LikeOnTravel

Unsere Langstreckenflug Tipps & Tricks

BY Linda

Fliegen ist eine geniale Art zu Reisen, aber ein langer Flug kann sich schnell ziehen wie Kaugummi. Der Po tut weh, es ist langweilig und außerdem werden die Füße immer dicker. Hier kommen unsere Langstreckenflug Tipps und Tricks, wie du entspannt fliegst! Welche praktischen Helferlein es gibt und was du bereits bei deiner Buchung beachten solltest, erfährst du JETZT!

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Trinke genug – Stay hydrated!

Die Klimaanlage in Fliegern ist zwar eine tolle Sache, kann dir aber während eines Langstreckenflugs auch ordentlich zu setzen. Sie entzieht dem Körper ziemlich viel Feuchtigkeit, strapaziert deine Schleimhäute, Augen und auch deine Haut. Um darauf vorbereitet zu sein, habe ich ein paar hilfreiche Tipps für dich.

Tipps für einen Langstreckenflug

Trinkflasche einpacken

Du solltest während des Flugs unbedingt darauf achten ausreichend zu trinken und deinen Feuchtigkeitshaushalt aufzustocken. Am besten startest du damit bereits auf dem Weg zum Flughafen. Nehme dafür einfach eine volle Trinkflasche deiner Wahl mit und leere sie bis zur Sicherheitskontrolle. 

Apropos Trinkflasche: Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir bisher durch jeden Security-Check eine leere Trinkflasche bekommen haben, allerdings sehen es nicht alle Angestellten gerne, wenn du eine 1,5l Flasche dabei hast – hin und wieder mussten wir diese leider entsorgen…Reise also besser mit einer 0,5-1l Flasche! Nalgene Trinkflasche (BPA Free)

Nach der Sicherheitskontrolle kannst du die Flasche entweder mit Leitungswasser (sofern es sich dabei um Trinkwasser handelt) oder aber an entsprechenden Trinkwasserquellen auffüllen und mit an Bord nehmen.

Helferlein mit Feuchtigkeitsboost

Packe in dein Handgepäck nicht nur Entertainment-Dinge, sondern denke auch hier an das Thema Feuchtigkeit. Eine kleine Creme für das Gesicht und die Hände, ein Lippenpflegestift und eventuell Augentropfen sind hilfreiche Dinge, die kaum etwas wiegen und dennoch eine große Wirkung erzielen.

Vor allem Kontaktlinsenträger sollten eine kleine Packungen Augentropfen mitnehmen oder für den Langstreckenflug lieber auf eine Brille zurückgreifen. Weitere Helferlein und Dinge, die im Handgepäck nützlich sind, zähle ich dir weiter unten auf!

Toilettensymbole am Flughafen

Das stille Örtchen

Was reingeht, muss auch irgendwann wieder raus ;). Ich gebe zu, dass die Toilettennutzung im Flugzeug auch nicht gerade zu meinen persönlichen Highlights eines Langstreckenflugs zählt. Allerdings gibt es weitaus schlimmere Dinge und außerdem ist es noch dazu wichtig, das stille Örtchen auch in der Luft aufzusuchen. 

Beim Gang zum Klöchen vertrittst du dir nämlich ganz nebenbei noch die Beine und sorgst dafür, dass deine Nieren nicht umsonst Giftstoffe aus deinem Körper gefiltert haben. Ich habe außerdem immer das Gefühl, dass ich einen Blähbauch vermeide, wenn ich ausreichend trinke und auch nicht nur einmal die Toilette aufsuche.

Heißgetränke an Bord

Mhhh der Duft von Kaffee, der durch die Reihen zieht, ist schon eine feine Sache und macht direkt Lust auf ein Tässchen. Egal ob als Muntermacher oder als Dessert nach dem Essen, bei diesem koffeinhaltigen Getränk können wirklich nur die wenigsten Passagiere an Bord eines Flugzeugs “Nein, Danke” sagen.

Und auch ein warmer Tee stimmt das Gemüt gleich etwas ruhiger und wirkt entspannend auf den Körper – doch aufgepasst! Es gibt leider gleich zwei Gründe, die dir den Appetite auf ein Heißgetränk beim nächsten Flug vermiesen…

Reinigungsmittel an Bord

Es kommt wohl leider häufiger vor, dass Reinigungsmittel an Bord eines Flugzeugs zu Mangelwaren zählen. Vor allem Spüli steht wohl nicht ganz oben auf der Inventarliste und somit fehlt dem Flugpersonal einfach der notwendige Reiniger, um mal eben schnell eine Kanne zu säubern.

In den meisten Fällen wird der Behälter lediglich einmal mit Wasser umgespült oder aber direkt neuer Kaffee eingefüllt. Ganz ehrlich – damit kann ich leben, allerdings sieht es bei dem nächsten Punkt schon ganz anders aus!

Was soll man einem Reisenden schenken?
51 geniale Geschenkideen für Weltenbummler

Wassertanks in Flugzeugen

Jeder, der bereits öfter geflogen ist und auch schon einmal Verspätungen / Verzögerungen erlebt hat, wird das nächste Problem vielleicht schon erahnen können. Zwischen den einzelnen Flügen bleibt dem Reinigungs- und Bodenpersonal leider nicht allzu viel Zeit.

Ich würde sogar soweit gehen und eine Flugzeugreinigung mit der Säuberung eines Kinosaals vergleichen. Das grobe Zeug wird weggeräumt, schnell mal durchgesaugt und auch mal ein fix ein Lappen gewischt – ich möchte hier wirklich keiner Airline zu nahe treten, sondern eher darauf hinweisen, dass das Personal wirklich Zeitdruck hat!

Worauf ich hinaus möchte, sind die Wassertanks. Am Boden ist leider nicht ausreichend Zeit, um regelmäßig die riesigen Wassertanks der Flugzeuge zu reinigen, was dazu führt, dass sich viele viele Bakterien dort sehr wohl fühlen und als blinde Passagiere mit um die Welt reisen.

Noch spannender wird es allerdings, wenn diese netten Wesen es sich in deinem Magen- und Darmtrakt gemütlich machen…dieses Problem hatte ich leider während eines Fluges von Deutschland nach New York – ich hätte mir wirklich etwas schöneres vorstellen können, als eine der Toilette zu chartern ;-).

Wenn der kleine Hunger kommt

Frühstück auf einem Langstreckenflug

Wer kennt das nicht? Du schaust einen tollen Film vom Entertainment-Paket und plötzlich überkommt dich die Lust auf Chips, Schoki oder vielleicht auch etwas Saures? Für diesen Fall solltest du dir unbedingt Snacks einpacken! Airlines gestatten tatsächlich die Mitnahme von Süßigkeiten, Obst und auch Butterbroten. Kevin und ich lieben es uns einen kleinen Proviantbeutel zu packen und im Flugzeug daraus zu naschen.

Kevin’s Top 3: Eine Tafel Zartbitter Schokolade, gesalzene Erdnüsse & Äpfel
Meine Top 3: Butterbrot, Banane & eine Packung Süßigkeiten

Worauf du lieber verzichten solltest sind flüssige Lebensmittel, wie Joghurts oder Drinks, da diese unter Flüssigkeiten fallen und somit nicht mitgeführt werden dürfen. Außerdem solltest du nicht zu viel Proviant einpacken, da manche Länder die Einfuhr von Lebensmitteln verbieten.

Schon gewusst?
Wir reisen mit nur 10kg rund um die Welt! Entdecke unser komplettes Reisegepäck!

Die Platzwahl auf einem Langstreckenflug

Der Sitzplatz spielt bei einem Langstreckenflug meiner Meinung nach schon eine (ziemlich große) Rolle. Schließlich möchtest du nicht in unmittelbarer Nähe der Toilette sitzen oder aber in der letzten Reihe, was bedeutet das du deinen Sitz eventuell nicht weit genug nach hinten stellen kannst. 

Leider haben sich die Airlines die Sitzplatzwahl zu Nutzen gemacht und kassieren nun für deinen Wunschplatz liebend gerne ab. Fiese Nummer, wenn du mich fragst, aber da machen wir nicht mit!

Wir nutzen viel lieber die Möglichkeit online einzuchecken und suchen uns dann kostenlos einen Sitzplatz unserer Wahl auf dem Smartphone oder Computer aus (falls das die Airlines anbieten).

Da hier das Motto “Wer zuerst kommt, sitzt zuerst” gilt, stellen wir uns immer eine Erinnerungen auf unseren Handys und versuche so frühzeitig online zu gehen. Natürlich sind bereits ein paar Plätze vergriffen, da es genug Leute gibt, die gerne für einen Lieblingsplatz zahlen, allerdings ist die Auswahl trotz allem vorhanden und immer noch besser, als wenn dir ein miesgelaunter Check-In-Typ einen Sitzplatz rauspickt.

Schlafen im Flugzeug
Im Schlaf nach Miami!

Emergency Exit

Viele Reisende liebäugeln mit den Emergency-Seats, da sich viel Beinfreiheit bieten und wirklich verlockend aussehen, ABER die Sitze haben auch einen Haken! Sitzt du auf einen dieser Plätze trägst du mehr Verantwortung und musst die Crew im Notfall unterstützen. 

Zudem kann es beispielsweise sein, dass du englisch sprechen und verstehen musst, darfst nicht schwanger sein oder aber mit einem Kind reisen. Außerdem muss dein Gepäckstück während des Starts und der Landung in den Fächern verstaut sein und der Klapptisch ist auch nicht immer so der Renner.

Manchmal muss man schnell sein

Die folgende Situation ist leider nicht ganz so oft vertreten, ABER sollte es der Fall sein, heißt es schnell sein!

Folgendes Szenario: Du sitzt im Flieger, das Boarding neigt sich dem Ende zu, ein paar vereinzelte Reihe sind noch leer und plötzlich verkündet die Stewardess “Boarding completed”. Schnapp schleunigst deine sieben Sachen und setze dich in die Mitte einer solchen Reihe. Warum? Naja, lache dir zunächst einmal ins Fäustchen, warte den Start ab und achte auf das Anschnallsymbol.

Sobald es erschlossen ist, heißt es – Ausbreiten! Klappe die Armlehnen hoch und lege dich auf die Sitzreihe. Wer hier nicht schlafen kann, dem kann ich leider auch nicht mehr helfen.

➳ Ebenfalls interessant: Wie findet man günstige Flüge – Unsere Top Tipps

Workout über den Wolken?

Kaum habe ich meinen Sitzplatz im Flieger gefunden, richte ich mich erst einmal häuslich ein. Halstuch um, raus aus den Schuhen und rein in den Kuschelpulli. Ich checke dann entweder direkt das Bordentertainment, mache mir einen Podcast an oder aber schlafe direkt ein.

Ja, ich gehöre tatsächlich zu den glücklichen Menschen, die im Flugzeug schlafen können – zum Leid von Kevin, der immer neidisch rüber guckt oder das tausendste Selfie von uns knipst! Ich kann mich im Flugzeug häufig nur schwer aufraffen und bewege mich eigentlich am liebsten recht wenig.

Umso besser und schon fast froh bin ich, wenn meine Blase den Kampf gewinnt und ich mich doch von meinem Sitz erheben muss. Fakt ist nämlich, dass es wichtig ist sich in der Luft zu bewegen.

Gehe den Gang auf und ab, mache ein paar Kniebeugen und rege so immer wieder deine Blutzirkulation an. Nimm dir also bitte kein Beispiel an mir und sorge lieber dafür deinem Kreislauf alle 1-2 Stunden einen Schups zu geben!

So sparen wir!
Wir heben weltweit kostenlos Bargeld ab. Mit der richtigen Karte kein Probem!

Bye Bye dicke Beine

Das Zauberwort heiß – Kompressionsstrümpfe! Ja, ich weiß es klingt erst einmal überhaupt nicht sexy, ABER die Dinger sind echt Gold wert. Ich empfehle dir einfach ein paar Sport-Kompressionsstrümpfe zu kaufen.

Diese kannst du außerdem zusätzlich noch zum Wandern nutzen und super leicht waschen. Die Socken sind einfach robuster, können auch abseits des Flugzeuges benutzt werden und bei uns bereits seit Jahren im Einsatz. Unter der Hose fallen sie nicht auf, minimieren das Thromboserisiko und sorgen dafür, dass wir keine dicken Füße bekommen!

Tipps für einen Langstreckenflug

Kleidung beim Langstreckenflug?

Wer die Wahl hat, hat die Qual – beim Thema Reiseklamotten finde ich es ehrlich gesagt überhaupt nicht schwer. Du musst lediglich auf 3 Dinge achten: Bequem, warm & unkompliziert! Die Klimaanlage im Flugzeug läuft scheinbar so manches Mal auf höchster Stufe und kann dich dementsprechend schnell frösteln lassen.

Um während eines Langstreckenflugs nicht zu frieren, würde ich das Sommerkleidchen und Hawaiihemd also lieber im Koffer lassen und auf einen Zwiebellook setzen. Mein Reiseoutfit besteht eigentlich immer aus:

  • einer langen Sportleggings, die am Bündchen nicht einschneidet und keinen Gürtel braucht, der sowieso bei der Sicherheitskontrolle nur stört
  • einem Shirt, das möglichst eine dunkle Farbe hat und nicht fleckempfindlich ist
  • Kuschelpulli, der locker sitzt und nicht zu dick ist
  • Kompressionssocken, die für warme Füße sorgen und dicke Zehen vermeiden
  • Sneaker, in die ich leicht rein- und rausschlüpfen kann
  • einer Jacke, die ich auch gerne als Kopfkissen oder Decke benutze

Helferlein im Handgepäck

Ich habe es zu Beginn bereits erwähnt, dass es eine Menge Helferlein gibt, die du am besten im Handgepäck haben solltest, um deinen Langstreckenflug so angenehm wie möglich zu machen. Diese Dinge haben Kevin und ich gerne dabei:

Langstreckenflug: Elektronische Geräte

  • Kopfhörer
  • Podcasts, Musik und ein Buch auf dem Handy
  • USB-Kabel (in vielen Flugzeugen gibt es die Möglichkeit sein Handy neben dem Bildschirm über einen USB-Anschluss aufzuladen)
  • Powerbank falls es keine andere Auflademöglichkeit gibt

Langstreckenflug: Beautykram

  • Lippenpflegestift
  • ggfs. Augentropfen (vor allem wenn du Kontaktlinsen trägst – vielleicht greifst du auch lieber direkt zur Brille)
  • Zahnbürste / Zahnpasta / Deo (Sprays können auf den Bordtoiletten den Rauchmelder auslösen)
  • Taschentücher

Langstreckenflug: Gesundheitshelfer

  • Solltest du an Reiseübelkeit leiden, ist eine Reisetablette eine super Erfindung (gibt es auch als Kaugummis)
  • Bonbons – gleichen den Ohrendruck aus und tun dem Hals gut – gerade wenn du eh schon etwas Halsweh hast
  • Nasenspray, wenn du Schnupfen hast (löst alles und lindert vielleicht so das fiese Druckgefühl in der Nasennebenhöhle)
  • Ohrenstöpsel, die Ruhe spenden und den Druck ausgleichen
  • Manch einer nimmt auch gerne Reise-Desinfektion mit 

Dokumente für einen Langstreckenflug

Langstreckenflug: Reisegadgets

Langstreckenflug: Wertsachen

Wir packen außerdem immer alle wichtigen und vor allem auch wertvollen Dinge in unser Handgepäck. Darunter fallen elektronische Geräte, Geld, Schmuck und Dokumente. Denke außerdem unbedingt daran deine Passbilder im Handgepäck zu haben, falls du bei der Einreise ein Visa on Arrival beantragen musst!

Bordküche auf einem Langstreckenflug

Ich bin ein absoluter Fan von der Flugzeugküche und habe jedes Mal mein persönliches ‘Wundertüten-Erlebnis’, wenn ich die Folie vom Gericht ziehe. Ich erfreue mich wirklich jedes Mal an den minimalistischen und niedlichen Menüs und finde das Essen in der Luft meist auch gar nicht so schlecht.

Wusstest du eigentlich, dass du direkt bei der Flugticketbuchung auch dein Menü wählen kannst? Aufgrund von religiösen Gründen, Unverträglichkeiten oder Gewohnheiten bieten viele Airlines unterschiedliche Menüs an – ein Nachweis wird von der Gesellschaft nicht verlangt.

Zur Auswahl stehen beispielsweise vegetarische, vegane, glutenfreie und laktosefreie Gerichte. Natürlich wird auch auf unterschiedlichste Glaubensrichtungen eingegangen und so bekommen Passagiere auch muslimische, koschere oder hinduistische Menüs. Checke z.B. das Menü der Lufthansa

An die Gesundheit haben die Fluggesellschaften ebenso gedacht und berücksichtigen Diabetes oder auch eine salzarme Ernährung. Denke unbedingt daran deine Wahl entweder direkt bei der Buchung zu treffen oder aber spätestens 24-48 Stunden vor dem Abflug!

Langstreckenflug: Special Meals 

Hast du ein sogenanntes Special Meal für deinen Langstreckenflug geordert, wird es dir bei der Essensausgabe vor allen anderen als erstes serviert. Warum? Die Sondermahlzeiten sind im Computersystem den jeweiligen Sitzplätzen zugeordnet. Das Bordpersonal weiß also vorab ganz genau welche Gerichte es zusammenstellen muss und wo es anschließend hingebracht werden muss. 

Diese Tätigkeit ist zum einen schnell erledigt und zum anderen hat sie eine höhere Priorität, da Verwechslungen so vermieden werden können. Würde das Personal zunächst die reguläre Essensausgabe und anschließend Special Meals verteilen, wäre eine Verwechslung von Menüs gerade für Allergiker richtig mies!

Sicherheitshinweise auf einem Langstreckenflug

Langstreckenflug: Alkohol – vielleicht besser nicht?

Mhhh…dieser Punkt ist schon ein kleines bisschen ärgerlich! Ich liebe es einfach hin und wieder im Flieger auf den kommenden Trip anzustoßen und bei einem leckeren Drink so langsam zu realisieren, dass man in ein paar Stunden an einem seiner Traumorte ist!

Allerdings sollte dir bewusst sein, dass Alkohol deinem Körper Flüssigkeit entzieht und das obwohl du ja eigentlich darauf achten solltest ausreichend Flüssigkeit hinzuzufügen. Okay, jetzt könnte der ein oder andere natürlich sagen, dass man dann einfach mehr Wasser trinken könnte, jedoch gibt es noch einen zweiten Haken.

Durch den geringeren Sauerstoffgehalt in der Luft kann der Alkohol seine Wirkung schneller entfalten – Mist! Das bedeutet, dass du schneller betüdelt bist und glaube mir, dass geht geht wirklich fixer und irgendwie passiert es auch heimlicher als auf der Erde.

Ich spreche aus Erfahrung: Während eines Langstreckenflugs nach Vietnam schmeckte der Rotwein besonders gut und seine Auswirkung bekam ich hingegen so gar nicht mit.
Fazit: Mit Kopfhörern in den Ohren sprach ich mitten in der Nacht ziemlich laut, was alle anderen Passagiere nicht wirklich freute…upps.

Schlaf im Flugzeug …

Im Flugzeug in den Schlaf zu finden, ist wirklich ein Thema für sich. Kevin und ich könnten in diesem Punkt auch wirklich nicht unterschiedlicher sein. Trotz Ohrenstöpsel, Schlafmaske, Nackenrolle und sonstigen Gedöns findet er leider für maximal eine Stunde ins Träumeland.

Langstreckenflug - schlafe am Flughafen
Auch am Airport komme ich in den Schlaf

Ich hingegen ziehe mir einfach meinen Buff über den Mund, damit mein Rachen nicht so austrocknet, lehne mich nach hinten und bin für die nächsten Stündchen ausgeknockt. Ich denke es ist einfach Typsache, ob man in den Schlaf findet oder nicht.

Im Grunde könntest du auch Medikamente einnehmen, aber ob man das wirklich möchte?
Ich empfehle dir einfach ein paar gute Podcasts oder deine Lieblingsmusik auf dem Handy zu haben, vielleicht eine Schlafmaske einzupacken und dich zu entspannen – der Rest passiert dann hoffentlich von ganz allein. 😊

Zu den Top Langstreckenflug Tipps zählt: Solltest du überhaupt nicht im Flugzeug schlafen können, rate ich dir von Nachtflügen eher ab! Du wirst bei deiner Ankunft dermaßen geschlaucht sein, dass der Tag einfach nur im Eimer sein wird.

Übrigens liegen die Themen Platzwahl und Schlaf auf einem Langstreckenflug ziemlich nah beieinander, da du auf einem doofen Platz (Beispiel: neben der Toilette) noch schlechter oder sogar gar überhaupt keinen Schlaf tanken kannst!

Jetlag – der Haken an einem Langstreckenflug

Viele Leute befürchten oder wissen bereits vor ihrem Langstreckenflug, dass sie unter den Folgen eines Jetlags – auch Zeitzonenkater genannt – leiden werden. Alle reden davon, aber was ist das überhaupt genau? Es handelt sich um eine vorübergehende Schlafstörung, die auftritt, wenn die innere Uhr mit der neuen Zeitzone nicht im gleichen Rhythmus tickt. Unterm Strich bedeutet das – MÜDIGKEIT!

Jetlag nach einem Langstreckenflug

Tipps gegen die Schlaf-Wach-Störung

Es gibt allerlei Empfehlungen, Tipps und sogar Medikamente gegen Jetlag. Manche raten auch, dass man bei Flügen von Westen nach Osten schlafen soll, wohingegen du bei Flügen von Osten nach Westen besser wach bleiben solltest – wenn das mal so einfach wäre. Ich schlafe einfach auf jedem Flug ein!

Wach bleiben

Wir befolgen immer einzig und alleine eine von uns aufgestellte Regel – DURCHHALTEN!
Egal ob wir um 15h in Bangkok landen oder um 10h Touchdown in Miami haben, wir halten einfach durch. Damit meine ich, dass wir einfach wach bleiben und egal wie müde oder erschöpft wir sind, wir legen uns nicht hin.

Meiner Meinung nach bringst du deinen Körper mit diesen Schläfchen zwischendurch nur noch mehr durcheinander. Wir raffen uns also lieber immer auf, erkundigen die Gegend, gehen einen Kaffee trinken und lenken uns einfach ab.

Dabei achten wir auch darauf, dass wir nicht vor 20 Uhr ins Bett fallen, um den Körper und Biorhythmus möglichst schnell in den neuen Takt zu bringen. Für den nächsten Morgen stellen wir uns einen Wecker (zu einer humanen Zeit) und ziehen den Tag wieder einfach durch.

Nicht überbewerten

Natürlich sind wir hier und da auch schon mal müde, aber so starke Probleme wie andere Leute, die nachts lange wach liegen, haben wir nie. Wir versuchen uns außerdem auch nicht in das Thema Jetlag “hinein zu steigern”, sondern sagen uns einfach, dass es vollkommen normal ist, wenn man nach einer langen Anreise geschlaucht und geschafft ist.

Ganz ehrlich? Ich denke bei vielen Leuten ist es wirklich eine Kopfsache. Vergleichbar mit der Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst. Die Einen regen sich wochenlang auf, finden nicht in ihren Rhythmus und die Anderen nehmen es einfach hin und merken kaum einen Unterschied. Bleibe also einfach locker, mache dir keinen Stress, bleibe wach oder schlafe im Flieger, halte durch UND ganz wichtig – genieße deinen Trip!

Fazit: Langstreckenflug Tipps und Tricks

Ich hoffe sehr, dass dir die bunte Mischung an Langstreckenflug Tipps für deine nächste Flugreise gefallen haben, viele neue Dinge für dich dabei waren und der kommende Flug noch besser wird. 
Solltest du noch mehr Hacks oder Tipps kennen, lass es uns in den Kommentaren wissen oder aber tagge uns doch einfach in den sozialen Netzwerken!
In diesem Sinne – We hope you enjoy your flight!

Weitere interessante Beiträge:

Die besten Tipps und Tricks für deinen nächsten Langstreckenflug! #langstreckenflug #fernreise #flugreise #reisetipps #tippsfürfernreisen #tippsfürreisenimflugzeug #reiseblog #blog
TEILE DIESEN BEITRAG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up