Australien Reisetipps

Australien - Überblick

Jeder kennt ihn, den „Hipe“ um Australien. Jeder der einmal dort war, schwärmt von diesem Land. Jeder End-Teenie träumt davon, nach Australien zu gehen, nebenbei zu jobben und das Land zu entdecken. Man hört von Leuten, die nach Australien gereist sind und nie wiedergekommen sind, weil es ihnen in diesem Land so gut gefällt.
Ohhh ja, wir können nun alle diese Aussagen bestätigen! Es ist einfach ein Land, das einen umhaut. Die nahezu unberührte Natur ist einzigartig. Kilometerlange Palmenstrände und keine Menschenseele weit und breit, ein paar Autominuten weiter dichter Regenwald mit gigantischen Feigenbäumen und frei lebenden Kasuaren & Koalabären. Nochmal ein paar Minuten weiter eine schöne Hügellandschaft mit riesigen Milchkühen, die an den Schwarzwald erinnern. Nicht zu vergessen, dass in der Mitte des Landes die rote Outback Wüste liegt.
Australien hat einfach alles, aber das Beste sind die Menschen, die dieses Fleckchen Erde besiedeln. Locker, freundlich und das MITEINANDER wird hier groß geschrieben und zwar jeder einzelne Buchstabe! Man kommt an jeder Ecke ins Gespräch und lernt viele interessante und offenherzige Menschen kennen.

Mann vor den Josphine Wasserfällen in Australien
Die Josphine Waterfalls in Queensland

Australien Reisetipps: Infos

Sprache in Australien: Englisch! Zwar sind ca. ein Viertel aller Australier keine Native-Speaker. Aber hier wird Englisch gesprochen. Problematisch ist, dass man diverse Dialekte echt schwierig versteht.

Strom in Australien: Du brauchst einen Steckdosen-Adapter! Hier wird der Stecker des Typs I* verwendet bei 230V und 50Hz. Das ist ein dreipoliger Stecker in den unsere Geräte so gar nicht passen wollen. Wir verwenden den Stecker-Cube*, welcher zudem noch zwei USB Buchsen hat.

Währung: Australischer Dollar (1 AUD = 0,63 Euro). Ein Euro sind ca. 1,60 AUD. Vor Ort haben wir meistens mit Bargeld gezahlt, obwohl es ebenso möglich ist Einiges mit der Karte zu zahlen. Um an Bargeld zu kommen, schau dir den Beitrag zu unserer Reisekreditkarte an!

Zeitzone in Australien: In Australien gibt es merhere Zeitzonen. In Queensland herrscht UTC+10 und ist somit 9 oder 10 Stunden vor Deutschland.

SIM-Karte in Australien: Wir haben den Anbietet Optus gewählt und und eine Traveller-Sim-Karte mit 10GB für 40 Dollar bekommen. Das Netz war die ganze Zeit super und so konnten wir unsere LAptops auch vom Van aus mit dem Internet connecten!

Anreise nach Australien: Das Land ist verdammt weit weg und du wirst (Stand heute) wahrscheinlich mit einem Zwischenstop nach Australien fliegen. Es gibt sogar inzwischen Billigairlines, die diese Route fliegen. So kann man zum Beispiel mit Scoot relativ preiswert nach Australien kommen. Cheke die billigsten Anbieter über KIWI.com*. Bist du auf der Suche nach noch weiteren Travel-Ressourcen, dann wirf einen Blick in unsere Reisetipps.

Reisekosten für Australien

Hippie Campervan vor einem Hostel
Unser Campervan vorm Hostel

Australien gilt als verdammt teures Reiseland und das nicht zu Unrecht. Aber ganz so schlimm wie es oft vermittelt wird, ist es dann doch nicht bzw. man kann dort auch relativ sparsam reisen, wenn man auf gewisse Dinge achtet und seinen gewöhnlichen Travel-Standard etwas herunterschraubt. 
Supermärkte sind im Vergleich um einiges teurer, ABER das liegt auch daran, das Deutschland extrem günstige Lebensmittelläden bietet (die günstigsten bis jetzt auf unserer Reise). Diverse Lebensmittel sind in Australien trotzdem preiswerter, als in Deutschland (z.B. Möhren, Erdbeeren und Tunfisch.)
Die Reiseart mit einem Campervan schien für uns die preiswerteste, da wir Übernachtung und Transport kombiniert haben. Unterwegs mit dem Camper, übernachteten wir meist kostenlos auf Rest Areas und haben größtenteils selbst gekocht.

21,77 €

∅ pro Nacht im Hotel

2,02 €

∅ pro Liter Wein - Tetrapack 😉

24,02 €

∅ pro Tag Camper-Van Miete

Unsere Reisekosten für 27 Tage in Australien

Kosten pro Person pro Person / Tag
Flug (von Bali)
171,30€
6,34€
Visum
0€
0€
Inlandstransport
20,12€
0,75€
Camper Van
288,22€
10,67€
Benzin
153,33€
5,68€
Unterkunft inkl. Campingplätze
149,43€
5,53€
Essen / Trinken
146,28€
5,42€
Kaffee / Tee
12,14€
0,45€
Sightseeing
146,28€
5,42€
Party (Bier & Co.)
23,79€
0,88€
Internet / SIM-Karten
25,55€
0,95€
Sonstiges
18,64€
0,69€
Summe
1155,05€
42,78€
Summe (ohne Flug+Visum)
965,11€
35,74€

Der Camper hatte ein Durchschnittsverbrauch von 10l, sodass ca. 300 Euro für Benzin draufgingen. Die Miete vom Camper inkl. Gas, Leihequipment, Glas-Reifenversicherung etc. belief sich auf 576,40 Euro für 24 Nächte. Wir waren beide mit 10GB mobile Daten von Optus ausgestattet und hatten so auch an der abgelegensten Stelle ein fabelhaftes 4G Netz.

Ohne Flug haben wir im Schnitt 35,74 Euro pro Person pro Tag ausgeben, inklusive des Camper-Abenteuers und einem Tauch- und Schnorchel- Ausflug zum Great Barrier Reef. Da die australische Natur einfach so viel zu bieten hat, sind die restlichen Erlebnisse nahezu kostenfrei. Das Land hatten wir teurer erwartet und waren überrascht, dass wir fast einen Monat mit weniger als 1000 Euro pro Nase ausgekommen sind.

Reiseroute in Australien

Frei lebender Koalabär auf Magnetc Island
Frei lebender Koalabär auf Magnetc Island

Wir haben den nördlichen Part der Ostküste von Australien mit einem Campervan bereist. Unser Zielflughafen hieß Cairns im schönen Queensland. (Cairns Sehenswürdigkeiten – Reisetipps für die Stadt & Umgebung!) Dort haben wir zwei Nächte verbracht und das Great Barrier Reef erkundet, ehe es Richtung Süden ging. Dreieinhalb Wochen haben wir uns langsam bis Brisbane vorgekämpft. Vom Strand gingen mehrere Fahrten ins Landesinnere, um die Natur des schönsten Staates in seiner ganzen Fülle zu sehen. In Brisbane haben wir den Hippie-Camper wieder zurückgegeben und die Großstadt zu Fuß erkundet.

Unterkünfte in Australien

likeontravel-land-australien-unterkunft
Apartment zentral in Brisbane

Vor und nach unserer Campertour haben wir jeweils zwei Nächte in Cairns und eine Nacht in Brisbane verbracht. In Cairns buchten wir ein Doppelzimmer im Castaways Backpackers. Ein sehr empfehlenswertes Hostel, mit Indoor- sowie Outdoor-Küche, einem Pool und sehr netten Gastgebern. Auch in Brisbane wollten wir auf die Kochmöglichkeit nicht verzichten und haben ein sehr zentrales Apartment mit Balkon und genialer Aussicht gebucht. Die Lage von dem Abbey on Roma Hotel hat uns Taxifahrten erspart, da die Bahnhaltestelle gegenüber ist, von der wir zum Airport fahren konnten. Hier unsere Unterkunft-Empfehlungen für Australien:

→ Cairns: Castaways Backpackers Cairns*
→ Brisbane: Abbey On Roma Hotel & Apartments*

Booking.com

Die beste Reisezeit für Australien

Carlo Sand Blow
Carlo Sand Blow am Rainbow Beach im August
  • Juli
  • August
  • September

Mittleres Temperaturmaximum 25,6 °C
7,2 Sonnenstunden
5 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 26,6 °C
8,0 Sonnenstunden
5 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 28,0 °C
8,3 Sonnenstunden
4 Regentage

Australien liegt auf der anderen Hälfte der Welt, was bedeutet, dass dort Winter herrscht, wenn wir Sommer haben und es dort sommerlich warm wird, wenn wir Weihnachten feiern.
Das Land ist aber riesig, sodass es hier auch mehrere Klimazonen gibt. Die berühmte Region Sydney und Melbourne im Süden sollte man in unserem Winter besuchen. Die nördlichen Regionen haben ein traumhaftes Reisewetter in der Mitte des Jahres. Wir waren zwischen August und September an der Ostküste – zwischen Cairns und Brisbane unterwegs und das Wetter hätte nicht besser sein können. Die Tabelle zeigt das Reisewetter für Cairns in Queensland.

Vlogs aus Australien

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

 ► Siehe weitere Videos auf unserem  Youtube Channel 

Beiträge von Australien