LikeOnTravel

Kambodscha Reisetipps

Kambodscha- Überblick

Es ist ein wundervolles Land voller glücklicher und weltoffener Kinder und freundlich lächelnden Erwachsenen. Die Khmer geben sich viel Mühe ihr Land aufzubauen und Abstand von dem dunkelsten Kapitel ihrer Geschichte zu nehmen.
Kambodscha ist voller magischer Orte, manchmal rüttelt es dich auf und manchmal trifft es dich tief im Herzen. Es lässt deinen Atem stocken und bereit dir Gänsehaut-Momente.

Der Angkor Wat sollte auf jeder Löffelliste stehen und ist mehr als empfehlenswert, genau wie die Erinnerungsstätte des Landes, die den Besuchern das Pol-Pot-Regime näher bringen. Das Land des Wassers ist am Meer gelegen und bietet neben dem Tonle Sap, dem größten See Südostasiens, exotische Inseln im Süden. Klicke dich durch unsere Kambodscha Reisetipps und plane deinen Trip!

Sonnenuntergang am Long Beach auf Koh Rong - Kambodscha
Sonnenuntergang am Long Beach auf Koh Rong

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Allgemeine Kambodscha Reisetipps

Sprache in Kambodscha: 
Kambodschanisch, auch Khmer genannt, ist die Landessprache. In vielen Unterkünften und Restaurants wird aber auch (etwas) Englisch gesprochen, sodass eine Verständigung in Kambodscha meisten kein Problem darstellt.

Strom & Elektrizität:
In Kambodscha brauchst du einen Steckdosen-Adapter für deine deutschen Geräte.  Zwar kamen wir bei 230V und 50Hz oft ohne aus, aber der Typ A und G ist ebenfalls vertreten. Mit einem Stecker-Cube bist du ideal ausgerüstet!

Währung in Kambodscha:
Jetzt wird’s etwas kompliziert. In diesem Land gibt es zwei Währungen: Den US-Dollar und den kambodschanischen Riel. Alles über einem Dollar wird in der amerikanischen Währung gezahlt und Cent-Beträge werden in Riel ausgehändigt. Verwirrendes System, aber es besteht zumindest nur aus Scheinen. 1 Dollar entspricht etwa 4000 kambodschanischen Riel. Kostet etwas beispielsweise 3,50$ zahlt man 3 Dollar und 2000 Riel!

Die ATMs spucken alle Dollar-Scheine aus, verlangen aber Automatengebühren, die sich aufsummieren. Zum Abheben haben wir unsere Reisekreditkarte verwendet. Wie du diese unnötigen Kosten zurückerstattet bekommst, erfährst du in unserem Beitrag zur besten Reisekreditkarte!

Zeitzone in Kambodscha:
UTC+7  – es ist also 5 oder 6 Stunden später in Kambodscha, je nach deutscher Sommer- oder Winterzeit!

SIM-Karte in Kambodscha:
Am Flughafen oder auch in jedem Handyladen bekommt man als Tourist eine sogenannte Traveller Sim-Karte. Die Anzahl der verschiedenen Provider ist groß: Cellcard/Mobitel, Metfone, Smart, CooTel and Excell etc.
Wir haben den Anbieter Cellcard gewählt. Für nur 6 US-Dollar bekommt 8GB Datenvolumen. Diese sind 30 Tage gültig und mithilfe einer App könnte man noch weitere GBs auftoppen. Sehr problemlos und die meiste Zeit 4G Netz!

Wenn du gerade mitten in der Reiseplanung steckst, wirf einen Blick in unsere allgemeinen Reisetipps. Dort erfährst du, wo man man am besten Unterkünfte bucht, welche Krankenversicherung sich für Ausland lohnt und vieles mehr.

Anreise & Visum

Visum für Kamboscha

Kambodscha ist leider nicht visumsfrei und man muss sich vor seiner Reise oder bei der Ankunft am Flughafen um ein kostenpflichtiges Visum kümmern. Du kannst das Visum auf die altmodische Variante in Berlin bei der kambodschanischen Botschaft beantragen oder neumodisch online! Das E-Visum gilt für eine Aufenthaltsdauer von 30 Tagen und kostet 30 US-Dollar (+6$ Bearbeitungsgebühr). Der Beantragungszeitpunkt liegt frühestens 3 Monaten und spätestens 2 Wochen vor deiner Reise. Bei folgender Adresse kannst du den Antrag stellen: www.evisa.gov.kh

Die andere Möglichkeit ist das Visum „On Arrival“ also erst bei der Ankunft zu beantragen. Dafür benötigst du ein Passbild (kann zur Not für 4 $ vor Ort gemacht werden) und Bargeld – 30$ Visumkosten. Wenn du keine US Dollar dabei hast, kannst du vorher am ATM Bargeld abheben. (Kostenlos mit der Santander-Karte)
In Siem Reap stehen die ATMs direkt vor der VISA Stelle. Bei uns hat die Beantragung nur 15 Minuten gedauert.

Likeontravel auf Koh Rong - Pärchen am Strand

Anreise nach Kambodscha

Kambodscha glänzt mit zwei internationalen Flughäfen in Siem Reap und Phnom Penh. Von Europa gehen aber die meisten Flieger in die Hauptstadt. Direktflüge sind möglich, aber oft wesentlich teuer, als wenn man einen Zwischenstopp (beispielsweise in den Emiraten) einlegt. Erfahre hier, wie man günstige Flüge findet.
Es ist ebenfalls möglich über die Landesgrenzen einzureisen, falls du in den Nachbarländern Thailand, Vietnam oder Laos unterwegs bist. Es gibt viele Busverbindungen, die man für eine Rundreise vorab bei 12AsiaGo buchen kann.

Reisekosten für Kambodscha

Insgesamt ist Südostasien eine sehr preiswerte Reiseregion. Die Unterkünfte, der Transport und das Essen sind nahezu überall günstig. Kambodscha empfanden wir sogar noch eine Idee preiswerter als seine Nachbarländer. 

≈ 10 -15 €

einfaches Doppelzimmer

≈ 1 - 2 €

Streetfood Gericht

≈ 10 - 15 €

lange Distanz im Nachtbus

Kosten für Unterkünfte

Die Zimmer sind fast überall im Land sehr preiswert. Private Zimmer kann man schon weit unter 10 Euro pro Nacht bekommen. Insbesondere Siem Reap bietet trotz des Angkor Wat ein günstiges Unterkunftsangebot. Betten im Hostel gehen überall im Land schon unter drei Euro los und auch 4 Sterne Hotels sind in der Hauptstadt Phnom Penh für 30 Euro pro Nacht zu haben.

Kosten für die Fortbewegung

Nachtbusse kann man an vielen Orten buchen und kosten ca. 10 bis 15 Euro. Dadurch spart sich der Budgetreisende eine Nacht und ebenfalls Reisezeit! (Es sind richtige Betten, also gar keine schlechte Möglichkeit zu reisen!)
Neben den Nachtbussen verkehren viele Shuttlebusse, die ebenfalls sehr preiswert sind. Für eine dreistündige Fahrt (Phnom Penh nach Kampot zahlt man ca. 7 US-Dollar). Innerhalb von Phnom Penh ist UBER/GRAB eine sehr entspannte Reiseart – zum Airport zahlt man etwa 5 Euro!

Kosten fürs Essen

Die Streetfoodstände sind überall sehr preiswert und kosten oft zwischen 1 bis 2 Dollar pro Gericht. Wir aßen oft und gerne gebratene Nudeln für 1,50$.
In „festen“ Restaurants muss man etwas mehr einkalkulieren. Zwischen 3 bis 4 Dollar zahlt man in etwa pro Person für ein lokales Gericht mit einem Getränk. Die internationale Küche und schicke Restaurant sind dann natürlich kostspieliger. Der Preis für ein Bier startet in vielen Restaurants übrigens schon ab sagenhaften 0,50$!

Kosten für Attraktionen

Likeontravel im Angkor Wat Tempel

Die Hauptattraktion des Landes schlägt mit 37 $ zu Buche. Das ist der 1-Tagespass für den Angkor Wat. Hinzu kommt noch der Transport (Fahrrad, Tuktuk oder geführte Tour). Für einen Schnorchelausflug auf Koh Rong zahlt man nur 10 Dollar und ist den ganzen Tag unterwegs, inkl. Lunch und Freibier!
Für eine Besichtigung des S21 Gefängnis inkl. Audioguide (sehr empfehlenswert) zahlt man 8 Dollar Eintritt und für den Königspalast in Phnom Penh rund 10 Dollar.

Unsere Reisekosten für 29 Tage in Kamboscha

Um einen Anhaltspunkt zu haben, mit welcher Summe man eine 4-wöchige Rundreise durch Kamboscha starten kann, hier unsere Ausgaben:
Mit Tageskosten von ca. 22 Euro pro Nase zählt Kambodscha mit zu unseren Top Budget Ländern. (Hier geht’s zur kompletten Länderliste). Die Unterkünfte sind extrem preiswert und wir kamen auf einen Schnitt von 6,55 Euro pro Nacht/Person (keine Hostels!). Zwischendurch hatten wir sehr einfach Unterkünfte, aber in der Hauptstadt sogar ein 4 Sterne Hotel.
Das Bier ist in Kambodscha teilweise günstiger als Wasser, sodass wir uns hier echt zügeln mussten. Viele Restaurants machen Werbung mit 0.50 $ -Draftbeer-Angeboten, das sind ca. 0,40€ für einen Humpen. Unser Tagesdurchschnitt blieb aber überschaubar. 
Das teuerste des Backpacking-Trips war der Eintritt in die Angkor-Tempelanlage.

Kosten pro Person pro Person / Tag
Flug (von Malaysia)
40,64€
1,40€
Visum
24,14€
0,83€
Inlandstransport
97,21€
3,35€
Unterkunft
189,86€
6,55€
Essen / Trinken
207,59€
7,16€
Kaffee / Tee
30,03€
1,04€
Sightseeing
74,62€
2,57€
Party (Bier & Co.)
33,82€
1,17€
Internet / SIM-Karten
6,44€
0,22€
Sonstiges
8,39€
0,29€
Summe
712,72€
24,58€
Summe (ohne Flug+Visum)
647,94€
22,34€

Packliste für Kambodscha

Bei einer Rundreise durch Kambodscha braucht man nur sehr wenig mitzunehmen. Es ist immer sehr warm und nur wenige Restaurants oder Gebäude sind so klimatisiert, dass man sich etwas mehr überziehen müsste. Du kannst problemlos leicht reisen und deine Schmutzwäsche an jeder Ecke zum waschen abgeben (ca. 0,50 $ pro Kilo).

Packe leichte und luftige Kleidung ein und wenn du außerhalb der Trockensaison reist auch einen Regenschutz für deinen Backpack. Ebenso lohnt sich immer ein schnell trocknendes Reisehandtuch und ein kleiner (faltbarer) Tagesrucksack. Für Mehrbettzimmer oder Strandhütten (z.B. auf Koh Rong) ist ein Zahlenschloss optimal, um seine Sachen sicher einzuschließen.

Für weitere Packinspiration wirf einen Blick in unsere Standard-Packliste, mit der wir komplett Südostasien bereist haben!
Handgepäck Packliste

Reiseroute in Kambodscha

Kamboschas Straßen außerhalb von Kampot mit dem Scooter zum Bokor Nationalpark
Kamboschas Straßen außerhalb von Kampot

Wenn man Kambodscha hört, denkt natürlich jeder direkt an den „Angkor Wat“, die riesige Tempelanlage nahe der Stadt Siem Reap. Diese stand schon länger weit oben auf unser Bucket List, sodass wir dort unsere Backpacking-Tour gestartet haben.

Das Land ist relativ überschaubar und auch bei einem 2 Wochen Backpacking Trip, kann man viele Sehenswürdigkeiten mitnehmen. Bei einer Fahrt mit dem Nachtbus kann man fast einmal quer durchs Land fahren. Wenn du den Hin-und Rückflüge gegabelt hast (sprich Hin-Flug nach Siem Reap und Rückflug von Phnom Penh) sparst du eine Nachtfahrt ein.

Neben dem Angkor ist außerdem die Stadt Battambang in der Nähe zu empfehlen. Von Phnom Penh aus kann man innerhalb von 2-3 Stunden zur Küste des Landes fahren und den Beach genießen. Von Sihanoukville geht es per Fähre zum Schnorcheln auf die chillige Paradiesinsel Koh Rong. Wieder am Festland angekommen, kannst du noch die kleine, aber sehenswerte Stadt Kampot entdecken.

Alle Tipps für die Rundreise durch Kambodscha erfährst du im Beitrag: Deine Route durch Kambodscha.

Alle Strecken haben wir mit Bussen und Minivans zurückgelegt und sind sogar von Kambodscha per Bus weiter nach Vietnam gefahren. Alles sehr entspannt und eine gute Art in Kambodscha von A nach B zu kommen. Wir buchen entweder vor Ort oder aber vorab online. Viele Verbindungen in Südostasien haben wir über 12AsiaGo gebucht. Gerade wenn man zur Hauptreisezeit unterwegs ist, empfiehlt es sich vorab zu reservieren.

Unterkünfte in Kambodscha

Die Hauptstadt Phnom Penh aus der Vogelperspektive
Phnom Penh, die Hauptstadt von Kambodscha

Die Unterkünfte in Kambodscha sind sehr günstig und Privatzimmer oft preiswerter als Hostelzimmer in den Nachbarländern. Das Angebot ist groß, sodass man in der Regel nichts im Vorfeld buchen müsste. Für einen längeren Aufenthalt lohnt es sich zudem Unterkünfte bei Airbnb zu buchen, wobei wir bei unserer “schnellen” Rundreise nichts auf diese Option zurück gegriffen haben.

Bei dem einmonatigen Trip haben wir meistens in Guesthäusern, einfachen Hotels und zum Schluss sogar in einem 4-Sterne Hotel mit Rooftop-Pool in Phnom Penh übernachtet.

Hier ein paar unserer Unterkünfte (die wir auch auf jeden Fall wieder buchen würden):

→ Siem Reap: Angkor Ruby Guesthouse
→ Sihanoukville: Don Bosco Hotel School
→ Kampot: Apsara Guest House
→ Phnom Penh: Orussey One Hotel
→ Phnom Penh: Lebou Boutique Hostel

Booking.com

Reisezeit für Kambodscha

Strahlender Sonnenschein in Phnom Penh.
Februar – perfektes Reisewetter für Kambodscha

 

  • Dezember
  • Januar
  • Februar

Mittleres Temperaturmaximum 30,0 °C
7,8 Sonnenstunden
0 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 30,7 °C
8,4 Sonnenstunden
0 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 32,1 °C
8,0 Sonnenstunden
1 Regentag

Die Wintermonate bieten sich an, um das Land von Nord bis Süd zu bereisen. Das Land ist geografisch gesehen relativ kompakt, sodass hier keine großen Temperaturunterschiede innerhalb Kambodschas zu erwarten sind. Eine Reisezeit zu Beginn des Jahres bietet sich an, wobei es ab April schon unerträglich warm und schwül werden kann. Wir waren den kompletten Februar dort, hatten wenig Regen, haben aber schon ordentlich geschwitzt.

Top Sehenswürdigkeiten

In Kambodscha gibt es eine Menge zu sehen und ein kleiner Kurztrip von  Vietnam oder Thailand aus wird unserer Meinung nach nicht ausreichen. Plane also genug Zeit ein, um all die Sehenswürdigkeiten, Tempel, ergreifende Geschichte und eine Menge atemberaubender Landschaft zu entdecken.
Folgende Sehenswürdigkeiten zählen mit zu den beliebtesten in Kambodscha:

  • Angkor Park – Berühmte Tempelanlage in Siem Reap
  • Königspalast – Palastanlage in Phnom Penh
  • Tonle Sap – Größter See Südostasiens
  • Koh Rong – Paradiesinsel vor Sihanoukville
  • Bokor Hill – Nationalpark im Süden des Landes
  • Tuol Sleng Genozid Museum – Kriegsmuseum in Phnom Penh
  • Killing Field – Gedenkstätte in der Nähe von Phnom Penh
  • Otres Beach – langer Sandstrand in Sihanoukville

Beiträge von Kambodscha

Vlogs aus Kambodscha

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

 ► Siehe weitere Videos auf unserem  Youtube Channel 

Scroll Up