LikeOnTravel

Marokko Reisetipps

Marokko - Überblick

Ein Land so vielseitig, wie die Überraschungsmomente, wenn der Deckel der Tajinen gelüftet wird. Verlaufe dich in den Gassen der Medinas von Marrakesch & Fès und erlebe deinen ganz eigenen „Instagram-Moment“ in der wunderschönen blauen Stadt Chefchaouen.

Laufe die ca. 25.000 Schritte hoch zur Spitze des Atlasgebirges, wabbel auf dem Rücken eines Kamels in der Sahara Wüste, sieh dir den imposanten Sternenhimmel mit der Milchstraße an, lausche dem Ruf des Muezzin, atme den Duft von Minztee und frisch gepressten Orangensaft ein und vor allem mache einen ROADTRIP!

Du musst dieses Land und all seine traumhaften Landschaften einfach auf eigene Faust erkunden und genießen. Die Gegensätze, Schnee auf dem Atlasgebirge vs. warmer Sand in der Sahara / Menschenmengen in Engstellen der Medina vs. alleine auf der Straße im Nirgendwo / Pferdekutschen vs. Sportwagen, werden dich mit Sicherheit das ein oder andere Mal sprachlos stimmen.

Kamele in der Sahara Wüste von Marokko - Erg Chebbi
Kamelritt in der Sahara

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Sprache in Marokko:
In Marokko wird sowohl Arabisch als auch Französich gesprochen. Wenige Bergdörfer sprechen noch verschiedene Berbersprachen. Französich ist die zweite Amtsprache und weit verbreitet; solltest du es sprechen, kannst du dich hier sehr gut unterhalten. Wir können es leider noch nicht, aber kamen in Marokko auch sehr gut mit Englisch klar. Wir konnten uns mit vielen Gasthausbesitzern auch außerhalb von Marrakesch verständigen.

Strom & Elektrizität: 
In Marokko werden Stecker des Typs C & E verwendet, bei 220V und 50Hz. Diesen Stecker haben wir zuhause, in Deutschland, auch. Du brauchst also keinen Steckdosen-Adapter für deine deutschen Geräte! Für Länder, in denen du allerdings einen Adapter brauchst, können wir dir einen Stecker-Cube sehr empfehlen.

Währung von Marokko:
Marokkanischer Dirham (1 MAD = 0,09 Euro oder 1 Euro ca. 11 MAD). Die Währung in Marokko wird mit MAD abgekürzt. Du kannst in vielen Hotels mit deiner Kreditkarte zahlen oder problemlos Bargeld von jedem beliebigen ATM abholen. Aber Vorsicht, die Automaten verlangen Gebühren, die du mit einer SantanderKarte ganz easy & entspannt zurückholen kannst. Mehr zu unserer Reisekreditkarte im passenden Beitrag!

Zeitzone:
UTC+1 Es ist genauso früh oder spät wie in Deutschland – Mitteleuropäische Zeit also!

SIM-Karte in Marokko:
Das Land ist zwar nicht weit weg, aber die Vorteile des EU Roaming gelten leider nicht mehr, da sich Marokko in Afrika befindet! Wir haben uns eine Sim-Karte von dem Anbieter Maroc Telcom gekauft. In dem großen Store in Marrakesch entschieden wir uns für eine Simkarte, die uns 10 Tage mit 4GB Datenvolumen für 60 MAD / ca. 5,50€ versorgte. Denke daran, dass du für den Kauf einer Simkarte deinen Reisepass mitbringen musst. Einen weiteren positiven Haken hat der Handyladen in Marrakesch: Die Leute im Laden können Englisch!

Für die weitere Planung spring direkt zu den allgemeinen Reisetipps. Dort erfährst du, wie man preiswert Unterkünfte bucht, welche Auslandsversicherung die beste ist, wie man Flugschnäppchen ergattert und effizient packt!

Anreise & Visum

Visum für Marokko
Herrlich! In Marokko kann man sich visumfrei bis zu 90 Tage lang aufhalten. Man braucht kein kostenpflichtiges Visum oder hat Zeitdruck bei seiner Reise. Wir mussten bei der Einreise außerdem kein Ausreiseticket vorzeigen. Nähere Infos zu den Visabestimmungen findest du beim Auswärtigen Amt.

Anreise nach Marokko
Hallo Billigflieger! Sie ermöglichen jedem für wenige Euros einen anderen Kontinent zu bereisen. Nur etwa 3 bis 5 Stunden im Flieger und schon du bist in Afrika. Von Deutschland aus werden mehrere Flughäfen angeflogen, sodass man seine Rundreise individuell gestalten kann. Die Flugpreise sind sehr erschwinglich (wir sind für 32 Euro von Deutschland nach Marrakesch geflogen). Zum Beitrag: Wie man günstige Flüge findet – Unsere Top Tipps 

Marokko Bucket List

Schlafe in der Sahara Wüste

Die Sahara ist etwa 26 mal so groß wie Deutschland. Es ist ein absolutes Erlebnis in ihrer Weite zu übernachten. Die großen Sanddünen der Sahara ziehen sich durch elf Länder und eins davon ist Marokko. Bei einer Rundreise durchs Land sollte man die Wüste auf jeden Fall mit einbauen und eine Nacht in ihr verbringen. Sieh in die einzigartige Sternenpracht, spüre die Stille und erlebe hier einen magischen Sonnenaufgang.
Zum Beitrag: Marokko Wüstentour – Die Abenteuer in der Sahara

Marokko Wüste Sternenhimmel
Straßen in Marokko Wüste

Roadtrip durch Marokko

Gerade die Distanzen zwischen den Sehenswürdigkeiten lassen dich mit einem Land verschmelzen. Ein Roadtrip sollte auf jeder Bucket List stehen, um Marokko komplett zu erforschen. Fahre durch die Hügel des Hohen Atlas vorbei an traditionellen Kasbahs bis hoch in den konträren Norden. Nicht nur die Klimaverhältnisse werden dich bei dieser Tour überraschen.
Zum Beitrag: Marokko Roadtrip – 2165 km durch das atemberaubende Land

Kitesurfing am Atlantik

Marokko liegt direkt am stürmischen Atlantik und ist ein wahres Paradies für Kitesurfer. Der Abschnitt um die Stadt Essaouira, welche schon »windy city« genannt wird ist hier der Hot Spot. Dich erwarten mehrere mehrere Surfschulen, an denen du entweder Equipment ausleihen oder ein direkt einen mehrtägigen Kitesurf-Kurs buchen kannst. Es werden zudem auch Tagestouren von Marrakesch aus angeboten

essaouira tipps-kitesurfer
Altstadt von Chefchaouen

Die blaue Stadt Chefchaouen

Gerade in den Zeiten des Instagrams ist diese Stadt ein absolutes Muss. Chefchaouen fällt einem schon von der Ferne direkt in Auge! Die Stadt ist blau … überall ..  nahezu jedes Haus. Alle Gassen und Fassaden glänzen in unterschiedlichen Blautönen und machen jeden Winkel somit zu einem einmaligen Fotomotiv. Dieses Bucket ist steht besonders bei Liebhabern der Fotografie weit oben auf der Liste.

Laufe durch die Todra Schlucht

Die Schlucht mit ihren 300 Meter hohen Steilwänden ist einfach gigantisch. Der Todra Fluss hat eine imposante Schneise in das Land geschnitten. Man findet diese einmalige Formation in der Nähe der Stadt Tinghir. Ob mit dem Mietwagen, dem Motorrad oder zu Fuß… man sollte diese Schlucht einmal passieren und sich die Kraft des Wassers bewusst machen. Du kannst die Schlucht hervorragend bei deinem Roadtrip integrieren.

Bucket List Todra Schlucht in Marokko
Trekking im Atlas - Jebel Toubkal

Der höchste Punkt in Marokko

Auch für alle Gipfelstürmer und Wanderbegeisterten hat Marokko etwas parat – und zwar das Atlasgebirge. Auf 4167 Höhenmeter befindet sich der Gipfel des Bergs Jbel Toubkal. Diesen kann man bei einer Zwei-Tages-Wanderung bezwingen und dabei die fabelhafte Landschaft des Atlasgebirges entdecken. Nach einer nächtlichen Akklimatisierung auf ca. 3200 Meter geht es am nächsten morgen eine steile Strecke hoch zum Summit, um die Aussicht zu genießen.
Zum Beitrag: Jbel Toubkal – Wanderung zum 4000er in Marokko

Reisekosten für Marokko

Aus europäischer Sicht ist Marokko ein günstiges Reiseziel. Es lässt sich preislich zwischen Südostasien und Europa positionieren. Die Touristenregionen sind zwar (wie so oft) etwas teurer als der Durchschnitt, aber starke Ausreißer muss man hier nicht befürchten. Daher eignet sich Marokko auch fabelhaft als erschwingliche Backpacker Reisedestination.

Die Gassen von Essaourira - Die Küstenstadt von Marokko
Die Gassen von Essaourira – Die Küstenstadt von Marokko

≈ 20 - 25 €

pro Doppelzimmer

≈ 15 - 20 €

kleiner Mietwagen pro Tag

≈ 3 - 5 €

pro einheimisches Essen

Kosten für die Unterkünfte in Marokko

Die Zimmerpreise sind überall im Land relativ stabil. Für etwa 20 Euro bekommt man ein Standard-Doppelzimmer in einer Unterkunft im authentisch marokkanischem Stil. Was das genau heißt, erfährst du gleich bei den Unterkünften. Hostels sind in Marokko zwar etwas weniger vertreten, aber in den größeren Städten durchaus eine super Budget Option. Wir haben online Hostel-Zimmer ab 4 Euro gefunden.

Kosten für die Fortbewegung in Marokko

Einen preiswerten Mietwagen bekommt man inkl. ausreichender Versicherung ab etwa 15 Euro pro Tag und das Benzin kostet mit 90 Cent pro Liter verhältnismäßig wenig. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind ebenfalls preiswert. Der Bus vom Flughafen in Marrakesch zum Zentrum kostet ca. 2,70 Euro und für einen Fernbus zahlt man für eine dreistündige Fahrt (Essaouira – Marrakesch) 7,20 Euro.

Kosten fürs Essen in Marokko

Die Preise der Tajinen (das Nationalgericht) hängt stark vom Restaurant und von der Region ab. Im Schnitt kann man mit 40 Dirham (knapp 4 Euro) pro Tajine rechnen. Allerdings haben wir auch Restaurants gesehen, die mehr als das Doppelte verlangen und nicht wirklich danach aussahen. An touristischen Orten zahlt man erfahrungsgemäß immer einen Aufschlag. Ein kleiner Abstecher in die Seitengassen lohnt sich, um kostengünstiger zu essen. Einen typisch marokkanischen Minztee bekommt man für etwa einen Euro und für 1-1,50 Euro einen frisch gepressten Orangensaft.

Die Supermärkte in den größeren Städten lassen keine Wünsche offen, sind aber im Allgemeinen etwas teurer als die (günstigen) heimischen Läden.

Kosten für Attraktionen in Marokko

Auch hier bewegen sich die Kosten vollkommen im Rahmen. Eintritte für Museen und Moscheen kosten nur wenige Euros und sogar eine Führung durch die große Moschee Hassan II in Casablaca schlägt nur mit 120 Dh (keine 12 Euro) zu Buche. Für eine Nacht in der Wüste mit entspannten Kamelritt zahlt man ca. 35 Euro pro Person. Und übrigens: die neuen Eindrücke, die fremde Kultur und die netten Menschen sind alle umsonst. 😉

Packliste für Marokko

Die Packliste für Marokko richtet sich stark nach der Reisezeit. Immer Sommer wird es hier extrem heiß und in der Übergangszeit kann es sehr frisch werden und auch regnen. Da Marokko ein muslimisches Land ist, sollte man hier umso mehr auf seine Garderobe achten und sich bei seiner Packliste ein paar Gedanken machen. Sieh dir die ausführliche Packliste für Marokko an, um deinen Koffer optimal zu packen. → Packliste für Marokko

Reiseroute in Marokko

Marokko Individualreise | 2-Wochen-Reiseroute

Marokko kann man sehr gut als Individualreisender erobern. Das Land ist so verschieden, dass es schade wäre, sich nur eine Ecke von Marokko anzuschauen. Der grüne und saftige Norden, die heiße und staubige Sahara Wüste und das imposante Atlasgebirge sind allein nur die landschaftlichen Aspekte, die schon Grund genug für eine Rundreise durchs Land sind. Marokko verfügt über ein gut ausgebautes Fernbus-Netz und die größeren Städte sind sogar durch ein Bahn-Netz miteinander verbunden. Richtig individuell hingegen reist man mit einem Mietwagen. Welche Route innerhalb von zwei Wochen möglich ist, siehst du im Beitrag: Marokko Individualreise | 2-Wochen-Reiseroute auf eigene Faust

Leihwagen sind hier sehr erschwinglich (15 bis 20 Euro pro Tag) und die Straßen sind ebenfalls “befahrbar”. Auch in einer kurzen Spanne von ein bis zwei Wochen, kann man viele Sehenswürdigkeiten mitnehmen, da Marokko flächentechnisch relativ überschaubar ist. Allerdings sollte man die Distanzen zeitlich nicht unterschätzen. Ziehst du in Betracht, dir einen Mietwagen zu leihen, erfährst du in unserem Beitrag ein paar Reisetipps zum Auto fahren in Marokko. Marokko Roadtrip – 2165 km durch das atemberaubende Land

Unterkünfte in Marokko

Riad Bibtia in Marrakesch
Unser Riad in Marrakesch

Es gibt eigentlich nur eine Art authentisch zu übernachten –  Marokko Reisetipp No.1 : Übernachte in einem Riad. Das sind Häuser, die in ihrem Innenhof eine Art Garten haben und durch kleine Mosaikverzierungen ihren marokkanischen Charme versprühen.

Das Angebot an Unterkünften ist groß und man muss keine Sorge haben, keine Bleibe zu finden. Entsprechend deiner Reisezeit solltest du dir bewusst sein, dass es in den Riads etwas kälter werden kann. Wir haben bei unserer Rundreise, die meisten Unterkünfte vorab gebucht.

Unsere Unterkunftsempfehlungen in Marokko

→ Marrakesch: Riad Hotel Essaouira
→ Imlil: Riad Atlas Prestige
→ Essaouira: Riad Le Grand Large 
→ Ait Ben Haddou: La Baraka Auberge
→ Merzouga: Camel Trek Bivouac
→ Tinghir: Palmeraie Guest House
→ Fès: Riad Malak
→ Chefchaouen: Hotel Casa Khaldi
→ Casablanca: Hotel Atlas Almohades Casablanca City Center

Hier geht es zu unserem 15 Euro Rabatt-Gutschein von Booking! Außerdem wird das Angebot von Airbnb Ferienwohnungen in Marokko immer größer.

Booking.com

Reisezeit für Marokko

  • April
  • Mai
  • Juni

Mittleres Temperaturmaximum 23,7 °C
8,5 Sonnenstunden
4 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 27,5 °C
9,3 Sonnenstunden
2 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 31,3 °C
10,5 Sonnenstunden
1 Regentage

Das Wetter ist in Marokko sehr verschieden und die Temperaturverteilung innerhalb des Landes enorm, sodass man nicht von einer besten Reisezeit für Marokko sprechen kann. Es geht viel mehr darum, wo es für dich genau hingeht. Wir hatten im Juni zwischen 11 Grad im Norden und 36 Grad in Wüstennähe.
Für eine Rundreise empfiehlt sich generell der Frühling oder der Herbst. Da es im Winter zu eisig wird und im Sommer kochend heiss.

Top Sehenswürdigkeiten

Marokko bietet zum einen viele schöne und eindrucksvolle Moscheen und Paläste und zum anderen auch eine Natur, die nicht diverser sein könnte. Im Allgemeinen zählen folgende Sehenswürdigkeiten in Marokko zu den Beliebtesten:

  • Hassan II Moschee – Große Moschee in Casablanca mit gigantischem Minarett
  • Todra Schlucht – Einzigartige Schlucht in Tinghir
  • Bahia Palast – Palastanlage aus dem 19 Jh. in Marrakesch
  • Erg Chebbi Wüste – Dünenlandschaft der Sahara
  • Koutoubia Moschee – Große Moschee in Marrakesch
  • Ouzoud Fälle – Imposante Wasserfälle im Zentrum des Landes
  • Jebel Toubkal – der Höchste Punkt im Atlasgebirge
  • Jardin Majorelle – Exotischer Garten in Marrakesch

Beiträge von Marokko

Scroll Up