Marokko Reisetipps

Marokko - Überblick

Ein Land so vielseitig, wie die Überraschungsmomente, wenn der Deckel der Tajinen gelüftet wird. Verlaufe dich in den Gassen der Medinas von Marrakesch & Fès und erlebe deinen ganz eigenen „Instagram-Moment“ in der wunderschönen blauen Stadt Chefchaouen.
Laufe die ca. 25.000 Schritte hoch zur Toubkalspitze, wabbel auf dem Rücken eines Kamels in der Sahara Wüste, sieh dir den imposanten Sternenhimmel mit der Milchstraße an, lausche dem Ruf des Muezzin, atme den Duft von Minztee und frischgepressten Orangensaft ein und vor allem mache einen ROADTRIP!
Du musst dieses Land und all seine traumhaften Landschaften einfach auf eigene Faust erkunden und genießen. Die Gegensätze, Schnee auf dem Atlasgebirge vs. warmer Sand in der Sahara / Menschenmengen in Engstellen der Medina vs. alleine auf der Straße im Nirgendwo / Pferdekutschen vs. Sportwagen, werden dich mit Sicherheit das ein oder andere Mal sprachlos stimmen.

Kamele in der Sahara Wüste von Marokko - Erg Chebbi
Kamelritt in der Sahara

Sprache: In Marokko wird sowohl Arabisch als auch Französich gesprochen. Wenige Bergdörfer sprechen noch verschiedene Berbersprachen. Französich ist die zweite Amtsprache und weit verbreitet; wenn du es kannst, kannst du dich hier sehr gut unterhalten. Wir können es leider noch nicht, aber kamen in Marokko auch sehr gut mit Englisch klar. Wir konnten uns mit vielen Guesthousebesitzern auch außerhalb von Marrakesch verständigen.

Strom: In Marokko werden Stecker des Typs C & E verwendet, bei 220V und 50Hz. Diesen Stecker haben wir zuhause, in Deutschland, auch.Du brauchst also keinen Steckdosen-Adapter für deine deutschen Geräte! Für Länder, in denen du allerdings einen Adapter brauchst, können wir dir einen Stecker-Cube* sehr empfehlen.

Währung: Marokkanischer Dirham (1 MAD = 0,09 Euro oder 1 Euro ca. 11 MAD). Die Währung in Marokko wird mit MAD abgekürzt. Du kannst in vielen Hotels mit deiner Kreditkarte zahlen oder problemlos Bargeld von jedem beliebigen ATM abholen. Aber Vorsicht, die Automaten verlangen Gebühren, die du mit einer Santander*Karte ganz easy & entspannt zurückholen kannst. Mehr zu unserer Reisekreditkarte im passenden Beitrag!

Zeitzone: UTC+1 Es ist genauso früh oder spät wie in Deutschland – Mitteleuropäische Zeit also!

SIM-Karte in Marokko: Das Land ist zwar nicht weit weg, aber die Vorteile des EU Roaming gelten nicht mehr, da sich Marokko in Afrika befindet! Wir haben uns eine Sim-Karte von dem Anbieter Maroc Telcom gekauft. In dem großen Store in Marrakesch entschieden wir uns für eine Simkarte, die uns 10 Tage mit 4GB Datenvolumen für 60 MAD / ca. 5,50€ versorgte. Denke daran, dass du für den Kauf einer Simkarte deinen Reisepass mitbringen musst. Einen weiteren positiven Haken hat der Handyladen in Marrakesch: Die Leute im Laden können Englisch!

Anreise nach Marokko: Hallo Billigflieger! Sie ermöglichen jedem für wenige Euros einen anderen Kontinent zu bereisen. Etwa 3 bis 5 Flugstunden entfernt und du bist in Afrika. Wir sind selber für 32 Euro pro Person von Deutschland nach Marrakesch geflogen. Bei unserer Flugsuche finde ich die billigsten Anbieter oft über KIWI.comFür weitere Reise-Ressourcen checke unsere Reisetipps!

Reisekosten für Marokko

Die Gassen von Essaourira - Die Küstenstadt von Marokko
Die Gassen von Essaourira – Die Küstenstadt von Marokko

Im Vorfeld hatten wir gelesen, dass Marokko preislich zwischen Südostasien und Europa anzusiedeln ist. Diese Einschätzung können wir so unterschreiben! Bei einem Restaurantbesuch haben wir im Schnitt 9-10 Euro zu zweit bezahlt, die Inlandsbusse sind ebenfalls erschwinglich (z.B. Marrakesch – Essaouria: 7,20 Euro) und sehr komfortabel. Unser 9-tägiger Roadtrip durchs Land hat die Reisekosten etwas in die Höhe getrieben, sodass wir ohne Mietwagen unter die “30-Euro/pro Tag-Marke” gerutscht wären.

10,18 €

∅ pro Nacht

0,90 €

∅ pro Minztee

3,58 €

∅ einheimisches Essen (Tajine)

Unsere Reisekosten für 26 Tage in Marokko

Kosten pro Person pro Person / Tag
Flug (von Deutschland)
37,81 €
1,45 €
Visum
- €
- €
Inlandstransport
161,47 €
6,21 €
Unterkunft
264,80 €
10,18 €
Essen / Trinken
184,09 €
7,08 €
Kaffee / Tee
14,72 €
0,57 €
Sightseeing
82,30 €
3,17 €
Party (Bier & Co.)
3,60 €
0,14 €
Internet / SIM-Karten
12,59 €
0,48 €
Sonstiges
61,03 €
2,35 €
Summe
822,40 €
31,63 €
Summe (ohne Flug+Visum)
784,59 €
30,18 €

Unser Tagesdurchschnitt für Marokko pro Nase liegt bei ca. 30 Euro. Wir müssen dazu sagen, dass es uns ans nicht gefehlt hat und wir auch nicht gespart haben. In den Kosten sind ein 9-Tage-Roadtrip, eine Quadtour und Übernachtung in der Wüste, alle Sehenswürdigkeiten und sogar mal ne 4-Sterne-Übernachtung. Kevin hat im Vergleich weniger Kaffee konsumiert, was hauptsächlich daran lag, da guter auch kaum zu finden war. Außerdem floss das Bier hier auch nicht so, wie man es von anderen Orten der Welt, von uns, kennt.

Reiseroute in Marokko

Nach der Deutschland-Pause brauchten wir erst einmal richtigen Trubel, sodass unsere Reise direkt in Marrakesch startete. 
Von Marrakech aus haben wir zwei Sternfahrten unternommen: einmal nach Imlil, ins Atlas-Gebirge, und einmal nach Essaouira an die windige Küste. Die Verbindungen haben wir direkt vor Ort gebucht. Die Fahrt ins Atlasgebirge bewältigten wir mit dem Localbus & Taxi und kostete uns ca. 5,50 Euro. Danach startete unser 9-Tage Roadtrip Richtung Wüste, in den Norden nach Chefchaouen und in die Großstädte Rabat und Casablanca. Dafür haben wir uns hier* einen preiswerten Mietwagen gebucht.

Unterkünfte in Marokko

Riad Bibtia in Marrakesch
Unser Riad in Marrakesch

In Marokko gibt es fast nur eine Art authentisch zu übernachten und zwar in einem Riad. Das sind Häuser, die in ihrem Innenhof eine Art Garten haben und durch Mosaikverzierung ihren Charme versprühen. Wir haben bei unserer Rundreise, die meisten Unterkünfte über Booking gebucht oder es auch mal vor Ort versucht, um eventuell einen günstigeren Preis auszuhandeln.  Aber zu unserer Verwunderung wollte man ohne Vorabbuchung immer einen höheren Preis. Naja, dann kann man auch online buchen und hat so seine Unterkunft sicher.

Hier findest du alle Unterkünfte, die wir während unserer Rundreise gebucht hatten:

→ Marrakesch: Riad Hotel Essaouira*
→ Marrakesch: Riad Bibtia*
→ Imlil: Riad Atlas Prestige*
→ Essaouira: Riad Chakir Mogador*
→ Essaouira: Riad Le Grand Large* 

→ Ait Ben Haddou:La Baraka Auberge*
→ Tinghir: Guest House Tissili*
→ Merzouga: Camel Trek Bivouac*
→ Tinghir: Palmeraie Guest House*
→ Fès: Riad Malak*
→ Chefchaoen: Hotel Casa Khaldi*
→ Casablanca: Hotel Atlas Almohades Casablanca City Center*

Du buchst über Booking? Sichere dir jetzt deinen 15 Euro Rabatt-Gutschein!*

Booking.com

Die beste Reisezeit für Marokko

  • April
  • Mai
  • Juni

Mittleres Temperaturmaximum 23,7 °C
8,5 Sonnenstunden
4 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 27,5 °C
9,3 Sonnenstunden
2 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 31,3 °C
10,5 Sonnenstunden
1 Regentage

Das Wetter in Marokko ist sehr verschieden, die Temperaturverteilung innerhalb des Landes ist enorm, sodass man nicht von einer besten Reisezeit für Marokko sprechen kann, sondern man muss schauen, wo es genau hingeht. Wir hatten im Juni zwischen 11 Grad im Norden und 36 Grad in Wüstennähe.
Für eine Rundreise empfiehlt sich generell der Frühling oder der Herbst. Da es im Winter zu eisig wird und im Sommer kochend heiss.

Vlogs aus Marokko

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

 ► Siehe weitere Videos auf unserem  Youtube Channel 

Beiträge von Marokko