LikeOnTravel

Packliste Marokko – Die wichtigsten Dinge auf einen Blick

BY Kevin

Ob Marrakesch, Agadir, die Wüste oder der grüne Norden – für Marokko eine Packliste aufzustellen, ist gar nicht so einfach. Das Land hat sehr unterschiedliche Jahreszeiten und auch verschiedene Klimaregionen. Wir waren insgesamt einen Monat in dem schönen Marokko und geben hier alle unsere Packtipps, damit du für deinen Trip nach Afrika gewappnet bist. Welche Dinge sind wirklich ein Muss in Marokko, welche Kleidung empfiehlt sich (insbesondere für Frauen) und welche Travelhacks erleichtern dir das Reisen. Stöbere hier in unserer Packliste und plane deine Reise nach Marokko.

Bevor du deinen Koffer packst, check das Wetter

Frau blickt auf die Stadt Chefchaouen

Unsere Reise startete Ende Mai und erstreckte sich bis Ende Juni. Da wir dabei auch einen Roadtrip durchs Land starteten, haben wir eine Temperaturdifferenz von 25 Grad erlebt. In der Wüste “angenehme” 36 Grad und im Norden dann auf einmal 11 Grad, beides am Tage wohlgemerkt! Freunde von uns sind im März nach Marrakesch geflogen. Die Wetter-Prognosen schienen gut, aber ein Wetterumschwung hat sie dann plötzlich überrascht und eine Winterjacke wäre angebracht gewesen. Also informiere dich vorher genau über deine Reisezeit und welche Temperaturen dich tagsüber und nachts erwarten werden. Also nun los, folgende Dinge hatten wir während unseres Trips dabei oder können wir empfehlen.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Packliste Marokko – Wichtige Dokumente

Marokko ist zwar nicht allzu weit weg, aber dennoch ein neuer Kontinent. In nur 3-5 Flugstunden, je nachdem wo du in Germany startest und welches Ziel du in Marokko hast, bist du schwupps auch schon in Afrika. Die Flüge sind unglaublich preiswert geworden, da mehrere Billigairlines diese Strecken fliegen und so sind auch wir für 38 Euro von Deutschland nach Marrakesch geflogen.
➳ Checke hier den
günstigsten Flug.

Da wir nicht mehr in Europa sind, reicht dein Personalausweis für diese Reise nicht aus. Du benötigst einen Reisepass! Wenn du noch keinen haben solltest, wird es allerhöchste Zeit das Dokument beim Bürgeramt zu beantragen, um „dein Ticket in die weite Welt“ in der Hand zu halten. Etwa 60 Euro legt man für den Reisepass, der 10 Jahre gültig ist, auf den Tisch. Beachte, dass die Beantragung immer etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, also kümmere dich als allererstes um deinen Pass. Wenn du schon einen Reisepass besitzt, überprüfe unbedingt die Gültigkeit. Wenn man in fremde Länder reist, müssen Reisepässe mindestens noch sechs Monate gültig sein.

Wir wollen mal nicht davon ausgehen, dass dir etwas passiert, aber dein Impfausweis sollte immer in deinem Rucksack oder in deinem Koffer liegen. Exotische Impfungen sind für Marokko nicht notwendig, die Standard-Impfungen Diphtherie, Tetanus und wie die alle heißen, reichen hier aus.
Und nochmal, wir gehen natürlich nicht davon aus, dass dir etwas zustößt, aber ohne Reiseversicherung, darf man einfach nicht los reisen. Eine Krankenversicherung ist extrem wichtig, da sowas sonst echt ins Geld gehen kann. Deine normale Krankenversicherung ist (im Normalfall) nicht ausreichend für das Ausland und muss mittels einer Zusatzversicherung erweitert werden.

Wir selber sind schon extrem lange unterwegs und haben daher eine spezielle Langzeitversicherung über die STA abgeschlossen. Bist du aber nur für einen kurzen Trip in  Marokko und deine Reisen pro Jahr gehen nie länger als 56 Tage am Stück, reicht eine sehr preiswerte Auslandskrankenversicherung aus. Die Hansemerkur hat Angebote ab 10 Euro mit denen alle deine Reisen für das Jahr abgedeckt sind.

Du planst mit dem Auto oder sogar vielleicht mit dem Motorrad durch Marokko zu fahren? Erst einmal: Geiler Plan! Wir sind selber 9 Tage mit dem Mietwagen eine große Runde durch das Land gefahren und können es nur empfehlen! Von Marrakesch in die Wüste und hoch bis zur blauen Stadt Chefchaouen: Checke hier unseren Trip.

Wenn das dein Plan ist, sollte auf jeden Fall ein internationaler Führerschein und dein normaler Führerschein auf der Packliste stehen. Diese sind streng genommen nämlich nur in Kombination gültig (und wir hatten Polizeikontrollen in Marokko, die haben es streng genommen ;)). Einen internationalen Führerschein bekommst du bei der Zulassungsstelle für ca. 14 Euro (je nach Region unterschiedlich). Mit einem biometrischen Passbild in der Hand, bezahlt man die Summe und kann den internationalen Lappen direkt mitnehmen.
Und hier nochmal die Dokumente zusammengefasst:

Packliste Marokko – Geld, Euros und Kreditkarten

Wie gesagt, du bist in Afrika und hier gibt es keinen Euro mehr. Erstaunlicherweise werden Euros aber an einigen Stellen akzeptiert. In Hotels und Restaurants haben wir in Touristenregionen des Öfteren den Hinweis gesehen, dass auch in Euro bezahlt werden kann. Ansonsten ist die gängige Währung der marokkanische Dirham, kurz MAD. Der Umrechnungskurs: 1 Euro sind fast 11 Dirham.

Ich empfehle dir immer, die jeweilige Währung vor Ort zu besorgen, egal wo du hinreist und nicht vorher bei der Bank zu wechseln. Alle Flughäfen sind mittlerweile mit ATMs (Geldautomaten) ausgestattet. Auf diese Weise bekommt man den besten Kurs, sprich am meisten Dirham für sein Geld und rennt nicht mit einem Batzen Bargeld durchs Land. In Marrakesch am Flughafen stehen zum Beispiel zwei ATMs rechts vor dem Hauptausgang.

Wir haben immer mindestens zwei Kreditkarten mit auf Reisen falls mal eine, aus welchen Gründen auch immer, nicht funktionieren sollte. Die ATMs in Marokko verlangen alle eine Abhebegebühr, zumindest die Automaten, die wir genutzt haben. Holt man mehrere Male Bargeld ab, kann das schon teuer werden. Wir nutzen fast nur noch die Santander 1Plus Kreditkarte, die zum einen kostenlos ist und zum anderen die Abhebegebühren zurückerstattet. Alle Infos zur Karte findest du in unserem Beitrag: Die beste, kostenlose Reisekreditkarte!

Packliste Marokko – Rucksack oder Koffer

Okay, Packliste schön und gut, aber das Zeug muss ja auch irgendwo rein. Stellt sich die Frage aller Fragen, Koffer oder Backpack? Eine klare Antwort kann ich dir hier nicht geben, da ich nicht weiß wie alt du bist und welcher Travel-Typ du bist. Im Allgemeinen schlägt unser Herz klar für den Rucksack, aber ich würde sagen, wenn dein Rucksack die 12-Kilogramm-Marke übersteigt, denke doch lieber über einen Trolley nach.

Linda und ich sind Verfechter des Handgepäcks! Wir lieben es, mit nur wenigen Klamotten zu reisen und unser Gepäck immer in Griffweite zu haben. Damit alles sortiert bleibt und man nicht kramen muss, haben wir beide Packtaschen in unseren Backpacks. Wir kommen derzeit auf etwa 10 kg pro Nase und können so easy mit zwei Handgepäck-Rucksäcken unterwegs sein.
Wir haben zwei
Pacsafe Venturesafe EXP45. Das sind diebstahlsichere Backpacks, die von jeder Airline als Handgepäck akzeptiert werden. Brauchst du weitere Infos zu diesen genialen Teilen und willst mehr von den Sicherheitsfeatures erfahren, wirf einen Blick in unser Review: Pacsafe Testbericht – Diebstahlsicher Rucksack EXP45

Blick auf Aroumd in Marokko
Unser Tagesrucksack im Atlasgebirge

Um bei deinen Erkundungstouren die Kamera, Sonnencreme, Powerbank, Strickjacke usw. verstauen zu können, nimm einen kleinen und leichten Day-Bag mit. Wir haben einen kleinen faltbaren Rucksack dabei, der kaum Platz im Gepäck einnimmt.

Packliste Marokko – Kleidung

Wie du oben schon gelesen hast, ist es extrem wichtig, deine Reisezeit und dein genaues Reiseziel zu beachten. Willst du auf jeden Fall in die Wüste? Machst du nur einen Wochenendtrip in Marrakesch oder hast du Bock auf Wandern und musst deine Packliste eher für das Atlasgebirge auslegen? Eine generelle Kleidungs-Hilfe kann ich dir hier natürlich nicht geben, aber ein paar Tipps, was wir so mithatten und was nötig war.

Lange UV Kleidung

In Marokko ballert gerne mal die Sonne und das nicht zu knapp. Wenn man auf Reisen ist, hält man sich einen Großteil der Zeit im Freien auf. Auch wenn man keinen Strandurlaub macht, ist man bei Erkundungstouren oft an der frischen Luft und muss sich entsprechend vor der Sonne schützen. Wir haben für warme Regionen (und wir lieben warme Regionen) immer lange und luftige Kleidung im Gepäck. Oft werden lange und luftige Baumwoll-Klamotten empfohlen. Von solchen Teilen haben wir weniger dabei, da Kleidung aus künstlichen Materialien, zum Beispiel aus Polyester oder Nylon besser geeignet sind. Synthetische Fasern transportieren den Schweiß nach außen und trocknen wesentlich schneller.
Hältst du dich sehr viel in der Sonne auf oder bekommst schnell einen Sonnenbrand, sollten Kleidungsstücke mit UV-Schutz auf deiner Packliste stehen. Wir haben beide ein Oberteil mit UV-Schutz, welches wir immer bei längeren Touren auf dem Roller oder bei einer Tour durch die Wüste Marokkos tragen. (Bzw. tragen sollten! Linda hatte an ihr Oberteil gedacht, ich hatte meins vergessen, naja passiert!)

Frau in Gerberei in Marrakesch

Kleidung für Frauen in Marokko

Marokko ist sehr tolerant und gastfreundlich, aber da es ein muslimisches Land ist, sollte man seinen Kleidungsstil entsprechend anpassen. Bevor ich jetzt nur auf die Frauen eingehe: Auch ich habe mich in Marokko stets “vernünftig” und angepasst gekleidet und bin nicht wie z.B. auf Ibiza mit Tanktop und Flipflops durch die Gassen gezogen.
Den weiblichen Lesern empfehlen wir, sich nicht zu freizügig in Marokko zu präsentieren. Miniröcke, Hot Pants und bauchfreie Tops sind eher was für andere Reiseregionen. Das heißt nicht, dass wir diesen Kleidungsstil nicht bei anderen Reisenden beobachtet hätten, muss halt jeder wissen was er macht. Linda hat für Länder, die stark religiös geprägt sind, immer ein großes Tuch bzw. einen Sarong in ihrem Tagesrucksack, um sich kurzerhand nochmal schnell einen Rock zu basteln oder die Schultern zu verdecken.

Weitere Kleidungs-Essentials

Ausrüstung für das Atlasgebirge

Bist du abenteuerlustig und liebst das Wandern, dann solltest du unbedingt einen kleinen Abstecher ins Atlasgebirge unternehmen. Nur 70 km entfernt von Marrakesch befindet sich der höchste Punkt in Nordafrika, der Gipfel des Jebel Toubkal auf knapp 4.200 Metern. Für diese und andere Wanderungen hatten wir hohe Trekking-Boots im Gepäck, wobei man hier auch fabelhaft mit flachen Wanderschuhen klarkommt. Die Softshelljacke hat im Mai vollkommen ausgereicht. Bist du aber eher gegen Winter in dieser Region unterwegs, benötigst du wesentlich wärme Kleidung und eventuell sogar Steigeisen, wenn oben Schnee liegt. Diese kann man sich aber auch am Fuße der Wanderung ausleihen.
➳ Checke hier unsere
Trekking-Packliste! (für das Everest Base-Camp)

Packliste Marokko – Technik & Elektronik

Wenn du eins nach deinem Reisepass nicht vergessen darfst, ist das deine Kamera oder dein Handy, sofern es gute Aufnahmen macht! Marokkos Landschaft ist atemberaubend und auch der marokkanische Baustil ist einfach instagramable, oder wie man das heutzutage so nennt!
Wir nutzen die Canon G7x Mark II, mit der wir alles fotografieren und auch filmen. Ganz selten kommen mal unsere Smartphones zum Einsatz. Mit einer 128 GB-SD-Karte (die haben wir jetzt relativ neu) müssen wir nicht ständig die Karten wechseln! Auf ein zusätzliches Akku kann man bei der Canon gut verzichten, wenn man eine Powerbank im Gepäck hat.

Ursprünglich hatten wir eine 20.000 mAh Powerbank, die wir aber aufgrund des geringeren Gewichts gegen eine 10.000er getauscht haben. Die PowerCore von Anker erweist schon über ein Jahr ihre Dienste, ist für uns beide ausreichend und außerdem mit 180 Gramm leicht wie keine andere. Sie lädt unsere Handys und zusätzlich viermal die Kamera.

Der Vorteil von Marokko: Du brauchst keinen Reiseadapter! Unsere deutschen Geräte passen in die Steckdosen vor Ort. Für alle anderen Länder nutzen wir den Stecker-Cube.

Mehr Technik wird der typische Marokko-Reisende nicht benötigen: Wenn du daran interessiert bist, was wir sonst für Technik im Gepäck haben, check unseren Beitrag: Weltreise Ausrüstung – Die Technik für unser mobiles Büro

Packliste Marokko – Medikamente & Kulturtasche

Wo die Sonne scheint, gibt es immer Sonnencreme; Wo die Sonne scheint, ist die Nachfrage nach Sonnencreme immer groß; Wo die Sonne scheint, ist Sonnencreme immer schweineteuer! Nimm also auf jeden Fall genug Sonnencreme von Zuhause mit und vor allem nutze diese vor Ort auch. Wir sehen leider ständig Touristen mit sehr roten Gesichtern oder gepellten Schultern. Sieht nicht schön aus und muss nicht sein!

Wenn du nur mit Handgepäck reist, achte auf die Vorschriften: Du darfst nur 100 ml Packungen mit an Bord nehmen und eine Gesamtmenge von 1000 ml an Flüssigkeiten.

Eine kleine Reiseapotheke ist nie verkehrt, aber übertreiben sollte man es auch nicht, da es in Marokko auch überall Apotheken gibt. Eine große Menge an Medikamenten brauchst du nicht. Linda und ich hatten keinerlei Magen-Darm-Probleme in Marokko (aber da reagiert jeder anders). Ein paar Imodium gegen akuten Durchfall, Ibuprofen und ein paar Pflaster kann man immer im Daybag haben, den Rest holt man sich zu Not vor Ort.

  • Sonnencreme
  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Duschgel & Shampoo
  • Deo, Creme
  • Nagelschere & Nagelpfeile
  • Imodium, Ibuprofen, Pflaster
  • und was du sonst so brauchst

Packliste Marokko – Reisegadets & Essentials

Ein Teil unseres diebstahlsicheren Backpacks ist auch ein Stahlseil und ein Zahlenschloss. Das Zahlenschloss verwenden wir sonst auch gerne für Spinte oder Strandhütten (in Marokko weniger der Fall), aber auf jeden Fall ein nützliches Teil, wenn du z.B. in Hostels übernachten willst. In nahezu allen Unterkünften haben wir bisher Handtücher bekommen. Trotzdem empfiehlt sich aber ein leichtes Reisehandtuch aus Mikrofaser mitzunehmen, welches man auch super für den Strand nutzen kann. 

Zwar nicht absolut essentiell für Marokko, aber trotzdem ein Teil, das wir nicht mehr missen wollen, ist eine Stirnlampe! Für Wanderungen, Wüstenausflüge, dunkle Gassen in der Medina oder bei einem Stromausfall ist so eine Lampe fabelhaft. Unser preiswertes Modell von Amazon überrascht mich immer wieder, wie hell es doch ist. Der Vorteil: Man braucht keine Batterien und kann die Stirnlampe via USB (und per Powerbank) laden.

Packliste Marokko – Zusammenfassung

Ich hoffe du hast nun einen Einblick in die wichtigen Dinge der Packliste bekommen und kannst dich für deine Reise vorbereiten. Was beim Packen immer extrem wichtig ist: Mach dich nicht verrückt, alles was du vergessen hast, kannst du dir zur Not vor Ort besorgen. Checke deinen Reisepass und deine Kreditkarte und der Rest läuft schon irgendwie!

Ist deine Tasche gepackt? Um deine Reise weiter optimal zu planen, durchforste unsere Beiträge zu Marokko. Ein guter Startpunkt ist unsere Länderseite von Marokko. Dort findest du die beste Reisezeit, Empfehlungen zu Unterkünften und alle Blogbeiträge. ➳ Hier gehts zu den Marokko Reisetipps.
Hast du noch Fragen oder Anmerkungen zu der Packliste? Schreib’s mir in die Kommentare. Viel Spaß bei deiner Vorbereitung!

TEILE DIESEN BEITRAG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up

DEINE PACKLISTE ZUM ABHAKEN (PDF)

Lade Dir die Checkliste für deine Vorbereitung runter oder drucke sie aus!