Thailand Reisetipps

Thailand - Überblick

Als Geheimtipp zählt dieses Land schon lange nicht mehr, was aber nicht heißt, dass man Alternativen suchen sollte. Thailand ist ein Land, dass uns immer wieder wie ein Magnet anzieht.
Schnorcheln, tauchen oder einfach nur planschen?! Die vielen Trauminseln und Strände im Süden sind dafür einfach perfekt und der Norden bietet mit seiner bergigen und atemberaubenden Landschaft einen super Ausgleich. Den Einheimischen sind Touristen nicht fremd, sodass man an jeder noch so abgelegen Ecke im „Land des Lächelns“ herzlich empfangen wird. Die thailändische  Küche zählt mit zu den Besten der Welt und erschwert dem ein oder anderen Besucher, zu denen wir definitiv gehören, die Abreise.

Wat Pho Buddahs

Sprache: Thai! In Thailand wird Thai gesprochen, aber besonders in Touristenregionen versteht man englisch. Alle jüngeren Leute verstehen dich hier auf Englisch, aber auch wenn nicht ist es kein Problem, da die Menschen in Thailand überaus gastfreundlich sind und sich Zeit nehmen, dich irgendwie zu verstehen.

Strom: In Thailand werden Stecker des Typs A, B, C, F und O verwendet bei 220V und 50Hz. Krass oder? In die C Buchsen passen unsere Geräte und wir haben noch nie einen Adapter gebraucht. Adapter für Typ A und B hast du mit einem Stecker-Cube*.

Währung in Thailand: Thailändische Baht (1 Baht = 0,028 Euro) Oder 1 Euro sind etwa 37 Baht, das schwankt natürlich immer. In Thailand wirst du Bargeld brauchen, da es an den leckeren Streetfood-Ständen noch keine Kartenlesegerät gibt. Aber die Anzahl der ATM ist riesig. Leider verlangen alle Automaten in Thailand eine Gebühr von umgerechnet ca. 6 Euro für eine Bargeldabhebung. Wie wir uns diese immer zurückfordern erfährst du in unserem Beitrag zu unserer Reisekreditkarte.

Zeitzone: UTC+7  Thailand ist 6 Stunden weiter als Deutschland.

SIM Karte in Thailand: Wir sind beide AIS Kunden. Jedes Mal, wenn wir in Thailand sind toppen wir unsere Sim-Karten mit Guthaben auf und buchen über die App ein passendes Paket.
Kleiner Tipp: Kein Touristen-Paket kaufen, sondern nur die Sim-Karte für ca. 50 Baht. Dann über die App dein individuelles Datenvolumen kaufen. So ist es viel günstiger!
Wir nehmen dann gerne das Unlimited Internet Paket und können so überall, auch auf einer noch so verlassenen Insel, mit unseren Laptops via Hotspot online gehen.

Anreise nach Thailand: Die klassischen Flüge von Deutschland gehen nach Bangkok oder nach Phuket. Bangkok ist absolut sehenswert und ein guter Ausgangspunkt für deine Reise. Hin- und Rückflüge ab Deutschland sind mit etwas Glück für unter 400 Euro zu bekommen. Über die Kiwi-Website* kann mann gut mit den Zeiträumen spielen. Für die weitere Reiseplanung, Versicherung etc., wirf ein Blick in unsere Reisetipps.

Reisekosten für Thailand

Mae Hong Son Loop - Honda CRF250
Zweite Tour auf dem Mae Hong Son Loop
Thailand ist ein günstiges Reiseland und vielleicht unter anderem auch dadurch DAS Backpacker-Reiseziel schlechthin. Hier stimmt einfach das Preis-Leistungsverhältnis. Länder im indischen Raum sind nochmal eine Ecke günstiger, aber dann wird auch ein geringerer Standard geboten. Entfernt man sich von den Touri-Ballungszentren Phuket oder Koh Samui wird alles einfach wesentlich preiswerter. 2015 haben wir eine normale 3 Wochen Backpacking Route gemacht, zur Route später mehr, aber dort leider nicht unsere Kosten getrackt. Die Folgende Tabelle zeigt unseren einmonatigen Aufenthalt in Krabi, Phuket und Chiang Mai.

7,29 €

∅ pro Nacht

1,23 €

∅ pro Kaffee

1,80 €

∅ pro Gym-Eintritt

Unsere Reisekosten für 29 Tage in Thailand

Kosten pro Person pro Person / Tag
Flug (Überland von Malaysia)
0€
0€
Visum
0€
0€
Inlandsflüge Phuket - Chiang Mai
71,62€
2,47€
Transport
39,96€
1,38€
Motorradmiete
194,26€
6,70€
Unterkunft
211,46€
7,29€
Essen/Trinken
201,93€
6,96€
Kafee
22,80€
0,79€
Sightseeing
16,25€
0,56€
Party (Bier & Co.)
116,53€
4,02€
Internet / SIM-Karten
6,93€
0,24€
Sport / Gym
15,41€
0,53€
Sonstiges
14,74€
0,51€
Summe
911,86€
31,44€
Summe (ohne Flug+Visum)
911,86€
31,44€

Die “normalen” Reisekosten wurden erstens durch Silvester in Phuket und zweitens durch die Motorrad-Tour im Norden etwas verfälscht. An Silvester haben wir natürlich fleissig Bier getrunken und somit unsere Ausgaben für Party etwas in die Höhe gehoben.

Den Mae Hong Son Loop sind wir mit richtigen Motorrädern gefahren (die Cross-Maschine auf  dem Bild zeigt unsere zweite Tour in Thailand), da wir frisch nach unserer bestandenen Prüfung auch mal große Mopeds fahren wollten. Dafür sind wir bei den Unterkünften simpel geblieben und haben im Schnitt nur 7,29 pro Person die Nacht ausgegeben. Den Inlandsflug haben wir kurzfristig für knapp 72 Euro von Phuket nach Chiang Mai gebucht. Suche hier deinen Flug ➳ Kiwi*
Für den Tageseintritt im Go-Gym im Chiang Mai haben wir 60 Baht (ca. 1,50€) und im Gold Hillside Gym 80 Baht (2,05€) gezahlt. Die überschaubaren Sightseeingkosten beinhalten die Fahrt durch einen Nationalpark, das Plantschen in warmen Quellen während unserer Mopedtour und Tempeleintritte. 

Reiseroute in Thailand

Okay, für Thailand ist es einfach nicht möglich, unsere Reiseroute durchs Land anzugeben, da wir dort gerne öfter hinreisen. 2015 sind wir das erste Mal gemeinsam nach Thailand gereist (unsere erste gemeinsame Fernreise), wobei dieser Trip unsere Entscheidung mehr von der Welt zu sehen, stark beeinflusst hat. Mittlerweile buchen wir Busse und Fähren, aber insbesondere die Zugverbindungen vorab bei 12AsiaGo*, da diese schnell ausgebucht sind.

3 Wochen-Backpacking in Thailand: Eine klassische Reiseroute in den Süden von Thailand

  • Tag 1: Ankunft in Bangkok: 1 Nacht in der Metroplole, nur um auszuschlafen und den Bus und die Fähre in den Süden zu buchen.
  • Tag 2-6: Koh Tao: Schnorchel-Touren, Tauchen und Insel erkunden
  • Tag 7- 8: Fähre nach Koh Samui: Nightlife und Beachurlaub auf der Touri-Insel
  • Tag 9-10: Krabi/Ao Nang: Über 1000 Stufen zum Tiger Cave und die Aussicht genießen, Inselhopping Tour, James Bond Felsen
  • Tag 11-13: Koh PhiPhi: Klar die Insel ist überlaufen, aber du willst ja schließlich den Stand von „The Beach“ sehen!
  • Tag 14-16: Khao Sok: Nationalpark, Wildlife sehen und Boots-Tour über den künstlichen See
  • Tag 17-18: Khao Lak:  Relaxen am Beach + Flug von Phuket nach Bangkok
  • Tag 19-20: Flug von Phuket nach Bangkok + Party, Tempel und Streetfood in der City

Genau so haben wir es schon gemacht und es war mega! Unsere erste gemeinsame Fernreise damals. Die Mentalität der Thais hat uns in seinen Bann gezogen, sodass wir hier immer wieder zurückkommen werden. Für andere erscheint es vielleicht langweilig, wenn einem die ganze Welt offen steht, aber mach dir selbst einen Eindruck …

Unterkünfte in Thailand

Special-Nikolaus-Hostel
Unser Hostel in Bangkok

Bei unserer ersten Reise nach Thailand haben wir vorher alles über Booking fix gemacht (da hatte wir noch etwas Schiss nachher ohne Unterkunft dazustehen). Hier findest du die Unterkünfte unseres ersten naja “Luxus-Backpack”-Trips (und zwar nur die, die wir auch auf jeden Fall wieder buchen würden.

→ Bangkok: iSanook Bangkok*
→ Koh Tao: Sairee Sairee Guesthouse*
→ Koh Samui: The Fair House Beach Resort & Hotel*
→ Krabi, Ao Nang: iCheck inn Ao Nang Krabi*
→ Khao Lak: Khaolak Oriental Resort*
Koh Sok: Khao Sok River Lodge*

Auf unserer jetzigen Reise sind wir um einiges sparsamer unterwegs, greifen mehr auf einfache Guesthäuser und günstige Hotels zurück. In Chiang Mai können wir das Jonadda Guesthouse* in der Altstadt empfehlen. Die Unterkunft liegt zentral in der Altstadt, umgeben von den hipsten Cafés!
In Bangkok haben wir fünf Nächte im Norn Yarowat Hostel* verbracht. Mega sauber, zentral in Chinatown, zwar etwas anonym, aber dadurch auch entsprechend ruhig. Mit erstklassigem WLAN und frühstück kostet es ca. 9 Euro pro Nase.

Booking.com

Die beste Reisezeit für Thailand

Leute beim loy krathong - Himmelslaternen steigen lassen
Loy Krathong Laternenfest im November in Chiang Mai
  • Dezember
  • Januar
  • Februar

Mittleres Temperaturmaximum 30,2 °C
8,2 Sonnenstunden
11 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 30,9 °C
8,8 Sonnenstunden
8 Regentage

Mittleres Temperaturmaximum 32,4 °C
9 Sonnenstunden
4 Regentage

Du willst Sonne und wenig Regen während der Reise? Dann fahr im Winter nach Thailand! Im Sommer regnet es und es wird tropisch und drückend warm. Die Trockenzeit beginnt ca. ab November (an der Ostküste eher ab Dezember) und dauert etwa bis März an. Im Norden kann es zu dieser Zeit dann schon etwas frischer werden. Während unseres Chiang Mai Aufenthaltes im Januar hatten wir an manchen Tagen nur 18°C. Im allgemeinen lässt sich sagen, dass der Januar und Febraur die besten Monate sind, um das ganze Land halbwegs trockenen Fusses zu erleben.

Vlogs aus Thailand

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

 ► Siehe weitere Videos auf unserem  Youtube Channel 

Beiträge von Thailand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.