LikeOnTravel

Singapur Reisetipps

Singapur - Überblick

Singapur ist ein außergewöhnliches Fleckchen Erde, das etwas an die Truman-Show erinnert. Warum? – Weil fast alles so perfekt, strukturiert, sauber und durchdacht wirkt wie in dem Film. 

Fühl dich sicher, wie sonst nirgendwo anders auf der Welt, lege deine Wertsachen mitten auf den Mittagstisch und laufe auch abends mit einem guten Bauchgefühl durch dunkle Straßen. Genieß die allabendlichen Lasershow, den Ausblick aus der Bar vom Marina Bay Sands & schlemmt euch durch die vielen tollen Speisen, die sehr international sind, genau wie die gesamte Stadt!

Ach und übrigens – Nein, Singapur ist nicht unbezahlbar und ein reiner Luxus-Urlaubsort! Ganz im Gegenteil, auch hier findet man tolle, preiswerte Hotels & Hostels, sehr günstiges Essen und nicht jede angebotene Touri-Sightseeing-Aktion lohnt sich & muss gemacht werden. Singapur hat einfach ein Alleinstellungsmerkmal und das muss man erleben!

Die Bäume im Gardens By The Bay
Die Bäume im Gardens By The Bay

Sprache in Singapur:

Huiii Singapur hat gleich vier Amtssprachen – chinesisch, englisch, tamil und malaiisch! Dadurch bedingt, dass Singapur multikulturell, modern und ein Finanzzentrum ist, kommst du bestens mit englisch weiter. Wir haben in der Stadt wirklich niemanden getroffen, der kein englisch konnte und hatten somit überhaupt keine Verständigungsprobleme.

Strom & Elektrizität:

Du brauchst hier einen Steckdosen-Adapter! Bei 230V und 50Hz wird in Singapur der britische Stecker Typ G verwendet. Unsere Geräte passen ohne Adapter leider gar nicht. Wir können dir den Stecker-Cube empfehlen, der ebenso noch zwei USB Buchsen hat.

Währung in Singapur:

Die Währung nennt sich Singapore Dollar und wird in Münzen und Scheinen ausgehändigt. 
Das Land ist allerdings sehr fortschrittlich, sodass man hier bald ohne Bargeld auskommen wird. Du kannst an sehr vielen Stellen mit deiner Kreditkarte zahlen und die Anzahl der ATMs ist ebenfalls groß. Um weltweit kostenlos an Bargeld zu kommen, nutzen wir diese Kreditkarte, mehr über Finanzen auf Reisen in unserem Beitrag!

Umrechnungskurs in Singapur:

1 SGD = 0,65 Euro // 1 Euro sind 1,50 SGD

Trinkgeld in Singapur:

In Singapur ist es nicht üblich Trinkgeld zu geben, da in Restaurants bereits eine Service Pauschale inkludiert ist und die Kellner dich höchstwahrscheinlich komisch angucken werden, wenn du ihnen noch mehr Geld geben möchtest. 
Der Taxifahrer wird sich dagegen über einen aufgerundeten Endpreis freuen, da er es so gewohnt ist.

Singapur Zeitzone:

UTC+8: Singapur ist während unserer Sommerzeit 6 Stunden weiter.

SIM-Karte in Singapur:

In Singapur ist es super leicht, sich mit mobilen Daten auszustatten. Es gibt drei große Anbieter, bei denen man sehr günstig verschiedene Pakete buchen kann. Entscheide dich zwischen Singtel, M1 oder Starhub. Bei Singtel beispielsweise bekommst du für 10 S$ (ca. 6,50) für eine Woche 1,5 GB Datenvolumen. 

Die Sim Karte kannst du direkt am Flughafen, in verschiedenen 7-Eleven (eine Art Kiosk) oder direkt in einem Singtel-Shop kaufen.

Für unseren Kurztrip in der Metropole haben wir auf eine Sim-Karte verzichtet. Jedes Restaurant und Hotel hat hier Wifi, sodass man fast überall online gehen kann.

Für die weitere Reiseplanung, wie man günstig Hotels oder Flüge bucht oder sich richtig im Ausland versichert, spring direkt zu den Reisetipps!

Anreise & Visum

Visum für Singapur:

Die Einreise in das Land Singapur ist für Deutsche visumfrei. Du musst vorher nichts beantragen und hast auch keine Kosten zu befürchten, man bekommt eine 90 tägige Aufenthaltsgenehmigung.

Vor deinem Trip solltest du darauf achten, dass dein Reisepass am Tag der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist und noch freie Seiten hat. Die 90 Tage darf man in keinem Falle überziehen, auf dem Auswärtigen Amt steht was von Prügelstrafe!

Außerdem musst du bei deiner Einreise ein Weiterreise- oder Ausreiseticket vorweisen können, da du ansonsten erst gar nicht einreisen darfst.

Anreise nach Singapur:

Von Deutschland aus gibt es viele Direktflüge nach Singapur. Sogar Billigairlines steuern nun den internationalen Flughafen an. Für unter 200 Euro gibt es mittlerweile Direktflüge, die dich innerhalb von 11 bis 12 Stunden nach Südostasien katapultieren.

Singapur ist ein Drehscheibe in Asien. Viele Flüge nach Indonesien oder nach Australien machen hier einen Zwischenstopp. Neben den internationalen, günstigen Fluglinien, steuern auch extrem viele asiatische Billig Airlines diesen Airport an, sodass man günstig weiterreisen kann. Wenn du wissen willst wie man Flug-Schnäppchen ergattert, checke unseren Beitrag: Wie man günstige Flüge bucht

Vom Flughafen in die Stadt

Der internationale Flughafen Changi Airport befindet sich am östlichen Zipfel der Insel und ist etwa 20 km vom Stadtzentrum entfernt. Aber keine Sorge du gelangst einfach, schnell und günstig ins Zentrum.

Mit der MRT

Die günstigste Option und unsere Wahl ist die MRT (Bahn). Wir zahlten lediglich 2,40 Singapur Dollar (ca. 1,50 Euro) und waren innerhalb von 40 Minuten am Ziel. 
Fahre zuerst mit der Changi Airport Line zur Station Tanah Merah. Dort steigst du in die East-West-Linie (EW), die dich dann direkt ins Zentrum bringt.
Fahrzeiten: Täglich zwischen 05.30h und 23.00h

Mit dem Taxi

Die bequemste Lösung ist das klassische Taxi. Dafür folgst innerhalb des Flughafens ganz einfach der Beschilderung zu den Taxiständen und buchst deine Fahrt. Je nach Entfernung zahlst du zwischen 15-25€ und bist innerhalb einer halben Stunde am Ziel.

Reisekosten für Singapur

Man hört aus allen Ecken: » Uhhhh Singapur ist ein teures Pflaster! « Das Stimmt zwar zum Teil schon, aber man muss dabei auch immer einen Maßstab haben. 

Die Unterkünfte sind gar nicht so viel teurer als in einer deutschen Großstadt und der ganze Rest ist sogar preiswerter als in der Heimat. Das Bahnsystem ist ulta preiswert und sehr effizient. Sim-Karten bekommt man ab 6 Euro und die Lebensmittel sind nur geringfügig teurer als im Rest von Südostasien – wenn man auf ein paar Dinge achtet.

≈ 80 - 100 €

pro Doppelzimmer

≈ 0,20 - 1,50 €

∅ pro Fahrt mit der MRT

≈ 3 - 5 €

Mittagessen in Foodcourt

Kosten für die Unterkünfte

Die Preise für die Unterkünfte in Singapur sind für jeden Budget-Reisenden wirklich schnell ein Dorn im Auge. Die preiswertesten Hostelbetten fangen zwar bei etwa 10 Euro an, will man aber eine Unterkunft mit etwas besseren Bewertungen haben, kratzt man schon an der 20 Euro Marke

Doppelzimmer in Hotels mit “einigermaßen” guter Bewertungen starten in Singapur ab 80 Euro pro Nacht. Nach oben sind wie so oft keine Grenzen gesetzt. Für das schicke Marina Bay Sands (oben auf dem Foto) zahlt man ca. 350 Euro pro Nacht. Für unsere Variante, ein Doppelbett im Dream Lodge Hostel kostet rund 40 Euro pro Nacht.

Kosten für die Fortbewegung 

Das Metronetz in Singapur ist grandios und zugleich auch noch sehr günstig. Für die Fahrt vom Flughafen in die City zahlt man nur 2,40 S$ (ca. 1,50 Euro). Die Distanzen im Stadtkern sind nochmal preiswerter. Für unseren Kurztrip haben wir zusammen weniger als 10 Euro für die Metro ausgegeben. Die Taxi Variante ist da etwas teurer, aber auch immer noch bezahlbar.

Singapur Sehenswürdigkeiten - 10 Dinge, die du machen solltest! #singapur #sightseeing #sehenswürdigkeiten #südostasien #highlights #tipps #topthingstodo
Kevin radelt durch bunte Little India

Kosten fürs Essen in Singapur

Kulinarisch kann man in den Essensmeilen (Hawker-Centern)  zuschlagen und zahlt im Schnitt nur 2 bis 5 Euro für chinesische, malaiische oder indische Gerichte. Das ist die authentischste und preiswerteste Möglichkeit sich in Singapur zu ernähren. 

Natürlich ist die Großstadt auch mit Fastfoodketten und schicken Restaurants ausgestattet. Für ein 7-Gänge-Abendessen auf der Restaurantstraße Orchard Road zahlt man etwa 45 Euro.

Kosten für Attraktionen

Sightseeing in Singapur kann die Urlaubskasse hingegen etwas mehr schrumpfen lassen. Stadtrundfahrten, Ausflüge und Eintritte sind alle etwas teurer als in den Nachbarländern. Für die Aussichtsplattform des Marina Bay Sands, einem Hop-on-Hop-off Bus oder dem Wasserpark auf Sentosa muss man mit jeweils rund 25 Euro rechnen. Die City und die Stadtteile selber kann man aber nahezu kostenlos gut mit einem Leihrad oder der Metro erkunden.

Packliste für Singapur

In Singapur ist es das ganze Jahr über warm, teilweise sogar extrem warm und schwül! Trotzdem eignet sich für eine City-Erkundung das Strandoutfit leider weniger. Die  Malls und Restaurant sind alle stark klimatisiert, sodass du dich auch nicht zu dünn anziehen solltest. Lange und luftige Kleidung eignet sich in Singapur hervorragend. Das Land ist zwar international, aber trotzdem sollte man sich in der Metropole auch nicht zuuu freizügig zeigen.Die Sonne kann auch bei einem Citytrip echt gefährlich werden. Neben dem Sonnenschutz solltest du einen dreipoligen Reiseadapter nicht vergessen, um deine Geräte laden zu können. Für weitere Inspiration zum Packen, checke unsere Standard Packliste, mit der wir in der ganzen Welt unterwegs sind: Handgepäck Packliste

Reiseroute in Singapur

Eine klassische Reiserouten oder Backpacking-Routen durch Singapur gibt es weniger. Die meisten Reisenden halten sich kurz im Zentrum auf und fliegen dann weiter zu ihrer eigentlichen Destination. 

Singapur weist eine Fläche auf, die ungefähr der von Hamburg gleicht und dabei tummeln sich noch 58 kleine Inseln im Süden. Die tropischen Inseln und das Festland sind noch nicht so sehr vom Backpacking-Tourismus frequentiert, aber vielleicht was für dich?

Der internationale Flughafen Changi Airport ist einer der größten Asiens und ein Drehkreuz zwischen Europa, Südostasien und Ozeanien. Diese perfekte Ausgangslage kannst du also hervorragend nutzen und Reiseziele miteinander verbinden. Es ist dabei dir überlassen, ob du Singapur am Anfang oder aber am Ende deiner Reise entdecken möchtest.

Knackiger Stopover

Um die wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen, reichen zwei volle Tage aus. Die Distanzen zwischen den einzelnen Spots sind kurz, sodass du diese entweder zu Fuß oder mit der Bahn zurücklegen kannst. Die Tage sind zwar durchgeplant, aber dennoch nicht zu voll. Es bleibt genug Zeit, um ein entspanntes Mittagessen einzulegen und auch die Abende in Ruhe ausklingen zu lassen. 

Kurztrip in der Metropole

Wir selber waren vier Tage und drei Nächte in Singapur. Genügend Zeit um die Stadtteile Chinatown, Little India, Kampong Glam und die Gegend rund ums Marina Bay Sand zu erkunden – klingt erst einmal viel, aber es ist wirklich machbar! Dabei musst du dich auch nicht einmal abhetzen. Schließlich willst du ja nicht jeden Stein umdrehen, sondern nur einen Überblick bekommen 😉

Urlaub in Singapur

Bringst du mehr Zeit mit, hast du die Möglichkeit noch mehr von Singapur zu sehen. Du kannst deinen Radius erweitern und auch Stadtteile kennenlernen, die nicht fußläufig zu erreichen sind. Entdecke zum Beispiel Sentosa Island, eine kleine Insel, die viele verschiedene Vergnügungsmöglichkeiten aber auch Erholung bietet.

Singapur als DIY-Reise

Singapur zählt mit zu den sichersten Fleckchen auf der Erde, das ist allerdings nicht grundlos der Fall. Selbst die typische Kleinkriminalität, die so oft in Großstädten zu finden ist, ist hier fast unbekannt. Warum? Das liegt ganz klar daran, dass die Justiz rigoros ist und die Strafen unfassbar hart. Fassen wir doch einfach mal ein paar Fakten zusammen:

Geldstrafen werden verhängt bei:

  • Dem Konsum von Alkohol oder dem Verzehr von Lebensmitteln in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Beim Überqueren von roten Ampeln
  • Rauchen außerhalb von Raucherzonen
  • Überschreitung der Aufenthaltsgenehmigung (Visa-Bestimmungen)
  • Kaugummi auf den Boden spucken / Müll fallen lassen
  • Einführung von Tabakwaren und vereinzelten Medikamenten

Körperliche Strafen drohen dir bei:

  • Die Überschreitung der Aufenthaltsgenehmigung wird mit Stockschlägen bestraft (bei Männern)
  • Vandalismus wird mit Stockschlägen bestraft
  • Diebstahl kann dazu führen eine Hand zu verlieren
  • Bei Drogenhandel droht sogar die Todesstrafe

Ich möchte dich nicht abschrecken oder verängstigen, sondern einfach nur darauf hinweisen, dass du dich vor deinem Singapur-Trip lieber mit den Regeln vertraut machst.

Man muss aber auch dazu sagen, dass das Land gesellschaftlich und juristisch gesehen entspannter wird. Nach einem jahrelangen, absoluten Kaugummi-Verbot gibt es diese seit ein paar Jahren wieder zu kaufen. Auch der Verkauf von ein paar ausgewählten, internationalen Zeitschriften ist in Geschäften wieder erlaubt. 

Unterkünfte in Singapur

Pool des Marina Bay Sands Hotel
Der Pool des Marina Bay Sands – Waren wir nicht drin, aber mal von oben angeguckt 😉

Wie du bereits in den Reisekosten für Singapur mitbekommen hast, ist es kein super günstiges Pflaster. Gute Doppelzimmer starten ab etwa 80 Euro pro Nacht. Daher gibt es auch viele Hostels, welche eine Budget-Option darstellen. 

Greift man aber tiefer in die Tasche, kann man hier echt luxuriös absteigen. Wir zeigen dir drei Kategorien, wie du deinen Aufenthalt in Singapur günstig oder sehr dekadent gestalten kannst.

Ach übrigens: Es gibt ein paar Tage im Jahr, an denen du mit einem sehr überfüllten Singapur und auch teureren Unterkunftspreisen rechnen musst. Dazu zählen das chinesische Neujahrsfest und das Formel-1-Rennen.

$

  • Im Stadtteil Lavender (fußläufig zu Little India)
  • Einzel- oder Doppelbetten mit Rollos
  • Frühstück inklusive
  • gehobeneres Hostel
  • unsere Wahl in Singapur

$$

  • Im Stadtteil Kampong Glam
  • edlen-modernen Charme (4Sterne)
  • gute Ausgangslage mit nähe zur Bahn
  • Pool zum relaxen

$$$

  • weltberühmter 5 Sterne Luxuskomplex
  • Infinity Pool mit Bucket List Status
  • Shoppingmall mit 20 Restaurants
  • Spa, Nachtclub und und und

Andere Möglichkeiten sind Airbnb oder, wie wir in anderen Blogs gelesen haben, soll Couchsurfing hier auch gut funktionieren. Wenn du noch keinen Account bei AirBnB hast, sind hier 25 Euro für deine erste Übernachtung! 

Booking.com

Top Sehenswürdigkeiten

Wie so oft ist die City selber schon Sehenswürdigkeit genug. Viele Reisende legen hier ihren längeren Zwischenstopp ein, um sich einfach von der “frisch” erbauten Metropole beeindrucken zu lassen. Im Allgemeinen zählen folgende Sehenswürdigkeiten in Singapur zu den beliebtesten:

  • Marina Bay Sands Hotel – Luxushotel mit großer Shopping Mall
  • Lasershow am Merlion – Tägliche Lichtershow am Wasser
  • Little India – Bunte Häuser und authentisches Flair
  • Sentosa Island – Vergnügungs- und Freizeitinsel
  • Gardens by the Bay – Künstliche Parkanlage mit solarbetrieben Bäumen
  • Chinatown – Erstklassiges Streetfood in wuseligen Straßen
  • Universal Studios – Filmkulissen und Fahrgeschäfte a la Hollywood
  • Orchard Road – Das Zentrum des Einzelhandels

Für deine Orientierung haben wir dir neben den beliebtesten noch weitere Sightseeingspots nach Stadtviertel sortiert – so hast du den ultimativen Durchblick!

Sehenswürdigkeiten rund ums Marina Bay

  1. Merlion
  2. Esplanade
  3. Singapore Flyer
  4. Helix-Brücke
  5. Marina Bay Sands
  6. Blick auf die Skyline
  7. Gardens by the Bay
  8. Fontänen- und Lasershow am Abend

Sehenswürdigkeiten im Kolonialviertel

  1. Raffles Hotel
  2. St. Andrew’s Cathedral
  3. National Gallery & Old Supreme Court
  4. Clarke Quay

Sehenswürdigkeiten in Chinatown

  1. Chinatown Complex Food Centre
  2. Buddha Tooth Relic Temple
  3. Sri Mariamman Temple

Sehenswürdigkeiten in Little India

  1. Serangoon Road
  2. Sri Veeramakaliamman Temple
  3. Mustafa Centre
  4. Tekka Centre

Sehenswürdigkeiten in Kampong Glam (Little Arabia)

  1. Sultan Moschee
  2. Die Gegend rund um die Arab Street
  3. Orchard Road (berühmte Einkaufsstraße)

Reisezeit für Singapur

Straßen von Singapur - Restaurantmeile

Singapur ist aufgrund seiner Nähe zum Äquator ganzjährig bereisbar, da das Wetter recht stabil ist und die Temperaturen immer zwischen 25 und 35 Grad liegen. Genauer gesagt, erwartet dich ein tropisch, warmes und manchmal ziemlich drückendes Wetterchen. 

Du warst bereits in Malaysia? Dann weißt du was dich erwartet, denn das Klima der beiden Orten ist vergleichbar.
Obwohl Singapur ein ganzjähriges Reiseziel ist, musst du immer zwischendurch mit Niederschlägen oder Unwettern rechnen. Es gibt auch Reisemonate, die sich besser und schlechter eignen.

Trockenzeit: Ideale Reisezeit

Der geringste Niederschlag fällt in den Monaten von März bis September. Das Wetter ist sehr sonnig, heiß und du solltest unbedingt an einen guten Sonnenschutz denken! Dennoch kann es auch während dieser Zeit passieren, dass du in einen plötzlichen Schauer gerätst oder auch mal sicherheitshalber mit einem Regenschirm die Unterkunft verlässt.
Positiv ist, dass die Schauer immer nur kurzweilig sind und nach einer guten halben Stunde schon nichts mehr nach Regen aussieht!

Regenzeit: Regencape nicht vergessen

Die Regensaison zieht sich von Oktober bis Februar. Zu dieser Zeit solltest du dir unbedingt ein Regencape oder einen Regenschirm ins Gepäck stecken. Denke außerdem daran, dass das tropische Klima in Verbindung mit viel Niederschlag für den Kreislauf sehr anstrengend werden kann. Für deine Vorstellung: Die Wetterverhältnis ähneln den Bedingungen einer Dampfsauna 😉

Regenreichste Zeit:

»Was bedeutet Regenzeit eigentlich genau und wieso ist Singapur ganzjährig bereisbar, obwohl es eine regenreiche Zeit gibt?« Sagen wir es so – in Singapur ist es nie so wirklich ungemütlich, oder grau wie beispielsweise im deutschen November. 

Ganz im Gegenteil! Selbst während der regenreichsten Monate, November und Dezember, strahlt die Sonne und du kannst mit luftigen Klamotten durch die Gegend laufen. Allerdings gibt es kräftige Monsunschauer, die mal nur von kurzer und manchmal eben auch von längerer Dauer sein können.

  • Juni
  • Juli
  • August

Mittleres Temperaturmaximum 31 °C
6 Sonnenstunden

Mittleres Temperaturmaximum 30 °C
6 Sonnenstunden

Mittleres Temperaturmaximum 31 °C
5 Sonnenstunden

Bucket List Erlebnisse in Singapur

Singapur ist die Stadt der Superlartive und hält natürlich auch Bucket-List-Erlebnisse für dich bereit! Mache deinen Trip zu einem unvergesslichen Abenteuer und entscheide dich für eines der Erlebnisse. 

Bucket-List-Erlebnisse für dich: 

  • Singapore Flyer & Singapore Sling Cocktail
  • Marina Bay Sands Sky Park
  • Singapore Food Tour

Beiträge von Singapur

Scroll Up