Tikal Guide – Die große Maya Stätte in Guatemala

BY Kevin

Tikal ist ein absolutes Pflichtprogramm bei einer Rundreise durch Guatemala. Die größte Mayastättes des Landes muss man einfach mitnehmen, wenn man in der Region ist. Wir haben Tikal auf unserer achtwöchigen Backpacking Tour in Mittelamerika eingebaut. Kurz vor dem Länderwechsel nach Belize haben wir die Maya Ruinen einen Tag lang besichtigt. Die alte Tempelstadt kann man von Flores oder auch von San Ignacio (Belize) bei eine Tagestour erkunden. In diesem Tikal Guide findest du alle Infos, erfährst was dich bei der größten Maya Stätte des Landes erwartet, wieviel es kostet und wie du dort hinkommst.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Transport zum Tikal Nationalpark

Es gibt zwei Varianten wie du nach Tikal gelangst: Mit den öffentlichen Bussen oder mit einem gebuchten Shuttle. Wenn du eine komplette Tour buchst, von Flores oder der Umgebung aus, ist der Shuttle inklusive. Die Variante mit den öffentlichen Bussen haben wir schnell verworfen, da der Zeitersparnis bei einem Shuttle höher ist und die Öffentlichen kaum günstiger sind.
In Flores werden für den reinen Transport je nach Büro unterschiedliche Preise verlangt. Lustiger Weise wurden wir bei der Frage nach dem Transport immer nach unserer Unterkunft gefragt. Wahrscheinlich gibt es dort irgendwelche Absprachen! Die preiswerteste Variante, die wir gefunden haben, bietet das Los Amigos Hostel. Hin und zurück kostet es Q65 (etwa 7 Euro).

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Shuttle Bus
Der Shuttle Bus nach Tikal

Die Abfahrtszeiten der meisten Shuttle

  • Sunrise: 3.00 Uhr (nur in Verbindung mit einem Guide)
  • Early Bird: 4.30 Uhr
  • Day-Tour: 8.00 Uhr
  • Sunset: 12.00 Uhr

Bis zum Parkeingang benötigt man etwa 90 Minuten. Dann steigen alle Leute aus, kaufen ihr Ticket am Schalter und anschließend geht es mit dem Bus innerhalb des Parks nochmal etwa 10-15 Minuten weiter.

Rückfahrtzeiten der Shuttlebusse

11.00, 12.30, 15.00 Uhr und zusätzlich eine spätere Rückfahrt für die Sunset Option (allerdings braucht man dafür auch einen Guide). Die Rückfahrtickets sind an keine festen Zeiten gekoppelt und man kann sich frei entscheiden, ob man früher oder später zurück nach Flores möchte.

Willst du den Park auf eigene Faust besuchen, kannst du deinen frühesten Transport um 4.30h nehmen und erreichst den Park um 6.00 Uhr. Das ist die offizielle Öffnungszeit von Tikal, vorher kommt man ohne Guide nicht rein. Dann hast du theoretisch bis 15.00Uhr Zeit die Maya Stätte Tikal zu entdecken und den letzten Shuttle (ohne Guide) zu nehmen.

Startest du erst mit deiner Reiseplanung nach Guatemala, dann springe direkt zu unseren Reisetipps für Guatemala auf der Länderseite.

Was kostet der Eintritt in Tikal?

Die Eintrittspreise für Locals und  für Touristen sind unterschiedlich. Ebenso sind die Preise festgeschrieben und können nur am Parkeintritt bezahlt werden. Will dir also jemand vorher ein Ticket für den Parkeintritt andrehen, ist es Zeit skeptisch zu werden. Am Eingang musst du deinen Reisepass oder eine Fotokopie davon vorlegen und die Eintrittskarte dort bezahlen. Transport (Guide) und Parkeintritt sind also entkoppelt.

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Tickets

Eintrittspreise in Tikal für Touristen:

  • Sunrise und Sunset: Q250  – ca. 29 Euro
  • Normale Zeiten: Q150 – ca. 17.50 Euro

Inklusive Shuttle kostet dein Tikal-Besuch also Q215 oder Q315. Machst du die Tour mit Guide, musst du noch Q20 hinzuaddieren. (Stand: 03/2019)

Wo buche ich meine Tickets für die Maya Ruinen

Wie gesagt, die Eintrittskarten zu Park besorgst du vor Ort am Schalter, deinen Shuttle allerdings kaufst du in Flores oder wo du sonst in der Nähe untergekommen bist. Wir haben viele Hostels und Reisebüros verglichen und haben Preise zwischen Q65 und Q120 für den Transport gesehen. Meine Empfehlung also: Shuttle oder Kombi (Shuttle & Guide) beim Los Amigos Hostel buchen. Hier haben wir übrigens auch unsere Weiterreise nach Caye Caulker gebucht. Auch die war im Vergleich preiswerter und hat super funktioniert!

Bucht man eine Tour beim Los Amigos Hostel kostet diese Q85 inkl. Shuttle. Also kostet der Guide nur Q20 (ca. 2,20 Euro).

Wie soll man Tikal besichtigen?

Auch hier gibt es natürlich wieder zwei Optionen: Mit einer Tour oder auf eigene Faust. Es kommt natürlich drauf an, was für ein Reise- oder Entdeckungstyp du bist. Linda und ich lieben es, Sehenswürdigkeiten nach unserem eigenen Tempo zu erkunden, uns Zeit zu lassen und dann zu starten wann wir wollen. Durchforste hier alle unsere Bucket List Erlebnisse!

Tikal mit einer Tour besichtigen

Die angebotenen Touren kosten “fast” gar nichts. Für eine dreistündige Tour mit einer Gruppe zahlt man ab etwa 2,20 Euro. Je nachdem ob man eine private Tour bucht oder an bei welchem Reisebüro man die Tour fix macht, variiert die Gruppengröße (und natürlich auch der Preis). Die Gruppe vom Los Amigos Hostel, die bei uns mit im Bus saß, bestand aus etwa 25 Leuten und der Guide sprach akzentfrei spanisch und englisch (bemerkenswert!).

Wir haben mehrere Gruppen an dem Tag gesehen und uns ist aufgefallen, dass die Guides viel über die Geschichte Tikals, sowie über die Flora und Fauna preisgeben. Die Tempel erklimmt man aber in der Regel ohne den Guide. Sie warten gerne bei der schwülen Hitze unten und schicken die Touris alleine die Treppen hinauf. Will man den Sunrise (Tour um 3 am) oder den Sunset (Tour um 12 pm) in Tikal sehen, ist ein Guide obligatorisch. Unguided darf man den Park zu diesen Zeiten leider nicht besuchen.

Tikal alleine besichtigen

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Temple IV
Tikal ohne Guide: Alleine am Temple IV

Um den Park alleine unsicher zu machen, gibt es zwei Shuttlezeiten – 4.30Uhr und 8.00 Uhr. Rein theoretisch kann man auch den Shuttle um 12.00 Uhr nehmen, muss dann aber wieder um 15.00 Uhr zurück. Ich empfehle auf jeden Fall die Early Bird Variante. Der Park ist nahezu komplett leer und der Regenwald ist bereits langsam erwacht. Die Chance exotische Tiere zu sehen ist, im Vergleich zu späteren Touren, wesentlich größer und der wichtigste Punkt – es ist noch nicht so elendig warm. Die Stadt Tikal befindet sich mitten im Dschungel und wird derzeit aus dem Urwald freigegraben. Die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit kann während des Tages extrem werden. Bei der Frühaufsteher-Variante kannst du die ersten Stunden in vollen Zügen genießen.

Tikal Guide: Wie findet man sich vor Ort zurecht.

Für die Navigation haben wir MapsMe benutzt. Ich bin jedes Mal fasziniert, wie detailliert und genau diese App vor allem für Off-Road-Terrains ist. (Hier kommst du zu unseren generellen Reisetipps). Wir haben uns die Karte von Guatemala im Vorfeld heruntergeladen, da wir im Park so gut wie keinen Empfang hatten. Das GPS Signal funktioniert aber super und die Wege in der App sind alle eingezeichnet, sodass man mit dieser Navi App optimal den Park erkunden kann. Alternativ kannst du dir auch Fotos vom Lageplan auf deinem Smartphone speichern.

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Die Wege im NAtionalpark
Die Wege in Tikal

Tikal Guide:Wie bekommt man Infos über die Mayastätte

Ohne Guide? Dann weiß man ja nachher nichts. Naja, die meisten werden von einem Guide eh berieselt und wissen nachher immer noch nichts. Wir haben uns vor unserer Besichtigung etwas über die Geschichte der Mayas, sowie speziell über Tikal eingelesen. Amazing Temples bietet hier sehr gute Informationen.
Außerdem gibt es eine Tikal App inklusive eines Audio Guides. Wir haben also unsere Kopfhörer mitgenommen und uns an verschiedenen Stationen den Audioguide angehört. (App: Tikal – World Culture Guides)

Was soll man einem Reisenden schenken?
51 geniale Geschenkideen für Weltenbummler

Was erwartet mich – Tikal Guide

Tikal ist eine alte Maya Stätte und eine Weltkultur- und Naturstätte“ der UNESCO. Sie ist die größte Stätte der Mayas in Guatemala. Jährlich besuchen über 350.000 Kulturbegeistere die Stufentempel in dem Nationalpark. Derzeit werden immer noch Tempel unter dem Dickicht des Dschungel freigegraben und man vermutet noch weitere unentdeckte Teile.

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Nasenbär
Ein südamerikanischer Nasenbär direkt am Anfang

Der Bus hat uns also am Parkeingang abgeschmissen und Linda und ich haben uns von der Reisegruppe entfernt. An einem Kontrollposten zeigten wir unsere Eintrittskarten vor und bekamen ein Armbändchen. Mit der Apps MapsMe sind wir dann in Richtung des Centers, dem Gran Plaza, gelaufen. Auf dem Weg haben wir schon mehrere Spinnenaffen, Tukane in den Baumkronen und südamerikanische Nasenbären gesehen. Man passiert einen gigantischen Ceiba Pentandra Baum, welcher für die Mayas heilig ist. Den Gran Plaza erreichten wir nach etwa 15 bis 20 Minuten.

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Ceiba Tree
Ceiba Pentandra Tree

Tikal Tempel I – IV

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala

Zwei gigantische Tempel stehen sich hier gegenüber. Etwa 800 v. Chr. haben sich hier die ersten Menschen niedergelassen und diese Stadt errichtet. Aber erst ab ca. 250 n. Chr. bis 800 n.Chr. gewann die Stadt an Macht und erblühte somit während der Spätklassik. Den ersten riesigen Tempel, den man am Gran Plaza sieht, ist der große Jaguar. Es ist DAS Wahrzeichen der kompletten Maya Kultur. 47 Meter ist er hoch und darf nicht von Touristen bestiegen werden. Den gegenüberliegend Tempel II kann man aber mittels einer Holztreppe erklimmen und blickt plötzlich über die Baumkronen des Regenwaldes – atemberaubend!

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Temple I
Temple I am Gran Plaza

Auf dem großen Gran Plaza haben die Mayas damals Götterzeremonien abgehalten, umgeben von den großen Tempeln sowie der Nord- und Zentral-Akropolis. 1958 hat man entdeckt, dass der König Jasaw Chan Kʼawiil, welcher ab 682 n. Chr. regierte, in dem Grab in Tempel I begraben ist….

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala

Ein weiterer 10 Minuten Fußmarsch führte uns in aller Früh zum Tempel IV. Auch diesen konnten wir über eine Holzleiter besteigen und dann über das gesamte Tikal blicken. Vereinzelt ragen die Tempel über die Baumkronen und man hört in der Ferne die Brüllaffen schreien. Eine wirklich geniale Kulisse.

Tikal Guide Guatemala - aussicht von Tempel IV
Temple IV in Tikal

Einige Tempel darf man besteigen, entweder über die originalen Stufen oder über eine Holztreppe. Im kompletten Park, der echt gigantisch ist, kann man sich frei bewegen und die Umgebung erkunden.
Wir hatten Spaß daran in viele “Gebäude” reinzuschauen und fleißig Fotos zu schießen. Besonders wenn wir uns weiter von dem Central Plaza entfernten, wurde es immer ruhiger und wir waren bei vielen Tempeln alleine.

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Linda auf einem Tempel

Der Nationalpark von Tikal ist überaus sauber, man sieht einfach keinen Müll, was uns echt beeindruckt hat. Viele Mitarbeiter halten die Wege sauber, kehren Laub, schauen nach den Toiletten oder arbeiten natürlich an der Ausgrabung des Weltkulturerbes. Der relativ “hohe” Eintrittspreis ist daher alle Male gerechtfertigt.

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala

Wir haben bei unserem Besuch “fast” alle Wege abgelaufen und waren aber froh, als wir dann eine Lunch Pause einlegen konnten. Die Sonne ist in der Mittagshitze nicht zu unterschätzen und wir haben uns dafür entschieden, den Bus um 12.30 Uhr zurückzunehmen, um dann um 14 Uhr wieder in Flores zu sein.

Was muss ich zu den Maya Ruinen mitnehmen?

Das Wichtigste ist Bargeld und dein Reisepass (oder eine Kopie davon). Vergisst du eins davon, bleibt dir leider der Zutritt verwehrt. Ansonsten ist es das ganze Jahr über verdammt warm in Tikal und Richtung Sommer kann es außerdem nass werden. Folgende Dinge kann ich dir empfehlen:

➳ Für weitere Inspiration checke unsere Standard-Packliste

Essen und Trinken im Nationalpark von Tikal

An der Stelle, an der dich der Bus rauswirft, gibt es ein Restaurant, an dem du frühstücken oder zu Mittag essen kannst. Zu den Preisen kann ich dir leider nichts mitteilen, da wir nicht drin waren. Wir haben uns am Vortag sehr viele Snacks vom La Torre Markt in Flores besorgt und dann direkt am Gran Plaza unser Frühstücks- & Lunch- Picknick gemacht. So hat man den Vorteil nicht komplett zurücklaufen zu müssen.

Im Park selber kann man nichts kaufen, also wirklich gar nichts, nicht mal nette Frauen mit Obst findet man hier. Daher nimm dir auf jeden Fall etwas zu Essen mit und pack genügend Wasser ein. Es gibt in Tikal unzählige kleine Rastplätze mit überdachten Tischen und Bänken. An allen Rastplätzen gibt es zudem sehr saubere Toilettenhäuser.

Wo übernachten: In Tikal oder in Flores?

Für einen Ausflug nach Tikal empfehle ich dir ganz klar mindestens zwei Nächte in Flores zu übernachten. Es ist ebenfalls möglich im Park oder in der Nähe des Parks zu schlafen, allerdings ist die Übernachtung im Park echt kostspielig und der Transport von Flores ist sehr erschwinglich. Es lohnt sich also nicht wirklich, näher am Geschehen zu übernachten, da man dann auf die Vorteile von Flores verzichtet.
Die kleine Insel Flores glänzt mit einer Reihe von Hotels, Hostel, Restaurants, Bars und am Festland mit einer Großen Mall inklusive eines großen “La Torre” Supermarkts.

Wir haben insgesamt vier Nächte in Flores verbracht und können dir das Green World Hotel empfehlen. Buche auf jeden Fall ein Zimmer mit Seeblick und du kannst mit folgendem Anblick deinen Tag ausklingen lassen.

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala - Ausblick Flores Sonnenuntergang
Ausblick vom Zimmer in Flores

Die Bewertungen im Internet werden der Unterkunft nicht gerecht, da wir während unseres Aufenthaltes super zufrieden waren. Die Lage ist erstklassig, den Ausblick hast du gerade gesehen und die Dachterrasse lädt zum Verweilen ein. In Flores kannst du alles fußläufig erledigen und zur großen Mall sind es etwa 10 Minuten.
➳ Suche hier nach Unterkünften in Flores

Zusammenfassung von Tikal

“Muss man gesehen haben” dachten wir uns und wurden nicht enttäuscht. Die Tempel von Tikal und die allgemeine Kulisse im tropischen Wald sind sagenhaft. Ebenso waren wir von der akkuraten Ausgrabung und dem gepflegten Park beeindruckt. Die Early Bird Tickets waren aufgrund des Klimas und der Leere in Tikal eine optimale Entscheidung. Uns selber hat es sehr gut gefallen, Tikal alleine zu erkunden und können es so auch nur weiterempfehlen.

Hast du noch Fragen, dann lass es mich wissen! Oder bist du auf der Suche nach weiteren Inspirationen für deine Guatemala Reise?

Tikal Guide - Die große Maya Stätte in Guatemala! #tipps #tikal #guatemala #mayastätte #reiseblog #reiseführer #kosten #bestezeit #ohneguide
TEILE DIESEN BEITRAG
WEITERE BEITRÄGE

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.