LikeOnTravel

Sri Lanka Reiseroute – Die optimale 2 Wochen Rundreise

BY Linda

Sri Lanka ist von der Fläche her zwar etwas kleiner als Bayern, aber es hat dennoch unfassbar viel zu bieten. Seine Vielfältigkeit reicht von Traumstränden über Berge und schöne Wanderwege bis hin zu kulturellen Highlights und mit den besten Surfspots der Welt. Es erwartet dich die perfekte Sri Lanka Reiseroute für zwei Wochen!

Wenn du also Lust auf einen unvergesslichen Trip mit Besuchen im Nationalpark, planschen im Meer, saftigen grünen Teeplantagen, gigantischen Ausblicken, liebenswerten Menschen und leckerem Essen hast – bleib dran! Ich gebe dir außerdem noch wichtige Infos zu deinem Visum, Transportmittel, Reisekosten & Co.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Die beste Reisezeit für Sri Lanka

Klären wir vorab zunächst einmal deinen potenziellen Reisezeitraum. Wir selber waren den kompletten Juli im wunderschönen Sri Lanka und haben in den ersten zweieinhalb Wochen lediglich einen fünf-minütigen-Regenschauer erlebt! Die restliche Zeit war mal mehr und mal weniger durchwachsen.

Reisewetter in Sri Lanka
Traumhaftes Wetter im Juli

Pech hatten wir während unserer Wanderung auf dem Adam’s Peak – ich sage nur zwei Stunden Dauerregen…gelohnt hat es sich aber trotzdem. Ansonsten gab es zwischendurch mal kurze Schauer und im Südwesten des Landes wurde es recht schwül.

Im Großen und Ganzen waren wir aber mehr als zufrieden mit dem Wetter und dem Klima und würden jederzeit wieder zu dieser Zeit nach Sri Lanka reisen.
Aber was bedeutet das nun für dich?

Das Thema Wetter ist im Bezug auf Sri Lanka etwas komplizierter, aber ich versuche es mal für dich kurz und knapp zusammenzufassen. Generell lässt sich sagen, dass das Land ganzjährig zu bereisen ist, aber es auch während der 365 Tage irgendwo im Land immer regnet – vergiss also deinen Regenschirm / Regencape nicht ;). Prinzipiell würde ich das Jahr in folgende Monate und Zeitspannen einteilen:

April – Oktober

Die beste Reisezeit für den Norden und Osten des Landes.

Dezember – März

Optimale Reisezeit für das restliche Land, sprich den Norden, das Hochland, die West- und Südküste.

Oktober & November

In diesen Monaten solltest du Sri Lanka besser meiden, da es sehr sehr nass und ungemütlich werden kann!

Kevin und ich sind Verfechter des Handgepäck-Reisens! Was auch in diesem Land, egal zu welcher Reisezeit ausreichen sollte. Alle essentiellen Dinge haben wir hier zusammengefasst.
➳ Siehe unsere Packliste für Sri Lanka

Anreise nach Sri Lanka

Nach Sri Lanka gelangst du ganz einfach mithilfe von Direkt- oder auch Gabelflügen. Ich würde dir empfehlen als Start- und Endpunkt die Hauptstadt Colombo zu nehmen.Hier liegt der internationale Flughafen, sodass nahe 99 Prozent aller Reisenden hier landen. Für ein optimale Sri Lanka Reiseroute bietet sich der Ausgangspunkt auf der Westseite somit an.

In unseren Sri Lanka Reisetipps erfährst du mehr zur Anreise und den Flügen nach Sri Lanka. Wir sind übrigens von Kuala Lumpur für unter 100 Euro angereist.

So sparen wir!
Wir heben weltweit kostenlos Bargeld ab. Mit der richtigen Karte kein Probem!

Der Flughafen von Colombo befindet sich rund 40 Autominuten (Taxi: rund 20€) entfernt von der Hauptstadt. Für deine Ankunft empfehle ich dir jedoch in den rund 15 km entfernten Ort namens Negombo zu fahren. 

Die Fahrt mit einem Tuk Tuk dauert ca. 30 Minuten und kostet dich zwischen 700 und 1.000 LKR (≈ 3,50-5,00€). Der Preis hängt von deinem Verhandlungsgeschick und einem Nachtzuschlag ab.

Unser Tipp: Suche dir am besten einen Tuk Tuk Fahrer außerhalb des Flughafengeländes, sie bieten bessere Preise und sind verhandlungsbereiter. 😊

2 Wochen Sri Lanka Reiseroute

TAG 1: Landung in Sri Lanka

Touch down und willkommen in Sri Lanka. Du startest deine erste Fahrt mit einem Tuk Tuk in Richtung Negombo. Dort schmeißt du erstmal deine Sachen ab und entspannst dich von dem Flug. Genieße den Strand und hüpfe ins Meer.

TAG 2: Negombo nach Dambulla

Mit dem Bus fährst du für nur wenige Euros nach Dambulla. Dieser Ort ist die perfekte Ausgangslage für Ausflüge rund um das sogenannte Kulturdreieck in der Mitte des Landes.

Das Wahrzeichen von Sri Lanka - der Sigiriya Felsen

TAG 3: Dambulla

SIGHTSEEING ist an diesem Tag gaaanz groß geschrieben ;). Du hast die Qual der Wahl und kannst dir aus folgenden Dingen etwas aussuchen:

  • die Höhlentempel in Dambulla (Eintritt: 1.500 LKR / ≈ 7,00€)
  • zum berühmten Wahrzeichen dem Sigiriya-Felsen (Eintritt: 3.500 LKR / ≈ 17€)
  • zum Pidurangala-Felsen und den Ausblick auf den Sigiriya genießen (Eintritt: 500 LKR)

TAG 4: Dambulla nach Kandy

Südlich des Kulturdreiecks befindet sich eine der ehemaligen Königsstädte namens Kandy. Diese Stadt, dein nächstes Ziel, erreichst du wieder mit dem Bus. Die Fahrt dauert rund zwei Stunden und kostet dich lediglich 1-2 Euros. Genieße die Fahrt durch das Hochland und freue dich auf das Abendprogramm. 

Nach dem du lange genug gesessen hast, machst du einen entspannten Spaziergang um den Kandy Lake und besuchst anschließend um 17h eine der Hauptattraktionen der Stadt – die Kandy Tänze. Vorsicht, soll sehr touristisch sein! Wie haben es ausgelassen und die Idylle am See genossen. Übernachtet haben sehr ruhig mit einem gigantischen Ausblick in der Shani Residence.

TAG 5: Kandy

Den Tag verbringst du in der sogenannten Kulturhauptstadt Sri Lankas. Erkunde die Gegend und vergesse dabei nicht den heiligsten Ort des Landes zu besichtigen. 

Die Stadt Kandy mit ihrem See von oben
Ausblick auf den Kandy Lake

Ab geht’s in den Zahntempel – hier befindet sich in einem goldenen Reliquienbehälter ein Eckzahn von Buddha. Zweimal täglich wird dieser der Öffentlichkeit präsentiert und soll jedes Mal ein wahres Schauspiel mit zahllosen Besuchern sein (Eintritt: 1.500 LKR / ≈ 7,00€).

TAG 6: Kandy nach Nallathanniya (Adam’s Peak)

Kaufe dir am Bahnhof von Kandy eine Fahrkarte von fahre ein Stück der berühmten epischen Strecke von Kandy nach Ella. Die Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dauern relativ lange, aber diese einmalige Landschaft ist einfach ein Muss auf jeder Reiseagenda!

Zum Beitrag: Sri Lanka Zugfahrt – Von Kandy nach Ella

Du steigst allerdings in Hatton aus und steuerst dann den kleinen Ort Nallathanniya an. Dort lässt du den Tag gemütlich ausklingen und bereitest dich schon mal mental auf deine Wanderung zum Adam’s Peak vor. 

TAG 7: Adam’s Peak

An diesem Tag bezwingst du stolze 1.000 Höhenmeter und rund 5.200 Stufen (One-Way). Wie du die Strecke von rund 7 km zum Gipfel am besten zurücklegst, was dich erwartet und warum es sich hierbei um einen heiligen Ort handelt, erfährst du in unserem Beitrag: Adam’s Peak – Dein ultimativer Aufstieg mit 5200 Stufen

Sri Lanka Reiseroute Adams Peak

Nachdem du die über 10.000 Stufen des Adam’s Peak hinter dir hast, wird erst einmal in Ruhe geduscht, gefrühstückt, Sachen wieder gepackt und dann heißt es – Die Reise geht weiter! Du machst dich wieder auf den Weg zurück zum Bahnhof in Hatton (Tuk Tuk kostet ca. 8 Euro oder der Bus nur 1 Euro). 

Ab Hatton geht deine Reise mit der epischen Zugfahrt nach Ella weiter. Da du vermutlich etwas Muskelkater vom Adam’s Peak haben wirst, so wie ich ihn hatte, kannst du diesen Tag ganz entspannt im Chill Café in Ella ausklingen lassen oder aber du erfrischt dich im natürlichen Pool des Ravana Waterfalls.

TAG 8: Ella

Die Nine Arch Bridge in Ella, Sri Lanka
Die Nine Arch Bridge in Ella

Diesen Tag verbringst du im wunderschönen Ella! Wir haben uns in die malerischen Landschaften und die tollen Ausflugsziele dieses Örtchens verliebt. Deshalb haben wir über Ella auch einen separaten Beitrag geschrieben: Ella Sri Lanka | Dein kompletter Guide

Aber hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack – die Nine Arch Bridge inmitten von saftigen Teeplantagen solltest du auf keinen Fall verpassen.

TAG 9: Ella nach Tissamaharama

Zeit erneut Abschied zu nehmen, wenn es am schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören, ABER das nächste spannende Abenteuer wartet bereits auf dich! Vormittags fährst du mit dem Localbus von Ella nach Tissamaharama (Kevin hat es jedes Mal falsch ausgesprochen 😉). 

Auch hier bist du wieder ein paar Stündchen unterwegs und zahlst wieder einmal nur ein paar Euros, aber nicht nur die Ersparnis ist es wert, sondern die Einblicke in die Kultur ist wesentlich intensiver als in einem Taxi o.Ä..

Für diesen Ort würden wir dir eine Unterkunft besonders ans Herz legen, da du über diese auch am besten deine Safari im Yala Nationalpark buchst. Mehr dazu im passenden Beitrag!

TAG 10: Tissamaharama

In den frühen Morgenstunden wartet ein wirklich spannendes und schönes Abenteuer auf dich. Vielleicht ist es ja sogar deine erste Safari. Fakt ist, dass es ein unvergesslicher Tag ist. So war es jedes zumindest bei uns. 

Sri Lanka Reiseroute mit Safari

Wir denken gerne an die Stunden im Yala Nationalpark mit seinen vielen wilden Tiere zurück. Tipps, den Ablauf und auf welche Tiere du treffen wirst, erfährst du im Beitrag: Yala Nationalpark | Leoparden Safari in Sri Lanka

TAG 11: Tissamaharama nach Mirissa

Ich hoffe, du hast das Busfahren in Sri Lanka noch nicht satt, denn dieses Mal wirst du wieder in einen Localbus steigen und ungefähr dreieinhalb Stunden bis nach Mirissa düsen. 

Dort angekommen, hüpfst du in deine Badeklamotten und dann geht’s ab an den Strand. Entspanne unter einer Palme oder plansche in den Wellen. Es ist traumhaft hier! Für die Übernachtung können wir das Banana Garden empfehlen!

TAG 12: Mirissa und Unawatuna

Heute hast du wieder einmal die Qual der Wahl. Entweder entscheidest du dich für das Strandhopping und verbringst die eine Hälfte des Tages nochmal in Mirissa und die andere in Unawatuna (wo du in wenigen Minuten und günstig mit dem Bus hingelangst). 

Unawatuna Strände in Sri Lanka
Breiter Strand in Unawatuna

In Unawatuna kannst du übrigens dein ganz persönliches Instagrambild an der bekannten Sling am Strand knipsen.
Oder aber du entscheidest dich dafür in Mirissa zu bleiben und buchst eine Wal-Tour. Dieser Ort ist nämlich bekannt dafür, dass man frei lebende Wale beobachten kann!

TAG 13: Mirissa nach Galle

Wer hätte es gedacht – die Reise geht mit dem Localbus weiter ;). Auf nach Galle, einem wunderschönen Städtchen mit richtigem Dutch-Touch. 

Um den Tag ausklingen zu lassen, bietet es sich an dem bekannten Pedlar’s Inn Cafe and Restaurant einen Besuch abzustatten.
➳ Hier haben wir übernachtet

TAG 14: Galle

In Galle Fort steht der älteste Leuchtturm des Landes

Genieße das besondere Flair der Stadt und gehe auf Entdeckungstour. Beobachte Einheimische beim Cricket spielen, lass dich kulinarisch verwöhnen und verpasse nicht die folgenden Spots:

  • Statte dem ältesten Leuchtturm des Landes einen Besuch ab
  • Siehe dir den Uhrenturm und die alte Festungsanlage an
  • Schlendere entlang der Wallanlage, die aus Granitsteinen und Korallen erbaut wurde

TAG 15: Galle nach Colombo

Sehenswuerdigkeiten Colombo

Auf zum letzten Stop deiner Rundreise. Dieses Mal fährst du mit dem Zug in die größte Stadt des Landes – Colombo, die Hauptstadt von Sri Lanka. Die Fahrt dauert lediglich zwei Stündchen und kostet dich wieder einmal nur ein bis zwei Euro. Es liegt bei dir, wie du deinen letzten Tag verbringen möchtest.

Hier ein paar Tipps für Colombo:

  • Spaziergang durch den Viharamahadevi Park
  • Besuch im National Museum Colombo (Landesgeschichte)
  • World Trade Center Colombo – zweithöchste Gebäude Südasiens
  • Tretboot am Beira Lake
  • Rathaus im Stadtviertel Cinnamons Gardens

Unser Tipp: Am letzten Wochenende (Samstag & Sonntag) jeden Monats findet das „Streetfood Festival“ ab 18.00h bis Mitternacht statt. Es herrscht eine gute Stimmung, da eine Liveband spielt und neben Hühnchen und Süßspeisen vor allem amerikanisches Fastfood verkauft wird. (In der Hospital Street 1)

Von Colombo zum Flughafen

Um die rund 35 Kilometer zum nördlichen gelegenen Flughafen der Hauptstadt zurück zu legen, empfehle ich dir den Bus zu nehmen. 

Von Colombo Fort aus hast du die Wahl zwischen einem normalen Bus, der in etwa 90 Minuten benötigt oder aber den klimatisierten Expressbus, der nur rund 60 Minuten braucht, zu nehmen. Wir entschieden uns für die zweite Option und zahlten pro Person lediglich 300 LKR (≈1,50€).

Nachdem du nun die optimale Route für deine Sri Lanka Rundreise erfahren hast, möchte ich dir gerne noch ein paar hilfreiche Tipps und Infos für deine Reisevorbereitung geben!

Visum für Sri Lanka

Für deine Reise nach Sri Lanka benötigst du einen Reisepass, der mindest noch 6 Monate nach Beendigung deines Aufenthaltes gültig ist. Zudem musst du bei der Einreise ein Visum und ein Ausreiseticket vorlegen können. Um an ein Visum zu gelangen, hast du zwei Möglichkeiten. 

Zum einen kannst du es ganz einfach vor dem Antritt deiner Reise von zuhause aus beantragen. Dafür füllst du einfach das Formular auf www.eta.gov.lk aus und beachtest die weiteren Anweisungen. Oder aber du machst es wie wir und beantragst das Visa on Arrival am Flughafen in Colombo. 

Hierfür solltest du an ein Passbild denken, das Geld am besten passend vorlegen können und ggfs. etwas Wartezeit mitbringen. Egal für welches Visum du dich entscheidest, du hast bei beiden eine Aufenthaltsgenehmigung von 30 Tagen.
-> Visum: 35 USD
-> Visa on Arrival: 40 USD

Welche Transportmittel gibt es in Sri Lanka?

Tuk Tuks sind in Sri Lanka ein beliebtes Fortbewegungsmittel

Sri Lanka ist meiner Meinung nach das Land der öffentlichen Verkehrsmittel, wie du vielleicht schon gemerkt hast! Es ist einfach und sehr günstig zu bereisen und eignet sich zudem auch für absolute DIY-Reise-Anfänger. 

Wir selber haben während unserer einmonatigen Reise durch das Land auch tatsächlich jedes Transportmittel ausprobiert und waren jedes Mal begeistert und zufrieden.

Tuk Tuk

Die niedlichen kleinen Dinger sind wirklich im ganzen Land verstreut und selbst Einheimische greifen sehr gerne auf sie zurück. Leider muss ich auch dazu sagen, dass Tuk-Tuk-Fahrer waschechte Geschäftsmänner sind und liebend gerne ahnungslose Touristen übers Ohr hauen, überall auf der Welt! 

Fortbewegungsmittel in Sri Lanka

Es ist also von Vorteil, wenn du einen Richtwert kennst, um ggfs. zu merken, ob du gerade abgezockt wirst oder mit einem guten Gefühl einsteigen kannst. Die “Faustformel” lautet: Pro Kilometer sind 50 LKR zu zahlen – natürlich werden fast alle Fahrer deutlich mehr verlangen.

Der Localbus in Sri Lanka

Sri Lanka verfügt über ein extrem gutes Busnetz, so gut wie jeder auch noch so kleine Ort wird von einem großen bunten Bus angesteuert, durchfahren und von Touristen und Einheimischen liebend gerne genutzt. Eine Fahrt mit einem Localbus ist sehr preiswert, recht schaukelig und es kommen immer wieder fliegende Händler, die ihre Waren an den Passagier bringen wollen. 

Hinweis: Dein Gepäckstück sollte nicht zu groß sein, da die Busse keinen Kofferraum haben, sondern dein Gepäckstück vorne beim Fahrer gelagert wird. Hier unsere Tipps fürs Handgepäckreisen!

Züge in Sri Lanka

Sri Lanka ist vor allem bekannt für eine ganz bestimmte Zugfahrt – die epische Fahrt von Kandy nach Ella. Dieser bekannten Strecke haben wir einen eigenen Beitrag gewidmet und können sie auch wirklich nur jedem weiter empfehlen. 

Sri Lanka Zugahren

Natürlich gibt es aber auch noch weitere Verbindungen. Generell lässt sich sagen, dass die Züge über unterschiedliche Klassen verfügen, meist recht langsam sind, ebenfalls preiswert sind und ein absolutes MUSS sind während deines Aufenthaltes in Sri Lanka.

Privater Fahrer

Viele Urlauber greifen gerne und vor allem auch immer häufiger auf das Angebot eines privaten Fahrer zurück. Hierbei kannst du vor Antritt deiner Reise eine konkrete und von dir gewünschte individuelle Reiseroute nennen und den Aufenthalt so nach deinen Wünschen gestalten. 

Bedenke aber stets, dass du mit einem Local unterwegs bist, der sich bestens auskennt und dir tolle Geheimtipps zeigen könnte! 

Die Kosten für einen privaten Fahrer belaufen sich bei einer längere Rundreise auf etwa 40-50€ pro Tag inkl. Benzin. Viele Unterkünfte bieten außerdem eine kostenlose Unterbringung und Verpflegung für den Fahrer an.

Reisekosten einer Sri Lanka Rundreise

In Sri Lanka zahlst du mit srilankesischen Rupien. Ein Euro entspricht in etwa 200 LKR. Was das Thema Trinkgeld angeht – in Sri Lanka ist es üblich so gut wie jedem ein Trinkgeld zu geben. 

In Lokalen besteht die übliche 10%-Regel, dem Zimmermädchen, Tuk Tuk oder Taxifahrer & Co. gibst du einfach nach Gusto etwas Kleingeld. Unsere Reisekosten für 30 Tage in Sri Lanka waren sehr gering. Mehr zu den Kosten erfährst du in unseren Sri Lanka Reisetipps

Das Bucket List E-Book
- einfach mehr erleben -

Zusammenfassung: Sri Lanka Reiseroute

Aufgrund der Vielseitigkeit des Landes und seinen unzähligen Ausflugsmöglichkeiten von Wanderungen, zu Wasserfällen bis hin zu wilden Tieren hautnah, blieb uns gar keine andere Wahl als uns in Sri Lanka zu verlieben! 

Meiner Meinung nach gehört es auf die Reise Bucket List von jedem und ist ein sehr empfehlenswertes Land für jung und alt! Übrigens lässt sich Sri Lanka hervorragend entweder mit Indien oder aber mit den Malediven verbinden. 

Beides ist nur einen Katzensprung von der Inselnation südlich von Indien entfernt! Hast du noch Fragen, dann lass mir einen Kommentar da oder durchforste unsere anderen Beiträge zu Sri Lanka. Für den Anfang spring direkt zu unseren Sri Lanka Reisetipps.

Weitere interessante Beiträge

Deine optimale Sri Lanka Rundreise in nur 2 Wochen! Route | Unterkünfte | Tipps | Sehenswürdigkeiten | Ausflüge | Zugfahrt | die schönsten Orte | Reiseblog
TEILE DIESEN BEITRAG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up