Packliste Sri Lanka – Die wichtigsten Dinge für deinen Rucksack

BY Kevin

Sri Lanka ist ein atemberaubendes Land, dass für eine Rundreise mit dem Backpack & für Individualreisende wie gemacht ist. Wir waren einen Monat lang in Sri Lanka und haben die “Insel” erobert. Hier erfährst du alle Tipps fürs Packen. Was sollte auf deiner Packliste stehen, welche Dinge darfst du auf keinen Fall vergessen und welche Dinge erleichtern dir die Reise in Sri Lanka.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Packliste Sri Lanka – Dokumente

Du kannst alles vergessen, sogar deinen Backpack, aber ohne deine Dokumente kommst du nicht weit. Sri Lanka liegt mitten in Asien und du brauchst für deine Reise unbedingt einen gültigen Reisepass. Mit deinem Personalausweis kannst du hier leider nicht einreisen. Der Reisepass ist dein wichtigstes Dokument, ohne ihn werden sie dich nicht ins Land lassen, also kümmere dich rechtzeitig um die Beantragung, falls du noch keinen hast. Aber auch wenn du schon einen hast, wirf einen Blick hinein und schaue ob dieser bei Beginn der Reise noch sechs Monate gültig ist.

Beantrage deinen Reisepass rechtzeitig beim Bürgeramt, da die Bearbeitung gerne mal mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann. Die Kosten belaufen sich auf etwa 60 Euro oder falls du die Express-Variante wählen musst etwa 90 Euro. Also beantrage den Pass als aller Erstes!

Sri Lanka Reisedokumente
Die Wichtigsten Reisedokumente für Sri Lanka

In Deutschland bist du (im Regelfall) krankenversichert, in Sri Lanka aber nicht. Die normale Krankenversicherung reicht in den meisten Fällen nicht aus und muss zusätzlich durch eine Auslandsversicherung erweitert werden. Wir haben eine Langzeitversicherung fürs Ausland von der STA*. Diese ist für die normale Reise nach Sri Lanka nicht nötig. Wenn du nur ein paar Wochen bleibst, reicht eine Standard Auslandskrankenversicherung aus. Diese sind mega preiswert, sodass man hier echt nicht sparen sollte.

Neben Reisepass und der Auslandsversicherung, solltest du immer deinen Impfausweis dabei haben. Sri Lanka ist ein Land südlich von Indien für das du unbedingt an deine Tropen-Schutzimpfungen denken solltest. Unter anderem benötigt man Hepatitis A, aber welche du genau brauchst wird dir dein Arzt erklären, daher mache auch hier rechtzeitig einen Termin!

Bock mit dem Roller, einem Tuktuk oder mit dem Jeep durch Sri Lanka zu heizen? Dann solltest du deinen normalen Führerschein und deinen internationalen Führerschein einstecken. Den internationalen Lappen beantragt man für etwa 14 Euro (örtlich unterschiedlich) mit einem biometrischem Passbild bei der Kfz-Zulassungsstelle. Nummer ziehen, Bild und normalen Führerschein abgeben, Geld bezahlen und schon hältst du den internationalen Führerschein in den Händen. Um aber wirklich legal durch Sri Lanka fahren zu dürfen, musst du in Colombo zu einem speziellen Amt, um eine weitere Erlaubnis zu kaufen – kostet ca. 20 Euro. Die Jungs von TukTuk-Rental haben da mehr Informationen für dich. Übrigens auch ein Abenteuer von uns, welches noch auf der Bucket List steht.
Und hier nochmal die Dokumente zusammengefasst:

Packliste Sri Lanka – Währung und Kreditkarten

Die Währung in Sri Lanka ist die Sri-Lanka-Rupie. Für einen Euro bekommst du ca. 200 Rupien in die Hand. Du hantierst also direkt mit riesigen Summen! Das gängige Währungsmittel hier heißt Cash! Da du durch den Dschungel reist und unter Palmen liegst, wirst du sehr selten die Möglichkeit haben irgendwo deine Kreditkarte durchzuziehen. Ebenso werden fast nie Dollarpreise oder andere Währungen angegeben, sodass du um die Rupie nicht drumherum kommst. Trotzdem haben wir zur Sicherheit immer ein paar Dollar in der Tasche. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die ATM Dichte, also die Anzahl an Bankautomaten echt geringer ist, als zum Beispiel in Thailand oder Vietnam. Daher unser Tipp: Immer ausreichend Bargeld dabei haben. Wir standen in Arugam Bay und die beiden einzigen Automaten waren leer. (Wir sind dann mit klapprigen Leihfahrrädern ca. 4 km ins nächste Dorf gegurkt).  Aber keine Sorge, bei deiner Ankunft in Sri Lanka stehen im Flughafen von Colombo etliche Automaten, an denen du Bargeld bekommst.

Alle Automaten, die wir genutzt haben, verlangen eine Abhebegebühr von 220 – 400 LKR. Diese kannst du dir ganz leicht zurückfordern, wenn du die kostenlose Santander-Kreditkarte benutzt: Mehr Infos dazu in unserem Beitrag.

Packliste Sri Lanka – Rucksack oder Koffer

Wir machen es kurz: Rucksack! Ich würde sagen, wenn du schon bis hier gelesen hast, bist du nicht der typische 14-Tage-Egal-Wo-hauptsache-Strand-Urlauber. Sri Lanka ist einfach ein Land, welches man fabelhaft im Backpacker-Style bereisen kann. Es ist so vielfältig, dass es schade wäre, nur an einem Ort zu bleiben. Ebenso sollte man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, um einen Einblick in das Leben der Einheimischen zu bekommen. Rein ins Tuktuk, in die Bahn oder den abenteuerlichen Bus. Über Schotterpisten und Serpentinen, durch den Sandstrand und in den Dschungel. Da will man doch nicht mit einem Koffer unterwegs sein, oder? Ein Backpack ist meiner Meinung nach das Richtige für dieses Land und zudem auch sehr easy nur mit Handgepäck zu bestreiten. Sogar in der Nacht wird die 20 Grad Marke nie im Jahr unterschritten, sodass man mit verdammt wenig und dünner Kleidung auskommt.

Linda und ich reisen seit Beginn mit einem 45 Liter Handgepäck-Rucksack. Wir nutzen den Pacscafe Venturesafe EXP 45. Rucksack & Safe in einem! Das Teil hat ein Stahlnetz eingearbeitet und man kann ihn hervorragend mit dem Stahlseil festketten. Um ihn abzuschließen verwenden wir ein Zahlenschloss, damit wir nicht befürchten müssen den Schlüssel zu verlieren, ich kann sowas erfahrungsgemäß ganz gut. Für Ordnung sorgen Packtaschen und damit alles schön trocken bleibt, haben wir außen im Fach immer einen Regenschutz! Für kleine Tagesausflüge nutzen wir einen faltbaren Daybag, der fast nichts wiegt und kaum Platz wegnimmt.

Packliste Sri Lanka – Kleidung

In Sri Lanka braucht man echt nicht viel. Es ist über das ganze Jahr hinweg warm und teilweise sogar verdammt schwül. Wir waren im Sommer dort (erfreulicherweise mit nur einem Regentag in den 4 Wochen) und es war warm! Schön warm! So warm, dass wir eigentlich keine Kleidung gebraucht hätten. Ich empfehle daher auf jeden Fall luftige Kleidung mitzunehmen und am besten Oberteile aus synthetischem Material, welche die Feuchtigkeit gut nach außen tragen – denn glaub mir, du wirst schwitzen!
Besonders wenn man authentisch im Local-Bus oder im Zug unterwegs ist, gibt es nur die Klimaanlage, die sich Fenster nennt. Ebenso ratsam ist es lange Kleidung mitzunehmen, die dich vor der Sonne schützt. Macht man eine Tageswanderung oder eine Jeep Safari, ist man einige Zeit der prallen Sonne ausgesetzt. Zur Sonnencreme kommen wir später, aber diese ist auch kein Wundermittel! Ein langes, dünnes Dress für solche Ausflüge ist daher nicht schlecht. Wir haben Oberteile mit UV-Schutz, die nochmal etwas mehr bringen, als normale Kleidung.

Packliste Sri Lanka - Die wichtigsten Dinge für deinen Rucksack - Kleidung

Linda sagt, dass das Land nicht mit Indien zu vergleichen ist. Bist du also eine Frau und fragst dich, wie lang deine Kleidung sein sollte, kannst du hier etwas entspannter sein, als im arabischen oder indischen Raum. Nichtsdestotrotz seien die Blicke hier intensiver sind als beispielsweise in Südostasien, also sollte man hier auch nicht übertreiben. Ein großes Tuch oder einen Sarong hat Linda immer dabei, um sich etwas über die Schultern zu werfen oder einen Rock zu basteln.
Hier unsere Empfehlungen für Sri Lanka:

Weitere Kleidungs-Essentials

Packliste Sri Lanka – Technik

Bevor wir jetzt mit der Technik weitermachen zuerst das Wichtigste – Der Stromadapter! Damit du deine Geräte auch alle nutzen oder laden kannst, benötigst du in Sri Lanka einen Reiseadapter! Hier nutzt man die Steckertypen D, G und M, die sich alle von unseren deutschen Steckern unterscheiden. Wir haben nur den Typ G gebraucht, der typische dreipolige Stecker aus dem vereinigten Königreich. In die anderen Steckdosen haben wir auch unsere zweipoligen Stecker reinwurschteln können. (Wenn der Stecker nicht weiter reingeht, muss man mit einem nicht elektrisch leitenden Teil kurz in die dritte Öffnung piksen und schon funktionierts. Vorsicht, das ist Strom! Und das hier ist auch keine Anleitung 😉
Wenn du dir den dreipoligen G-Adapter zulegen willst, rate ich dir direkt zu einem Steckercube*, der auch noch zwei USB Buchsen und den amerikanischen Stecker mit drin hat.
Essentiell ist einfach eine gute Kamera für dieses Land. Die Natur von Sri Lanka ist so beeindruckend, dass du sicherlich nicht ohne gute Fotos das Land verlassen möchtest. Wir nutzen für alles die Allrounder-Cam Canon G7X Mark II. Damit du unterwegs auch mobil bist und dich sowohl navigieren, als auch unsere Reisetipps für Sri Lanka durchforsten kannst ;), solltest du dein Handy nicht vergessen. Bei einer sieben stündigen Zugfahrt durch das grüne Hochland von Sri Lanka, müssen deine Geräte auch mal mit Saft versorgt werden. Eine 10.000er Powerbank reicht da völlig aus und ist wesentlich leichter als diese großen überproportionierten Apparate!

Packliste Sri Lanka – Kulturtasche

Eigentlich weiß ja jeder, was er selber in seine Kulturtasche packen muss/möchte. Auf jeden Fall sollte Sonnencreme im Gepäck sein, da diese bekanntlich im Ausland wesentlich teurer ist. Das Restliche bekommt man preiswert auch vor Ort. In jedem kleinen Dorf gibt es Supermärkte, die dich mit Zahnbürsten, Zahnpasta, Deo & Co. versorgen. Springst du auch auf den Trend vom Handgepäck-Reisen auf, dann achte auf deine Flüssigkeiten. Du darfst in der Regel nur 100 ml Packungen und insgesamt einen Liter an Flüssigkeiten mitnehmen.

Bei deiner Dreckwäsche brauchst du dir wenig Gedanken machen, wir haben in jedem Ort viele Wäschereien gesehen und waren mit den Ergebnissen immer zufrieden. Es ist nichts eingelaufen oder verfärbt. Nutze also die lokalen Wäschereien und verzichte darauf dir lästiges Waschmittel oder Ähnliches einzupacken. Ebenso halte dich bei den Medikamenten zurück. Viele Backpacker, die wir treffen, machen sich wild und tragen kiloweise Erste-Hilfe-Kits mit sich rum (naja, wir anfangs auch, hups). Derzeit haben wir nur ein paar Pflaster in verschiedenen Größen, Schmerztabletten und eine Art “Durchfallstopp” dabei. Wenn das alles nicht mehr ausreichen sollte, gibts in Sri Lanka verdammt viele Apotheken, die dich mit weiterem Stuff versorgen.

  • Sonnencreme (hoher UV Schutz)
  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Duschgel & Shampoo
  • Deo, Creme
  • Nagelschere & Nagelpfeile
  • Imodium, Ibuprofen, Pflaster
  • und was du sonst so brauchst

Packliste Sri Lanka – Reisegadets & Essentials

Wenn man seinen Rucksack sichern oder aber Spinte in Hostels verringeln möchte, eignet sich am besten ein Zahlenschloss. Dann besteht kein Risiko mehr, den Schlüssel zu verlieren. Aber den Zahlencode solltest du natürlich auch nicht vergessen! Mit einem Stahlseil ist der Backpack schnell irgendwo festgekettet und hindert schon mal Diebe, die schnell sein wollen. Um noch einen Schritt weiter zu gehen, ist es natürlich vorteilhaft, wenn auch das Gewebe des Rucksacks diebstahlsicher ist. Siehe unseren Backpack weiter oben.

Wenns mal später nach Hause geht oder du eine Wanderung zum Sunrise am Adam’s Peak machst, ist eine Stirnlampe echt von Vorteil. Die Dinger sind leicht, lassen sich mit der Powerbank laden und können an vielen Stellen zum Einsatz kommen. Wir haben eine sehr preiswerte dabei, die aber schon lange verdammt gute Dienste leistet!

Noch wichtiger ist ein Handtuch im Gepäck! Da Sri Lanka eine Insel ist, gibt es auch sehr viele Strände für die sich ein Strandtuch empfiehlt. Ein leichtes Mikrofaser-Handtuch trocknet schnell über Nacht und kann am nächsten Reisetag wieder trocken in den Rucksack gesteckt werden. Ein weiterer Vorteil von Mikrofaser ist, dass diese Handtücher sehr leicht sind und wenig Platz wegnehmen.

Packliste Sri Lanka – Zusammenfassung

Packliste Sri Lanka - Die wichtigsten Dinge für deinen Rucksack

Weniger ist mehr! Es ist warm in Sri Lanka, daher nimm nur leichte und dünne Sachen mit. Alles was du vergessen hast, bekommst du zur Not vor Ort oder kannst mal eine Weile ohne diese Dinge leben. Ein Rucksack ist für das Land auf jeden Fall ratsamer als ein sperriger Koffer! Hast du alles gepackt, lass dich durch unsere weiteren Beiträge zu Sri Lanka inspirieren:

Sri Lanka – 9 magische Orte
Ella Tipps

Zugfahrt von Kandy nach Ella
→ Aufstieg zum Adam’s Peak
→ Yala Nationalpark Tipps

TEILE DIESEN BEITRAG
WEITERE BEITRÄGE

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.