LikeOnTravel

9 Tipps für die Kolonialstadt – Trinidad Kuba

BY Linda

Trinidad in Kuba, das bedeutet bunte Häuser, enge Gassen und das Karibische Meer direkt um die Ecke! Wir waren drei Nächte in der kubanischen Kolonialstadt und verraten dir wo du den leckersten Piña Colada findest, wie du zum Strand kommst und welches Café du besucht haben musst!

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Was erwartet dich in Trinidad?

Bunte Häuser und kopfsteingepflasterte Straßen in Trinidad Kuba

Trinidad ist eine der besterhaltensten Städte in Kuba und liegt ziemlich mittig auf dem Inselstaat. Der Anbau und Verkauf von Zucker verhalf dem Städtchen zu Reichtum, was sich im Stadtbild widerspiegelt. Trinidads Altstadt ist voller bunter Häuser und Gebäude im Kolonialstil, die Parks sind schön angelegt und das Gesamtbild wirkt sehr stimmig.

Schlendere durch die kopfsteingepflasterten Gassen, vorbei an den schnieken Herrenhäusern der damaligen Zuckerbarone, schlürfe wahnsinnig leckere Cocktails, genieße Live-Musik und hake ganz nebenbei ein UNESCO Weltkulturerbe (die gesamte Altstadt) ab.

Die perfekte Reisezeit für Kuba

Die perfekte Reisezeit für Trinidad Kuba

Kuba ist eine karibische Insel auf der ein tropisches Klima herrscht. Das bedeutet, dass du dich auf Temperaturen zwischen 25 und Grad (GANZJÄHRIG!) einstellen kannst. Somit ist die perfekte Reisezeit lediglich von zwei Bedingungen abhängig – Niederschlag und tropische Wirbelstürme. Der Niederschlag ist eigentlich weniger das Problem, da es sich eher um kurzen, heftigen Monsunregen handelt.

Jedoch steigt die Luftfeuchtigkeit während der Regenzeit gerne mal auf bis zu 80% – schwitzen und nass sein steht also auf der Tagesordnung. Wohingegen ich dir von der Hurrikanzeit, auf Grund der ausgehenden Gefahr, abraten würde. 

Für ideale Wetterbedingungen solltest du deine Reise am besten in den Monaten von November bis April planen. Die Monate fallen in die Trockenzeit und lassen auch zum Ende hin noch ausreichend Spielraum für die bevorstehende Hurrikanperiode.

Trinidad Kuba: Die Anreise

Viazul, der kubanische Reisebus steuert auch Trinidad Kuba an

Die Stadt Trinidad verfügt im Gegensatz zu Havanna leider über keinen internationalen Flughafen. Dennoch kannst du die Stadt mit klassische Verkehrsmittel erreichen. Entscheide dich für ein privates Taxi, ein Sammeltaxi oder nimm den Viazul Langstreckenbus

Mein Tipp: Fahre für den Vibe einmal mit dem Taxi und nutze ansonsten die letztgenannte Option. Viazul ist ein kubanischer Reisebus mit Klimaanlage, Zwischenstopps und gemütlichen Sitzen. Von den drei Optionen ist es die preiswerteste, allerdings solltest du dein Viazul-Ticket unbedingt frühzeitig besorgen, da sie schnell ausverkauft sind und du sie online nur spätestens eine Woche vor Abreisetag kaufen kannst. Website Viazul

Viazul: Distanzen und Kosten für dich im Überblick:

Strecke Kosten Zeit
Havanna - Trinidad
25 USD
ca. 6 Stunden
Viñales - Trinidad
37 USD
9-10 Stunden
Varadero - Trinidad
20 USD
ca. 6 Stunden
Santiago de Cuba - Trinidad
33 USD
ca. 12 Stunden
Santa Clara - Trinidad
8 USD
ca. 3 Stunden
Cienfuegos - Trinidad
6 USD
ca. 1,5 Stunden

Okay, ist das Ticket in der Tasche und die Anreise organisiert, machen wir mir den erfreulicheren Dingen weiter. Welche Attraktionen hat das kubanische Trinidad für dich zu bieten?

Trinidad Kuba: Plansche am Playa Ancón

Der paradiesische Playa Ancón am Karibischen Meer in Trinidad Kuba

Kevin und ich waren im Juni in Trinidad und es war wirklich sehr sehr heiß – da freut man sich über eine Abkühlung am Playa Ancón! Auf dich wartet ein rund 4 km langer Sandstrand mit weißem Sand, türkisem Wasser und schattenspendende Palmen. Dieser Strand soll übrigens einer der schönsten an der Südküste sein.

Gegen eine Gebühr kannst du dir eine Liege mit Schirm leihen oder aber du legst dich direkt mit deinem Handtuch in den Sand. Umkleidekabinen oder Duschen suchst du allerdings vergebens, hier ist alles noch old-school und du ziehst deine Badeklamotten am besten direkt unter deine Kleidung. 

Wie kommst du zum Playa Ancón?

Der Playa Ancón ist rund 10 km vom Stadtkern entfernt und da wir uns gerne bewegen, entschieden wir uns für Fahrräder (liehen wir in unserem Casa Particular für 5 CUC pro Bike – und die Dinger waren echt gut), aber ganz ehrlich – es war heftig!
Da weder der Hin- noch Rückweg schattige Plätzchen bereit hält, ist das Risiko groß sich einen dicken Sonnenbrand oder Sonnenstich einzufangen. 

Mit dem Fahrrad zum Playa Ancón in Trinidad Kuba
Auf dem Weg zum Playa Ancón

Da wir morgens losfuhren, entpuppte sich der Hinweg als recht angenehm, wohingegen der Rückweg durch die Nachmittagssonne eine echte Herausforderung wurde. Solltest du dich ebenfalls für das Fahrrad entscheiden, ziehe lange UV-Kleidung an, setz eine Cappy auf und vergiss die 50+ Sonnencreme nicht! Checke hierfür unsere Packliste für warme Regionen.

Du könntest aber auch einfach den Hop-on-Hop-off-Bus nehmen. Es ist deutlich entspannter und du müsstest lediglich die Abfahrtszeiten beachten und die Uhr im Blick behalten. Preislich wie das Fahrrad, aber du hast leider keinen sportlichen Nebeneffekt. 😉

Mit dem Bus zum Playa Ancón in Trinidad in Kuba

➞ Zum Strand: 9:00h / 11:00h / 14:00h / 17:00h
➞ Zurück in die Stadt: 10:00h / 12:30h / 15:30h / 18:00h
➞ Ein Tagesticket kostet 5 CUC (4,50€) pro Person 

An der Bushaltestelle, die ungelogen nur 50 Meter vom Strand entfernt ist, gibt es sogar eine kleine Bar und Toiletten. Dort konnten wir auch unsere Fahrräder parken. Hier gibt es viele „Beauftragte“ die für „irgendwas“ eine Entlohnung haben wollen. So auch hier! Der Parkwächter ließ sich von 2 auf einen CUC herunterhandeln und unsere Fahrräder waren bewacht!

Trinidad Kuba: Schnorcheln für lau

Schnorcheln in Trinidad Kuba

Apropos Fahrrad fahren! Auf dem Weg zum Playa Ancón haben wir zufällig einen genialen Schnorchel-Spot entdeckt. Wir stoppten ein paar Meter vor dem “Snorkeling Snack La Batea”, liefen einfach von der Straße in Richtung Wasser und lehnten unsere Rädern gegen einen großen Felsen. Hier findest du zwar keinen Sandstrand dafür aber kristallklares Wasser, das in allen Blautönen schimmert und bunte, tropische Fische beheimatet. 

Schnorchelspot in Trinidad Kuba

Umsonst ist das Planschen und Schnorcheln allerdings nur, wenn du den Strand abseits des “Snorkeling Snack La Batea” betrittst. Andernfalls verlangt das Personal 2 CUC. Solltest du einen Schnorcheln und eine Taucherbrille benötigen, kannst du sie dort für 5 CUC (Stand 2019) ausleihen. Wir hatten unser eigenes Equipment noch von unserem Mexiko Trip mit und zahlten deswegen nichts. 😉

Trinidad Kuba: Ab zur Treppe

Die Treppe, Place-to-be in Trinidad Kuba

In jedem Ort gibt es den einen bestimmten Punkt, den Place-to-be. In Trinidad ist es die große steinerne Treppe, die sich neben der Church of the Holy Trinity gegenüber des Plaza Major befindet. Die meisten Menschen nehmen aus exakt zwei Gründen auf den Stufen Platz.

Wifi-Spot auf der Treppe

Zum einen ist es ein öffentlicher Wifi-Spot, an dem du mit einer Internetkarte durchs Web surfen kannst. Wunder dich also nicht, wenn du tagsüber eine Menge Leute mit ihrem Smartphone in der Hand auf der Treppe sitzen siehst. In Kuba gibt es nämlich keine mobilen Daten und auch das Wifi ist hier nur an speziellen Plätzen verfügbar. Sicher dir also deine Reiseinfos vorher!

➞ 1x Internetkarte = 1 Stunde surfen für 1 CUC (0,90€)
HINWEIS: Überall stehen clevere Geschäftsmänner, die einem die Karten zu doppelten Preisen verkaufen wollen – gehe einfach direkt in einen ETECSA Store und bezahle 1 CUC.

Eine Internetkarte aus Trinidad Kuba
Eine Internetkarte von ETECSA

Cocktails an der Treppe

Abends breiten sich hingegen die Bars auf der Treppe aus, sodass du nur noch auf der untersten Stufe sitzen kannst. Alle anderen Treppen werden dann mit Tischen und Stühlen versehen und Kellner bedienen die Besucher. Auf einer kleinen Bühne treten die unterschiedlichsten Bands auf, heizen der Menge ordentlich ein und sorgen dafür, dass so manch einer sein Tanzbein schwingt. Hier sind die Getränke ebenfalls sehr preiswert. Für eine Dose Bier haben wir abends 1,25 CUC (1,15 Euro) gezahlt.

Am späten Nachmittag hingegen saßen wir besonders gerne mit einem Cocktail-to-go auf den warmen Steinen und beobachteten das Treiben. Wo es den leckersten Piña Colada der Stadt gibt, erfährst du als nächstes! 

Cocktails to go in Trinidad Kuba

Trinidad Kuba: Der beste Piña Colada

Eigentlich bin ich kein Fan von cremigen, sahnigen Cocktails, aber ich hatte vorher auch noch nie einen Piña Colada in Trinidad getrunken! Ich sags dir: So schmecken die flauschigen Wölkchen im Paradies – WAHNSINN! 

Den leckersten Pina Colada ganz Kubas gibt es in Trinidad
Der leckerste Piña Colada!

Ein guter Piña Colada will aber auch gekonnt sein und den leckersten in Trinidad – eher gesagt in ganz Kuba – findet du nur wenige Meter von der Treppe entfernt. Stehst du mit dem Gesicht zu den steinernen Stufen siehst du auf der rechten Seite ein Ecklokal. Diese Straße läufst du ein paar Meter und auf der linken Seite neben einem Crêpe-Laden (La Creperie) ist auch schon das Lokal deiner Träume. Leider weiß ich den Namen nicht mehr von dem Lokal.
Du kannst deinen Drink entweder in der to-go-Variante bekommen oder aber in doppelter Größe im Restaurant selbst trinken.

➞ Piña Colada: 1,50 CUC (to-go) / 3 CUC (im Restaurant)
➞ Straße: Calle Cristo

Trinidad Kuba: 360° Blick über die Stadt

Trinidad Kuba aus der Vogelperspektive
Der beste Ausblick auf die Stadt

Bist du auch immer fasziniert von genialen Ausblicken, liebst Panoramaaufnahmen oder betrachtest Städte gerne von oben? Dann ab zum Wahrzeichen der Stadt! Der Glockenturm des ehemaligen Franziskanerklosters Convento de San Francisco de Asis darf von Besuchern bestiegen werden. Er befindet sich am Plaza Major (hier ist alles relativ kompakt gelegen).

Heute befindet sich in dem ehemaligen Kloster allerdings ein Museum, dass den Widerstand gegen Castros Revolution thematisiert. Gezeigt werden beispielsweise Fotografien, Ausrüstung, Schlachtpläne und ein Fahrzeug im Innenhof. Den Museumsbesuch hakst du relativ schnell ab, da es nicht wirklich viel zu sehen gibt und das meiste auf spanisch ist. Möchtest du doch mehr verstehen, dann kann ich dir eine Reise nach Guatemala empfehlen, wo wir unser Spanisch aufgebessert haben.
Spanisch lernen in Mittelamerika – Unser Erfahrungsbericht 😉

Das Highlight folgt am Schluss – die Besteigung des Turms.
Du läufst an alten Glocken vorbei, lässt dir den Wind um die Nase wehen und kannst oben angekommen bis zum Karibischen Meer schauen – genial!

➞ Museo Nacional de la Lucha Contra Bandidos oder auch National Museum of the Struggle Against Bandits
➞ Öffnungszeiten: 9.00h – 17.00h / Donnerstags geschlossen
➞ Eintritt in das Museum inkl. Turmbesteigung: 1 CUC

Trinidad Kuba: Das beste Café

Das Café Don Pepe in Trinidad Kuba

Nach unserem Glockenturm-Besuch war es an der Zeit für Koffein – Kevin brauchte seine Dröhnung. 😉 Direkt um die Ecke befindet sich das Café Don Pepe. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ein normales, herkömmliches Café, sondern um einen waschechten Insidertipp!

Alle Sitzplätze befinden sich im Freien unter einem schattenspendenden Baum, es gibt leckere Snacks, eine voll ausgestattete Bar und eine geniale Kaffee-Karte. Hier bekommst du mehr als die Klassiker Latte Macchiato, Flat White oder einen doppelten Espresso. In jede Kaffeekreation fließt hier ordentlich Havanna Rum – natürlich könntest du auch etwas alkoholfreies bestellen. 

Der beste Kaffee in Trinidad Kuba
Der beste Kaffee in Trinidad

Das Café Don Pepe traf genau unseren Geschmack und so bestellten wir munter drauf los, probierten vier verschiedene koffeinhaltige Drinks und hatten ziemlich schnell einen sitzen, hupps. Neben Getränken bietet das Café auch Frühstück und Snacks für zwischendurch an.

➞ Kevin’s Favorit: Miss Ochún – Café Frappé mit Sahne, Honig, Rum und Likör
➞ Mein Favorit: Khalua Dreams – Café Frappé mit Vanilleeis, Sahne und Likör
➞ Öffnungszeiten: 8.00h – 23.00h / Samstags 10.00h – 23.00h – Adresse auf Maps
➞ Preisspanne: Zwischen 1,50 und 3,00 CUC

Trinidad Kuba: Schlafe in einem Casa Particular

Sobald man anfängt seinen Trip zu planen, ist eine der ersten Fragen: Wo schlafe ich?
Neben den herkömmlichen Hotels gibt es in Kuba die Möglichkeit in einem sogenannten Casa Particular zu schlafen. Diese Unterkunftsart ist typisch kubanisch, sehr traditionell und bedeutet übersetzt so viel wie – ein Teil des Hauses. 

Die kubanische Unterkunft Casa Particular gibt es auch in Trinidad Kuba
Frühstückszeit in unserem Casa Particular (mit obligatorischem Touri-Foto)

Während unserer Kuba Rundreise schliefen wir ausschließlich in Casas und waren durchweg sehr begeistert. Der Vorteil ist, dass du mitten unter den Einheimischen bist, das Familienleben der Kubaner mitbekommen kannst, mit den Leuten in Kontakt kommst und gegen einen Aufpreis Mahlzeiten dazu buchen kannst – diese sind häufig besser und sogar preiswerter als die Auswahl in Restaurants!

Essen in einem Casa Particular in Trinidad Kuba
Abendessen im Casa Particular

In Trinidad hatten wir die beste Unterkunft in ganz Kuba –  das Hostal Alvarez. Wir schliefen wir bei einer süßen Familie mit mehreren Generationen, hatten unser eigenes Zimmer mit Bad und genossen die Kochkünste des Familienvaters, der sogar Koch von Beruf ist. Du kann die Unterkunft über Booking, Airbnb oder direkt bei den Besitzern reservieren: +53 5 8107650
Wenn du dich für diese Unterkunft entscheidest, probiere auf jeden Fall einmal das Abendessen aus, du wirst nicht enttäuscht sein.

Trinidad Kuba: Ab ins Grüne 

Raus aus dem Trubel der Stadt und ab in die Natur. Du bist gut zu Fuß und hast Lust auf eine kleine Wanderung? Vom Stadtkern aus sind es rund 8 km bis zum El Cubano Natural Park. Pack dir ausreichend Wasser, Sonnenschutz und Badeklamotten ein, denn dann kannst du im Javira Wasserfall planschen gehen. Leider ist der Zutritt nicht umsonst und du musst 10 CUC pro Person zahlen, aber immerhin hast du dir das Taxi gespart. 

Wanderwege in Trindad Kuba

Der Weg zum Javira Wasserfall führt übrigens im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein. Du läufst über Felder, durch Sträucher und steigst auch durch den ein oder anderen Zaun. Das ist vollkommen in Ordnung und im Gegensatz zu deutschen Bauern nehmen es die kubanischen Farmer ziemlich locker hin. Achte aber darauf, dass du nicht über beackerte Böden läufst und grüße die Einheimischen freundlich. Wir sind die Strecke fabelhaft mit MapsMe gelaufen – die Navi-App ist für Kuba schon fast Pflicht!

Weitere empfehlenswerte Wasserfälle:

  • Salto del Caburní 
  • Guanayara

Trinidad Kuba: Trinke einen Canchànchara

Kuba ist das Heimatland der Cocktails und hier können wahrlich alle einen leckeren Drink zubereiten. Während deines Aufenthaltes in Trinidad solltest du unbedingt einen Canchànchara trinken. Es ist der Urvater aller Cocktails, soll ursprünglich ein Drink für die Sklaven auf den Zuckerrohrplantagen gewesen sein und stammt direkt aus Trinidad. 

Die Basis eines Canchànchara ist selbstverständlich Havanna Rum, der mit Honig und Limette verfeinert und traditionell in einem kleinen Tontopf serviert wird. Dieser Cocktail hat es wirklich in sich. Wir bekamen ihn als Willkommensgruß in unserem Casa Particular (wieder ein Grund sich für das Casa zu entscheiden) und lehnten dankend und breit grinsend einen zweiten ab. 😉Man will ja nicht direkt ins Bett fallen.

Trinidad Kuba: Fazit zur City

Trinidad ist ein Muss für jede Kuba-Reise und sollte von dir auf keinen Fall ausgelassen werden! Die Stadt ist super zu Fuß zu erkunden, bietet viele Sehenswürdigkeiten, einen paradiesischen Strand und ein entspanntes Nightlife. Trinidad ist sicher, die Kubaner freundlich und die Cocktails weltklasse. Wir waren absolut begeistert von dem einmaligen Charme und der Vielseitigkeit und empfehlen dir drei Nächte zu bleiben, um alles locker und entspannt angehen zu können. 

Du warst bereits in Trinidad und hast noch weitere Tipps oder hast noch eine Frage? Nutze die Kommentarfunktion und lasse uns an deiner Reise teilhaben! 

Erkunde Trinidad Kuba mit dem Fahrrad oder zu Fuß

Interessante Beiträge für Dich:

TEILE DIESEN BEITRAG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up