LikeOnTravel

Playa del Carmen Tipps – Anreise und Sehenswürdigkeiten

BY Kevin

Karibikstrand, Nightlife und schicke Hotels! Zwischendurch hört man mexikanische Musik und riecht den Duft von Tacos. Tja, Playa del Carmen, was soll ich sagen?

Es ist ein schöner Urlaubsort und wesentlich überschaubarer als das gigantische Cancún. Es reihen sich Hotels und Luxusresorts nebeneinander und das Restaurantangebot lässt bei deinem Besuch sicherlich keine Wünsche offen. Wir waren über einen Monat in der City und haben das Treiben aufgesaugt und uns auf unseren Roadtrip durch Yucatán vorbereitet.

Hier erfährst du alle unsere Playa del Carmen Tipps. Wie reist du am besten an, wie kommst du vom Flughafen zum Hotel und welche Sehenswürdigkeiten warten auf dich.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Wo liegt Playa del Carmen

An der Karibikküste gelegen befindet sich diese Destination am Rande der Yucatán Halbinsel von Mexiko. Playa del Carmen ist neben Cancún DAS Touristenziel an der Riviera Maya schlechthin. 

Playa del Carmen liegt nur 70 km südlich von Cancún und 65 km nördlich von Tulum. Durch die überbreiten Straßen erreicht man Playa (so wie es bei den Einheimischen abgekürzt wird) nach nur kurzer Zeit im Taxi oder im Minivan.

Portrait auf dem Playa del Carmen Schild
Obligatorisches Foto auf dem Playa del Carmen Sign

Solche Schriftzüge gibt es in Mexiko in jeder Stadt, also haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, während unseres Roadtrips durch Yucatán in jedem Ort den Schriftzug abzuhaken. In Playa del Carmen, findest du ihn am Parque Fundadores direkt an der Fährstation, die nach Cozumel führt.

Anreise nach Playa del Carmen

Planst du nur die Riviera Maya zu besuchen, wirst du mit aller Wahrscheinlichkeit nach den internationalen Flughafen von Cancún ansteuern. Das Tolle ist, dass die Flüge von Deutschland aus immer erschwinglicher werden und man mit diversen Fluggesellschaften schon für unter 200 Euro nach Mexiko kommt.
Wie Linda und ich immer die preiswertesten Flüge finden, erfährst du in unserem Beitrag:
Wie man günstige Flüge findet.

Flughafen Cancún nach Playa del Carmen

Ist man in Cancún gelandet, hat man die Möglichkeit mit dem Taxi oder dem Bus nach Playa del Carmen zu fahren. Von Erzählungen wissen wir, dass sich zwischen diesen Orten verdammt viele Schlitzohren befinden und du für deinen Transport nicht zu viel bezahlen solltest! 

Auch bei offiziellen Taxiständen solltest du stets skeptisch sein. Neben dem privaten Shuttle gibt es drei Varianten, wie du vom Flughafen Cancún nach Playa del Carmen kommst.

Taxi von Cancún nach Playa del Carmen

Am Taxischalter im Flughafen nennst du deine Unterkunft in Playa del Carmen, kaufst dein Ticket und bekommst eine Taxinummer zugewiesen. Die Fahrt dauert je nach Verkehr ca. eine Stunde und kostet ab 50 Euro aufwärts. 

Ist man mit mehreren Leuten unterwegs, gar keine schlechte Variante, da der ADO Bus nicht viel preiswerter ist und du so direkt zur Unterkunft kommst.

ADO Bus von Cancún nach Playa del Carmen

Der ADO Bus ist die Standard Fortbewegungsmethode in Mexiko für längere Distanzen. Leider fahren am Flughafen keine öffentlichen Busse ab und man ist auf die klimatisierten Luxusliner angewiesen. 

Die Fahrt dauert ebenfalls eine Stunde und kostet um die 10 Euro pro Person – relativ teuer, wenn man die kurze Fahrtzeit bedenkt und für 20 Euro schon bis nach Bacalar (knapp 5 Stunden Fahrt) kommen könnte.

ADO BUS in Playa del Carmen

Das Tolle ist aber, dass die ADO Busse rund um die Uhr fahren und du sie direkt vor Ort buchen kannst. Dein Gepäck (Gewicht und Größe ist egal) kostet kein Aufpreis und somit warten auch keine versteckten Gebühren auf dich. 

In Playa del Carmen gibt es zwei ADO Stationen, daher checke vorher, wo deine Unterkunft liegt und welche Station besser wäre.
Wir sind die Strecke anders rum gefahren und haben von Playa zum Airport Cancún 208 Pesos pro Person gezahlt.

So sparen wir!
Wir heben weltweit kostenlos Bargeld ab. Mit der richtigen Karte kein Probem!

Colectivo Shuttle von Cancún nach Playa del Carmen

Okay, das ist echt die “cheap & dirty” Variante! Wir haben diese Strecke gemacht, als wir unseren Mietwagen während unserer Rundreise zurückgegeben haben und zurück nach Playa del Carmen gefahren sind. 

Am Airport fahren leider keine günstigen Colectivos ab, sondern nur am Highway, der Playa und Cancún verbindet. Dieser befindet sich allerdings drei Kilometer außerhalb vom Flughafen. Du kannst die Strecke also laufen oder du findest einen Taxifahrer, der dich (ich glaube unerlaubterweise – da man sein Ticket am Schalter kaufen muss) auf dem Flughafengelände aufgabelt. 

Wir haben unseren versäumten Frühsport nachgeholt und standen 30 Minuten später am Highway! Hier fahren regelmäßig die weißen Minivans mit der riesigen Aufschrift “Playa -Cancún” vorbei – einmal Hand raus und schon saßen wir im Colectivo.

Colectivo in Playa del Carmen
Colectivos in Mexiko – Meistens ein Toyota Hiace

Die Fahrt kostet pro Person 42 Pesos (ca. 2 Euro) und der Fahrer lässt dich an deinem Wunschort entlang des Highways raus. Dieser Trip ist vielleicht nicht für den Reisenden zu empfehlen, der mit viel Gepäck ankommt, sondern richtet sich eher an den Budgetreisenden mit wenig Gepäck.

Anreise von Tulum nach Playa del Carmen

Von Tulum aus kannst du sehr gut die Colectivos nutzen. Kleine Minivans pendeln den kompletten Tag zwischen den beiden Städten und kosten ca. 60 Pesos (ca. 3 Euro). Vorne auf den Colectivos ist das Ziel vermerkt, sodass du direkt den richtigen Shuttle findest.

Fortbewegung innerhalb von Playa del Carmen

Playa del Carmen ist “walkable”, wie der Amerikaner sagen würde! Das heißt, dass es relativ kompakt gebaut ist und du alles zu Fuß erreichen kannst. Die Stadt ist in Blockform, wie ein Schachbrett, aufgebaut. Das macht die Orientierung in der Stadt ultra leicht: parallel zum Meer verlaufen die Avenidas und senkrecht die Calles.

Lokaler Bus in Playa del Carmen
Local Bus in Playa

Taxis kosten innerhalb der Stadt 30 Pesos und wenn du an die Grenzen der Stadt willst, kann man schon einmal etwas mehr zahlen. Es ist übrigens auch kein Geheimnis, dass Touristen hier mehr zahlen als die Einheimischen. Das Taximeter hat bei uns keiner genutzt und wir haben immer vorher den Preis festgelegt.

Öffentlicher Bus in Playa del Carmen
Öffentlicher Bus in Playa del Carmen – Kostet 5 Pesos (25 Cent)

Wesentlich preiswerter waren wir mit den Bussen unterwegs. Auf der 30. Avenida fahren die großen weißen Busse hoch und runter. Wenn man sich innerhalb der Stadt von der einen zur anderen Seite bewegen will, ist dass die kostengünstigste Variante – 5 Pesos (25 Cent) Festpreis, die man dem Fahrer beim Einsteigen in die Hand drückt. Will man aussteigen ruft man “Parada” (Halt!) oder drückt den Knopf.

Am Anfang wussten wir nicht genau, wo die Busse überall hinfahren, aber sie pendeln alle die 30. Avenida rauf und runter (An der Windschutzscheibe haben sie auch die Beschriftung: 30-30).

5th Avenue – Die Shoppingmeile in Playa del Carmen

Playa del Carmen Tipps 5th Avenue

Starten wir mit “der” Playa del Carmen Sehenswürdigkeit Nummer 1: Die 5th Avenue. Die 5. Avenida verläuft etwa 100 bis 200 Meter parallel zum Strand. Sie liegt zwar nicht genau am Wasser bietet aber alles, was man sich von einer Strandmeile erhofft. Restaurants und Bars so weit das Auge reicht und zusätzlich noch ein Shopping Paradies, das seines Gleichen sucht.

Sportgeschäfte, Designerläden, Parfümerien, aber auch kleine und feine Boutiquen sind zu finden. Sie wechseln sich mit einer Vielzahl von Restaurants ab. Italienisch, Nobel-Thai und griechisch sind nur einige der internationalen Küchen. 

Preislich bewegt man sich hier eher auf europäischem Niveau. Für ein Abendessen kann man hier zwischen 15 und 20 Euro einplanen. Nach dem Abendessen locken hier viele Bars mit Happy-Hour -Angeboten.

Playa del Carmen Tipps 5th Avenue

Als wir das erste Mal die Straße entlang geschlendert sind, waren wir baff wie lang sie doch ist. Laut Karte zieht sich das Spektakel der Geschäfte und Bars ganze 2,2 Kilometer weit. Die komplette Straße ist rein auf den Tourismus ausgelegt. 

Die Straße ist ein gutes Beispiel, dass man in Playa leider weniger von authentischen mexikanischem Flair mitbekommen. Anstatt Pesos-Preise wird vieles sogar direkt in US-Dollar ausgewiesen.

Tauche mit Schildkröten in Akumal

Etwa 30 bis 40 Minuten von Playa del Carmen entfernt, befindet sich Akumal – das Schildkrötenparadies. Mit einem Colectivo kannst du für 40 Pesos (für Einheimische 30 Pesos) zum Strand fahren. Abfahrt ist an der 2. Calle (zwischen der 15. und 20. Avenida) – hier kannst du dich auch gut durchfragen. 

Die Shuttles fahren reihenweise und wir mussten uns sogar anstellen. An der Autobahn wird man rausgeworfen und läuft dann etwa einen Kilometer Richtung Wasser (für die Orientierung eignet sich die Offline-Karte von MapsMe hervorragend).

Schnorcheln auf eigene Faust

Bei unserer Ankunft waren wir noch der Überzeugung, dass das Schnorcheln kostenfrei ist und man die Schildkröten ohne Tour sehen könnte – Pustekuchen! Seit Ende 2018 ist der Strand professionell abgesperrt und man muss Eintritt zahlen. Die frisch errichteten Bauzäune lassen sich nur durch einen kommerzialisierten Eingang passieren.

Kosten für Touris 100 Pesos (ca. 5 Euro). Wir sind etwa 300 Meter weitergelaufen, wo sich der Zugang für die Lokals befindet, aber auch dort wollte ein Mann 50 Pesos von uns. Klingt erst einmal nach einem Sparangebot, allerdings hätten wir mit seinem „Ticket“ trotzdem zu dem offiziellen Strandabschnitt laufen müssen, um die Schildkröten zu sehen. Wer weiß, ob das Ticket wirklich gültig gewesen wäre.

Karte von Akumal - Erlaubte Schnorchelgebiete
Karte von Akumal – Erlaubte Schnorchelgebiete

An dem offiziellen Eingang haben wir ein Schild gesehen, welches den öffentlichen Bereich (grün) im Wasser kennzeichnet. Wie du auf der Karte siehst, ist der Tourenbereich (rot) deutlich größer und auch nur dort triffst du wirklich auf Schildkröten. 

An dem öffentlich zugänglichen Abschnitten hat man zwar auch Chancen auf eine Schildkröte, aber laut den Einheimischen ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering. Grund: Im grünen Bereich dominiert Sand und kein Seegras, das Schildkröten gerne futtern. 

Unser Tipp für alle Schnorchelspots: Wir haben uns für Mexiko, im Mega Supermarkt an der 30. Avenida, für ca. 6 Euro Schnorchel & Taucherbrille gekauft – Die Masken waren günstiger, als hätte man sich welche vor Ort in Akumal geliehen.

Schnorcheln mit einer Tour

Die Schildkröten Touren kann man eigentlich von überall aus buchen: Cancún, Playa del Carmen, Tulum. Es gibt aber Anbieter vor Ort, die dich schon reihenweise auf dem Weg zum Beach ansprechen werden. Der Vorteil von einer geführten Tour ist, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, die großen Schildkröten live zu sehen. Man bekommt das komplette Equipment geliehen (Schnorchel, Maske und eine Schwimmweste). Insbesondere die Schwimmweste soll für schlechte Schwimmer nicht verkehrt sein.

Hänge am Beach vom Playa del Carmen

Playa del Carmen glänzt mit einer handvoll schönen Strandabschnitten, welche dazu einladen einfach mal nichts zu machen und braun zu werden. Hier reihen sich die Strandliegen nebeneinander und das türkisfarbene Meer versprüht Karibik Flair. Am Strand gibt es eine Menge Beachclubs, die mit kalten Drinks und netter Lounge-Musik locken.

Strand von Playa del Carmen
Leere Strandabschnitte in Playa am Vormittag

Hier sind alle Strände kostenlos und man kann sein Handtuch überall hinwerfen. Leider gibt sehr wenig Schattenplätze, aber das Angebot an kostenpflichtigen Strandliegen ist groß.

Strand von Playa del Carmen
Voller Strand in Playa am Samstagnachmittag

Am Wochenende oder an Feiertagen ist am Strand richtig Betrieb. Playa ist auch für die Mexikaner ein beliebter Urlaubsort und so können diverse Strandabschnitte gegen Abend brechend voll werden. Unter der Woche kannst du besonders früh morgens einen sehr entspannten Strand finden.

Punta Esmeralda

Ein kleiner “Insider” für Touristen ist die Punta Esmeralda. Wir haben diesen Strandabschnitt selber durch ein Youtube Video entdeckt, daher denke ich, dass hier bald mehr los sein wird. 

Die Punta Esmeralda ist eine kleine Frischwasser Bucht am nördlichen Rand von Playa del Carmen. Ein sehr beliebter Spot bei Einheimischen, die sich in dem kristallklaren Gewässer erfrischen und mit ihren Familien zum Picknicken herkommen.

Punta Esmeralda in Playa del Carmen

Wir sind sehr früh von unserem Apartment mit dem öffentlichen Bus dorthin gefahren. Man nimmt den großen weißen Bus auf denen 30-30 vermerkt ist und fährt mit diesem bis zur 110. Calle. Von dort aus sind es dann nochmal 10 Minuten zu Fuß. 

Am Eingang haben wir einen Bude gesehen, die uns zunächst wie ein Ticketschalter vorkam, aber der Eintritt ist komplett kostenfrei. (Stand 2019).

Punta Esmeralda

Leider hatte Playa del Carmen bei unserem Besuch sehr stark mit dem angespülten Seegras zu kämpfen, sodass auch dieser Strandabschnitt entsprechend “verdreckt” war. 

Allerdings hat das Frischwasserbecken nichts davon abbekommen. Wir haben hier einen ganzen Vormittag verbracht, uns Obst mitgenommen, etwas gelesen und der Sonnencreme bei ihrer Arbeit zugesehen!

Punta Esmeralda: Adresse

Fotografiere die Streetart

Die Streetart in Playa del Carmen lässt das Fotografenherz höher schlagen. Viele Fassaden sind mit sehr schöner Kunst verziert, welche den Straßen ein besonderes Flair geben. Überall auf der  Halbinsel Yucatán sieht man schöne Malereien oder stilvolles Graffiti. 

Wenn du auf der Suche nach guten Motiven bist, schlender mit der Kamera einfach durch die Gassen nahe der 10. Avenida.

Streetart in Playa del Carmen
Streetart in Playa del Carmen zwischen der 5. und 10. Av

Playa del Carmen Ausflüge

Ein Vorteil von Playa ist auf jeden Fall die gute Ausgangslage. Viele beliebte Orte sind nur einen Katzensprung entfernt und innerhalb einer Tagestour erreichbar.

Neben dem Trip nach Akumal fahren die meisten Touristen noch nach Tulum, um sich die Ruinen und diverse Centoten anszusehen . Was natürlich auch nicht fehlen darf ist ein Besuch von dem Weltkulturerbe Chichén Itzá.

Unterkünfte in Playa del Carmen

In Mexiko haben wir gemerkt, dass die Airbnb-Variante oft günstiger ist als seine Unterkunft über die Hotelportale zu buchen. Wir haben unser preiswertes Apartment etwas außerhalb des Trubels gefunden und waren mit der Wahl echt zufrieden. 

Wenn du nur ein paar Tage in Playa del Carmen bist, solltest du allerdings in der Nähe der 5th Avenue eine Bleibe finden (zwischen der 1. und 40. Calle) – der Bereich der bei Google gelb eingezeichnet ist.

Hotel Santa Croce Playa del Carmen
Unser riesiges Vierbettzimmer im Santa Croce Hotel

Hier findet man die meisten Hotels, Apartments und Hostels. Wir haben die erste Nacht in Playa del Carmen im Hotel Santa Croce verbracht. Das Hotel ist nur zwei Minuten von der ADO Bus Station entfernt und war somit für unsere späte Ankunft optimal. Es liegt an der 10. Avenida, wo man unzählige Restaurants und Shops (OXXO / 7Eleven) vor der Tür hat.

→ Checke hier die Unterkünfte in Playa del Carmen

Wenn du länger bleibst, lohnt sich ein Blick bei Airbnb, wir haben über 50% Ermäßigung bekommen, weil wir für 4 Wochen geblieben sind. Hier ist dein Gutschein für die erste Airbnb Übernachtung.

Sport und Fitnessstudio in Playa del Carmen

Linda und ich suchen überall wo wir sind nach einer Möglichkeit uns einigermaßen fit zu halten und dem leckeren Essen entgegenzuwirken. Oftmals – so zum Beispiel in Guatemala – ist es nahezu unmöglich eine gute Strecke zum Joggen zu finden. In Playa del Carmen haben wir allerdings eine gute Möglichkeit gefunden.

Um den Sportplatz an der 10 Avenida (Deportivo Mario Villanueva) führt eine 400 Meter Bahn. Unter der Woche öffnet der Platz um 6 Uhr und lockt eine Menge Einheimische und auch uns für ein paar Runden an.
Tipp: Stell dir den Wecker früh, da es in der Sonne unerträglich heiß werden kann.

Evolve Gym in Playa del Carmen
Evolve Gym in Playa del Carmen

In Playa del Carmen gibt es zwar relativ viele Fitnessstudios, aber auch einige erhebliche Unterschiede und Preisspannen. Wir entschieden uns für das Evolve Gym in der 5th Avenue. Es ist klimatisiert und hat echt gute Geräte. Für einen Monat kostet der Spaß stolze 950 Pesos (leider nicht verhandelbar – ich hab’s versucht).

Eine preiswertere Alternative, aber auch eine Ecke weiter außerhalb, ist das Mr. Colossos Gym (30. Av Ecke 58 Calle) – Das Gym wurde Anfang der 80er eingerichtet und hat sich seitdem nicht verändert – Retrostyle, Rost und Schwarzenegger Poster. Hier habe ich nach unserem Roadtrip durch Yucatán 2 Wochen lang mit den Locals ohne Klimaanlage geschwitzt – Zwei Wochen kosten 250 Pesos, ein Daypass 60 Pesos (ca. 3 Euro)

Essen und Trinken in Playa del Carmen

Eins steht fest: Verhungern wird man hier nicht, denn das Restaurantangebot ist gigantisch. Entlang der 5th Avenue, aber auch in dessen Nebenstraßen reihen sich internationale Restaurants aneinander. Diese sind stark auf Touristen ausgelegt und entsprechend teuer. Die Preise sind in etwa mit denen in Deutschland zu vergleichen, je nach Restaurantkategorie.

Das Don Sirloin hat mehrere Standorte in Playa del Carmen und kann als gehobene Taco Bude bezeichnet werden. Am Eingang lockt der drehende und duftende Tacospieß eine Menge internationale, wie auch mexikanische Touristen an. Für einen Burrito zahlt man hier ab 140 Pesos (7 Euro) aufwärts.

Taco Spieß in Playa del Carmen
Die saftigen Tacospieße locken schon mit ihrem Duft jeden Fleischliebhaber an

Willst du, wie wir, etwas lokaler essen, heißt es laufen bis du nur noch Mexikaner siehst. Unser Apartment war in der Nähe des Aki Supermarktes (30 Av. Ecke 40. Calle). Vor dem Supermarkt stehen drei kleine Taco Buden, die ständig sehr gut von den Locals besucht werden. 

Die Bude ganz rechts macht die besten Taco Pastor – dazu kann man die Tacos nach belieben an der kleinen Buffet Theke mit Tomaten, Kartoffelsalat, Kaktus und Ähnlichem aufpeppen. Pro Stück zahlten wir 9 und 18 Pesos.

Teller mit Tacos Pastor
Mein Standard Teller an unserer Lieblingsbude – 4 Tacos Pastor

Zusammenfassung: Playa del Carmen Tipps

Das waren meine Playa del Carmen Tipps für deinen Urlaub oder deine Rundreise durch Mexiko. Genieß den Beach und das mexikanische Flair abseits der 5th Avenue und tauche etwas in die Gassen und das Leben der Einheimischen ein. 

Playa del Carmen kann ein sehr entspannter und relaxter Ort sein, wenn man sich nicht ständig im Zentrum aufhält. Wenn du weitere Tipps hast, lass sie mich wissen! Viel Spass bei deiner Reise. 

Weitere interessante Beiträge

Playa del Carmen - das darfst du nicht verpassen! #amerika #mittelamerika #mexiko #yucatan #playadelcarmen #karibik #diebestentipps #dasmusstdumachen #reisetipps #reiseblog #blog #likeontravel #anreisemexiko #reisetippsmexiko
TEILE DIESEN BEITRAG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up