LikeOnTravel

Fürstensteig Wanderung – Adrenalin-Hike bis zum Alpspitz

BY Kevin

Die Fürstensteig Wanderung ist das, was angeblich jeder Bürger in Liechtenstein zum Erwachsenwerden einmal absolvieren muss. Es ist ein schmaler Wanderweg mit vielen steilen Abhängen und sorgt bei dem ein oder anderen für leicht zittrige Beine.

Bei unserem Besuch im schönen Fürstentum Liechtenstein musste ich auchvdiesen schönen Pfad mitnehmen und habe nach dem Fürstensteig noch einen Abstecher zum Gipfel des Alpspitz eingebaut. In diesem Beitrag erfährst du alles, um dich auf deine Wanderung in dem winzigen Land vorzubereiten.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Wandern in Liechtenstein

Landschaftpanorama in Liechtenstein auf den Rhein

Obwohl Liechtenstein flächentechnisch sehr, sehr überschaubar ist, ist es zugleich ein grandioses Wanderparadies. Es gibt insgesamt rund 400 Kilometer Wanderwege mit Gipfeln bis zu 2600 Höhenmeter. Du kannst innerhalb von zwei bis drei Tagen einmal quer durchs Land trekken oder dir jeden Tag kleine Wanderungen vornehmen.

Wir hatten zuvor die Berner Alpen in der Schweiz ausgiebig erkundet und eigentlich keine Wanderung geplant, aber den legendären Fürstensteig sollte man doch mitnehmen, wenn man schon einmal dort ist.

Zwei Optionen bei der Fürstensteig Wanderung

Ich hatte zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Entweder eine Wanderung von Galfei – dem Ausgangspunkt – über den Fürstensteig, die Drei-Schwestern bis nach Planken oder ich wandere im Kreis, nehme den Fürstensteig und den Alpspitz mit und komme in Galfei wieder raus.

Gerne hätte ich die erste Variante gewählt, da die Drei-Schwestern auch traumhaft sein sollen, allerdings benötigt man für diese Tour fast sechs Stunden. Da für uns am selben Tag noch Zürich auf dem Reiseplan stand, habe ich mich für die kürzere Tour rund 2,5 Stunden entschieden. 

  • Dauer: 2,5 – 3 Stunden
  • Level: moderat
  • Distanz: 6 km
  • Höhenmeter: 475m auf und ab
  • Höchster Punkt: Alpspitz – 1943 m

Startpunkt und Parken am Fürstensteig  

Parkplatz Galfei für den Fürstensteig

Die kleine Gemeinde Galfei bildet bei beiden Wanderoptionen den Startpunkt. Du kannst sie entweder per Bus oder mit dem Auto erreichen. Wenn du von Vaduz startet musst du in Triesenberg umsteigen und bist innerhalb von einer guten halben Stunden in Galfei. Mit dem Bus fährt an durch drei Preiszonen und zahlt 6 CHF, von Triesenberg aus sind es nur 4 CHF.

Oben erwartet dich ein kostenloser Parkplatz und eine kleine Klinik, die ein echt schönes Café beinhaltet: Galfei Stuba. Da Linda mal einen Tag Wanderpause brauchte, hat sie hier entspannt, auf mich gewartet und die Aussicht mit einem Tee auf der Sonnenterrasse genossen.

Fürstlicher Hike: Route & Dauer

Erste Etappe: Fürstensteig

Vom Parkplatz aus kann man sich eigentlich nicht verlaufen, da jede Gabelung beschildert ist. Der erste Teil des Weges führte mich vorbei an sehr lauten und nach einer gewissen Zeit auch leicht nervigen Kuhglocken.

Auf einem schmalen Waldweg geht es dann rund zwanzig Minuten stetig bergauf, bis man den kargen Fürstensteig schließlich erreicht. Auch hier markiert wieder ein Schild, dass der Trek jetzt losgeht!

Kuh auf Bergwiese

Wanderpfad im Wald mit Holzhütte

Die Atmosphäre ändert sich schlagartig, da ich mir plötzlich vorkomme, als sei ich in einem Steinbruch. Der Weg schlängelt sich entlang des Abhangs und zur Linken hat man einen traumhaften Ausblick auf Liechtenstein und die angrenzende Schweiz. Linda hat mir noch gesagt, ich soll ein paar Fotos knipsen und so jongliere ich mit drei Kameras auf dem engen Wanderpfad.
Für den Aufstieg und den Anfang des Fürstensteigs, habe ich noch die Trekking-Stöcke genutzt, aber die sind jetzt eigentlich nur Ballast. Alle paar Meter sind Seile an der Felswand montiert, da der Weg hin und wieder relativ eng wird und es doch schon einige Meter in die Tiefe geht.

In Zickzack-Linie schlängele ich mich über das Geröll und einigen Brücken um die Bergformation. Schon während der Mittagszeit ziehen ein paar Wolken auf und es wird frisch in den Bergen. Neben mir sehe ich nur zwei andere Wanderer, die mich mit einem einheimischen „Hoi“ begrüßen, ansonsten ist der komplette Fürstensteig leer und es ist super ruhig. Insgesamt benötige ich 40 Minuten für den offiziellen Steig, da ich gefühlt alle drei Minuten Stopps für Fotos einlege.

Schmaler Wanderweg auf dem Füstensteig

Selfie bei einer Wanderung in Liechtenstein

Schmaler Wanderpfad am Berghang

Wanderweg mit steilem Abhang bei der Fürstensteig Wanderung

Fürstensteig Trail Brücke

Fürstensteig Wanderung: Weiter bis zum Alpspitz

Nach dem Drehkarussel spaltet sich der Weg. Links führt der Bergkamm zu den Drei-Schwestern und rechts geht’s zu meinem Ziel, dem Alpspitz Gipfel – nicht zu verwechseln mit dem Alpspitz in Deutschland.

Berghang in Liechtenstein

Kurviger Wanderweg zum Alpspitz in Liechtenstein

Der Schotterweg ist gut ausgebaut und breitgetreten, sodass ich nach gemütlichen 40 Minuten schon das Gipfelkreuz des „fast-Zweitausenders“ sehe. Das Kreuz des Alpspitz befindet sich auf 1943 Höhenmeter, was aber reicht um einen phänomenalen Rundumblick auf Liechtenstein zu haben.

Liechtenstein von oben

Nach dem Summit-Snickers geht es mit den Stöcken in der Hand eine gute halbe Stunde wieder den Berg hinunter zum Parkplatz in Galfei, wo Linda in der Zwischenzeit ein halbes Buch verschlungen hat.

Trekkingrucksack auf einer Wiese

Ausrüstung für die Fürstensteig Wanderung

Nachdem wir in Nepal wandern waren und die Einheimischen bei 5000 Höhenmetern in Flipflops sahen, würde ich sagen, dass man eigentlich rein gar nichts für diesen Trail benötigt. Aber das empfindet ja jeder anders. Theoretisch kannst du die Wanderung in stabilen Turnschuhen absolvieren, ich empfehle aber mindestens Schuhe mit gutem Grip. Teilweise geht es wirklich steil bergab und da möchte man nicht ins Rutschen kommen.

Ich trage am liebsten hohe Wanderschuhe (Salomon X Utra Trek GTX), falls man doch mal umknickt – gerade beim bergab wandern. Ebenso kann man gut in flachen Trailschuhen in dieser Region unterwegs sein. Ansonsten vergiss die Kamera, die Wasserflasche und natürlich das Summit-Snickers nicht. 😉
Wenn du mehr Inspiration suchst, wirf gerne einen Blick in unsere Trekking-Packliste.

Der Fürstensteig macht richtig Spaß und ich würde in jedem empfehlen, der gerne wandert und halbwegs schwindelfrei ist. Bei mir steht jetzt schon fest, dass bald die Drei-Schwestern auf dem Plan stehen. Wenn du Tipps dafür hast oder Fragen zum Fürstensteig, schreib es uns gerne in die Kommentare.

Pin fürstensteig wanderung

Weitere interessante Beiträge

Scroll Up