LikeOnTravel

Unvergessliches Walhai Schnorcheln in Mexiko

BY Kevin

Schon bevor wir nach Mexiko gereist sind, haben wir uns wie immer über die “Top Things to do“ im Land informiert. Natürlich war sofort klar, dass wir eine Rundreise über die Halbinsel Yucatán machen werden. Beiläufig ist uns dann neben den ganzen Cenoten aufgefallen, dass man während der Sommermonate mit einem Walhai schnorcheln kann.

Der größte Fisch der Welt? Dieses Erlebnis stand definitiv auf unserer Bucket List! Erfahre im Beitrag alles über Tour, was dich erwartet und wo man am besten bucht!

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Warum wir die Walhai Tour gebucht haben

Wenige Tage später nachdem wir angekommen sind, schrieb Linda mit einer Freundin in Deutschland, die auch schonmal in Mexiko war und uns mitteilte, dass wir solch ein Glück haben, da die Walhai Saison losgehen würde. 

Erst dann haben wir uns genauer dem Thema gewidmet und erstmal recherchiert, was das Zeug hält. »Der größte Fisch der Welt – krass – das müssen wir machen.« Da wir gerade unsere Bucket List überarbeiten, haben wir sofort gemerkt: „Wir haben ein neues Abenteuer“!

Sieh direkt in unserem Video, was dich bei deinem Trip erwarten wird!

Das Bucket List Video

Video abspielen

Diese Videos werden von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerkärungen von Google.

Was ist das besondere an Walhaien

Ich habe das Thema gedanklich zuerst unter unspektakuläres Whale Watching abgespeichert. Walhai, das hat sich für mich (Unwissenden) nach einer Walart angehört und ich dachte, die kann man vielleicht von einem Boot aus beobachten.

Dass wir es mit einem Hai zu tun haben werden, der gleichzeitig auch der größte Fisch der Welt ist, hat dann auch endlich mein Interesse mehr als geweckt.

Walhai von hinten

Der Walhai

Der Walhai gehört zu den Ammenhaien, mit denen wir ja bereits auf Caye Caulker geschwommen sind. Diese waren allerdings bedeutend kleiner! Manche Leute sagen, dass Walhaie mit einer Länge von bis zu 20 Meter gesichtet wurden. Wenn man dann Bilder von den Tieren googelt, glaubt man direkt, dass man von ihnen mit einem Bissen verschlungen wird.

Ist schwimmen mit Walhaien gefährlich?

Entwarnung: Walhaie sind für uns Menschen absolut ungefährlich. Sie bevorzugen das winzig-kleine Plankton und Kleinstlebewesen, wie Thunfisch und Co, die bis zu einem Meter groß sind. Walhaie zerfleischen ihre Beute somit auch nicht, sondern saugen literweise Wasser ein und filtern dieses anschließend. 

Jedoch sollte man sich an einen Mindestabstand halten, da es aufgrund ihrer Größe und Kraft sonst zu Unfällen kommen könnte. Seine Haut ist 15 cm dick und somit besitzt er die dickste Haut auf der Welt. 

Eigentlich leben die Tiere wesentlich tiefer unter der Wasseroberfläche, kommen aber zum Fressen doch mal hoch und ihre langsame Geschwindigkeit von 5 km/h hat uns ermöglicht eine Zeit lang neben ihnen herzuschwimmen.

Walhai Tour in Mexiko

Der Walhai ist der größte Hai und zugleich der größte Fisch der Gegenwart. Es handelt sich um die einzige Art der Gattung Rhincodon, die wiederum die einzige Gattung innerhalb der Familie Rhincodontidae ist.

Die beste Reisezeit fürs Walhai Schnorcheln

Wir sind am Ende der Hauptreisezeit in Mexiko eingetrudelt, aber glücklicherweise ebenso zu Beginn der Walhai Saison. Offiziell starten die Touren Mitte Mai und gehen rund vier Monate bis Mitte September. 

Der Start hängt allerdings von der mexikanischen Regierung ab, da jedes Boot eine Erlaubnis benötigt. Die besten Chancen hast du zudem im Juli und August, da die Population einfach höher ist! Neben den Walhaien hat man bei dem Trip oft die Möglichkeit auf Mantarochen, Delfine und Meeresschildkröten zu treffen.

Sonnige Tage sind besser als wolkige – einmal aufgrund der Bilder und Aufnahmen, aber auch bezogen auf die Walhaie. Die Walhaie sollen nur bei sonnigen Wetter zum fressen an die Oberfläche kommen!

Wo man eine Walhai Tour bucht

Standort der Walhaie

Die Tiere kommen wegen des Planktons, welches aufgrund der Strömung an die Oberfläche getrieben wird. Ausgangspunkte für Touren ist der nördliche Zipfel der Halbinsel Yucatán. Zu den Mainspots zählen dementsprechend: Cancún (und Umgebung –  also auch Playa del Carmen) oder die Inseln Holbox und Isla Mujeres.

Walhaie bei Isla Mujeres

Anbieter für Walhai Touren

Da die Saison erst Mitte Mai losgeht, haben wir etwas recherchiert, welcher Touranbieter wohl am besten ist und wo wir das Meiste aus unserem Trip rausholen könnten. Während unserer Recherche haben wir gemerkt, dass die Genehmigungen für dieses Jahr noch nicht raus sind und es vor dem 1. Juni wahrscheinlich nichts wird.

Von den vielen Anbietern gefiel uns auf Anhieb Kay Tours Mexico. Zum einen hat der Anbieter alle Kosten mit inbegriffen: Gebühren, Verpflegung, Equipment und was für uns natürlich ganz wichtig war und du gleich sehen wirst – die Fotos!

Auch Kay Tours Mexico hatte die Permits für dieses Jahr noch nicht, aber wir standen in engem Email Kontakt und wurden direkt informiert, als die Genehmigung da war. So haben wir die erste Tour des Jahres mitgemacht.

Leider ist an dem Tag das passiert, was seit mehreren Jahren nicht passiert ist: Wir waren stundenlang auf dem Wasser und haben keine Tiere sichten können und konnten mit keinem Walhai schnorcheln.

ABER: Einen Tag danach hat uns Kay persönlich kontaktiert und auf eine zweite Tour eingeladen, wir sind also super happy mit unserer Anbieter Wahl! Aber jetzt mal zu dem Tag der Tour – mit den Tieren 😉

Der Tag der Walhai Tour

Start der Tour

Es ist zehn vor fünf als unsere Smartphones klingeln! Eine verdammt “unmenschliche” Zeit und in Playa del Carmen hat die Morgendämmerung noch lange nicht begonnen. Zum Glück haben wir am Vortag all unsere Klamotten raus gelegt und sind bei diesem Spiel mittlerweile geschult. 

Nachdem wir uns reichlich mit Sonnencreme eingeschmiert und ich auf meinen Morgen-Kaffee verzichtet habe, verlassen wir unser Apartment und gehen runter auf die Straße.

Es ist viertel nach fünf und der weiße Minivan steht schon bereit, die offizielle Pickup Zeit wäre eigentlich zehn Minuten später gewesen, aber so startet der Seetag für uns noch einen Tacken früher. Unser Guide – der agile Juan – begrüßt uns trotz der Uhrzeit mit vollem Elan! Im Minivan bekommen wir dann einen frischen Kaffee, ein paar Snacks und hausgemachte Sandwiches – Muy rico! 

Wir sammeln noch zwei weitere Pärchen ein und fahren dann ungefähr eine Stunde nach Cancún. Nochmal schnell auf Toilette, die trockenen Klamotten im Van gelassen und dann direkt rauf aufs Boot.

Das Boot fährt los

Boote für die Walhai Tour

Juan verrät uns, dass wir zuerst Isla Mujeres, die Insel vor Cancún, ansteuern und noch zwei weitere Schnorchler einsammeln werden, bevor es dann raus aufs weite Meer geht. Linda und ich schlüpfen in die Wetsuits (von Kay Tours Mexico kostenlos bereitgestellt), die wir eigentlich nur für den Sonnenschutz tragen, denn eigentlich ist nur die Schwimmweste Vorschrift. 

Aber bei acht Stunden auf offener See und gutem Sonnenschein, kann auch schnell die provisorische fünflagige Sonnencreme versagen. 

Hinweis: Um das Ökosystem des Meeres zu schützen, darfst du dich nach dem Betreten des Bootes bis zum Lunch nicht mehr mit Sonnencreme einschmieren – die überschüssigen Reste könnten sonst dem Meer und seinen Bewohnern schaden. Nimm also am besten auf jeden Fall einen Wetsuit!

Walhai Tour Linda und Kevin
Wieder voller Vorfreude auf das Bucket List Erlebnis!

Okay, zwei weitere Personen sind mit an Bord und Juan gibt uns eine kleine Motivationsrede! Die Suche nach den Haien kann –  wie wir vor ein paar Tagen erfahren haben – ein langwieriges Spiel sein und auch nach Stunden, darf man den Kopf nicht hängen lassen und sollte stets die Augen nach den gigantischen Rückenflossen offen halten.

Das Bucket List E-Book
- einfach mehr erleben -

Die anderen Meeresbewohner auf der Tour

Unser Captain gibt Vollgas und Isla Mujeres wird verdammt schnell kleiner, zum Glück liegt unser Rucksack im Trockenschrank des Bootes. Nach etwa 30 Minuten schreit ein Urlauber plötzlich auf – Delfine!

Neben unserem Boot springen mehrere Delfine durchs Wasser. Wow, wir waren ja schon viel unterwegs und haben auch schon freilebende Delfine in Australien gefüttert, aber die edlen Tiere in freier Wildbahn zu sichten, blieb uns bis zum heutigen Tage verwehrt. 

Die Delfine verfolgen unser Boot und scheinen sichtlich Spaß daran zu haben, denn sie flitzen unter dem Boot her und springen links und rechts davor in die Höhe.

Delfine in der Nähe von Cancun
Delfine begleiten uns bei der Walhaisuche

Nur wenige Minuten später dann das nächste Spektakel. Bei unserer ersten Tour haben wir schon mehrere von ihnen gesehen – Meeresschildkröten, welche sich an der Wasseroberfläche paaren. Es ist Paarungszeit der Panzertiere und der “Liebesakt” wirkt, als würde eine Schildkröte auf der anderen surfen. 

Optisch vielleicht amüsant, aber die Paarung soll wohl kein Zuckerschlecken sein. Unser Boot sorgt für ordentlich Wellengang, welcher dafür sorgt, dass wir außerdem eine Menge fliegender Fische sehen.

Das lange Suchen der Haie

Der erste Trip zu den Walhaien hatte uns ordentlich zugesetzt. Etwa ein Drittel des Bootes wurde seekrank und musste sich übergeben. Wir waren dieses Mal vorbereitet und haben schon am Morgen eine spezielle Tablette, die von Kay Tours Mexico empfohlen wird, eingenommen. 

Aber irgendwie ist der Seegang dieses Mal komplett anders und gar nicht schlimm. Naja, das ist halt die Natur und so ist jeder Tag anders und unberechenbar.

Walhai Suche

Unser Captain bringt uns zu einem Ort, an dem die Wahrscheinlichkeit für Walhaie sehr groß sein soll. Tatkräftig halten wir alle Ausschau nach den großen Flossen oder einem großen gepunkteten Schatten. Die See ist ruhig und dadurch auch etwas unspektakulär, wenn man da mindestens eine halbe Stunde draufschaut.

Die Spannung steigt

Unser Sailer, der Captain und Juan stehen zusammen und scannen das Gebiet auf dem GPS Apparat, als plötzlich ein Funkspruch kommt und Hektik entsteht. Mein Spanisch ist leider doch noch nicht so „muy fluente“ dass ich verstehen konnte, was die Jungs besprechen, aber der Sailer dreht sich um, grinst und sagte mit zwei Daumen nach oben „we are going to swim with sharks today“. 

Juhuuuu, mega! Ein anderes Boot hat die Tiere gesichtet und wir steuern mit Vollgas drauf los! Von Weitem sehen wir bereits eine handvoll anderer Boote auf einem Fleck und als wir etwas näher kommen sehen wir die ersten Flossen. 

Euphorie macht sich breit. Linda quakt mir lautstark, wie eine Vierjährige, ins Ohr was die Walhaie zum Glück nicht in die Flucht schlägt. Ganz im Gegenteil mit weit aufgerissenen Mäulern versuchen sie so viel Plankton wie möglich einzusaugen. 

Die Faszination für die Tiere lässt sogar unseren Sailor Louis richtig euphorisch werden: „Auf diese Begegnung habe wieder ganze acht Monate warten müssen“ und Linda merkt nur an „… und ich 29 Jahre!“.

Der Sprung ins Wasser

Jetzt geht alles sehr schnell. Louis teilt uns paarweise in vier Teams ein, da immer nur zwei Schwimmer zeitgleich ins Wasser dürfen. Wir sind Paar Nr. 3 und filmen schon fleißig die anderen Schnorchler. 

Die Ersten kommen quiekend und strahlend aus dem Wasser, das zweite Paar ist an der Reihe und nun machen auch wir uns fertig für den Absprung: Flossen an, Taucherbrille an, Schnorchel bereit, Action-Cam auf Start und die Beine über die Reling!

Schnorchel Sprung vom Boot

Teilweise sehen wir unter unseren Füßen die Punkte der gigantischen Haie. Paar Nr. 2 ist wieder an Bord und Louis positioniert sich neben uns. Der Kapitän steuert unser Boot immer so, dass wir in der Schwimmrichtung eines Hais landen und direkt parallel mit ihm mitschwimmen können. 

Noch schnell ein Foto vor dem Sprung und dann brüllt Louis „JUMP!“. Platsch – Ich sehe nur aufgewirbeltes Wasser. Linda liegt halb auf mir drauf – Sehr chaotischer Start. 

Aber dann wird die Sicht klar und ich sehe Louis, wie er in eine Richtung zeigt und lasse die Flossen arbeiten. Wir schwimmen zu dritt parallel durchs offene Meer, bis plötzlich dieser Gigant vor uns auftaucht. Von oben sahen die Tiere ja schon groß aus, aber unter Wasser sind sie monströs.

Der Bucket List Moment

Und da haben wir den Moment: Wie schwimmen etwa in zwei Meter Abstand mit einem Walhai. Für diesen Augenblick mussten wir eine Menge Seegang ertragen, ABER es hat sich gelohnt. 

Das Adrenalin lässt unsere Flossen so schnell arbeiten, dass wir verdammt lange mit dem Tempo des Hais mithalten können, ehe er in einem Bogen abdriftet und immer kleiner wird.

Walhai von vorne
Erster Walhai Moment

Unser Sprung Nummer 1, war schon so sensationell, dass man ihn kaum in Worte fassen kann. Beim zweiten Sprung taucht allerdings ein Walhai vor uns auf, der fast doppelt so groß ist wie der Erste. 

Ich bin so durcheinander, dass ich kurzzeitig vergesse mit den anderen mitzupaddeln und merke nach nur wenigen Sekunden, dass der Hai echt Speed hat und ich nun bereits schon hinter ihm schwimme. Ich sehe die gewaltige Haifischflosse – welche etwa so groß ist wie ich – von hinten und gebe alles um mitzuhalten.

Walhai Tour Playa del Carmen

Alle Tourleute haben die Möglichkeit insgesamt dreimal ins Wasser zu springen und neben den Tieren herzuschwimmen. Danach sind alle relativ geschafft. Die Aufregung, die Anstrengung und die pure Freude haben echt geschlaucht, sodass wir uns freuen einen lockeren Lunchstop einzulegen.

Walhai Schnorcheln in Mexiko

Baden vor Isla Mujeres

Es geht wieder mit Affenzahn weiter. Die Strecke nach Isla Mujeres zieht sich bestimmt 45 Minuten, da wir sehr sehr weit rausgefahren sind um die Haie zu finden. Das Wasser spritzt uns nochmal ordentlich nass, aber wir freuen uns auf die anstehende Mittagspause – wir waren ja schon einmal da ;).

Das Meer vor Isla Mujeres
Traumwasser vor Isla Mujeres

Wir ankern vor dem schönsten Strand weit und breit, der Nordseite von Isla Mujeres – hier reihen sich neben den Waltouren auch einige Luxusyachten nebeneinander. Das Wasser ist türkis und glasklar. 

Wetsuits aus und rein in die Badewanne – anschließend darf übrigens eine Schicht Sonnencreme aufgetragen werden ;). Wir relaxen hier noch etwas, paddeln durchs Wasser und genießen erstklassiges Ceviche mit Guacamole und Nachos!

Leute beim Lunchstop auf einem Boot
Lunch Stop vor Isla Mujeres

Nach der Pause steuert das Boot nochmal ca. 10 Minuten Richtung Festland, wo wir die Möglichkeit haben uns abzuduschen. Juan drückt uns ein eiskaltes Corona in die Hand – ein krönender Abschluss, der mit der immer noch grinsenden Truppe zelebrieren wird.

Das Besondere an Kay Tours Mexico

Die Tour war ein voller Erfolg und das Team von Kay Tours Mexico hat unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Der Anbieter hat mehrsprachige Guides an Bord (deutsch ist hier kein Problem –  beste Grüße an Rose) und die Crew-Mitglieder sind alle sehr kompetent, locker und in jeder Situation bemüht. 

Während der gesamten Tour herrschte eine ausgelassene und gute Stimmung und das Wichtigste – wir fühlten uns zu jeder Zeit absolut sicher und in den besten Händen!

Kay Tours Mexico schien uns zwar zunächst nicht als der preiswerteste Anbieter, aber dafür bieten sie All-Inclusive Pakete ohne versteckte oder zusätzliche Kosten. Cool ist, das es private oder semi-private Touren (bis maximal 10 Personen) sind, also kein Massentourismus und nur kleine Boote mit wenig Schnorchlern.

Alles war im Preis mit drin – kleines Frühstück, Lunch, Früchte, Wasser und Softdrinks an Bord & Bierchen auf der Rückfahrt. Ebenso sind die Unterwasser-GoPro-Aufnahmen (siehe oben) für jeden inklusive! 

Eine Leihgebühr für den Wetsuit und die Schwimmweste fällt ebenfalls nicht an, wir sind auf andere Anbieter gestoßen, bei denen wir alles zusätzlich hätten zahlen müssen – Hafengebühr – USD 10.00, Fotos USD 40-60, Wetsuits USD 15-20 –  bei unserem Trip waren diese Gebühren alle inklusive!

Wetsuit für die Schnorcheltour
Plastikfreie Tour -Wiederverwendbare Aluflaschen!

Super gut fanden wir auch die Aluflasche fürs Trinkwasser, da Kay Tours Mexico eine stolze “plastic free company” ist. Also das Umweltbewusstsein und ebenso das Wohl der Tiere steht hier klar im Vordergrund.

Kay war auch von unserem Blog angetan und hat uns einen Rabattcode für 10% zugesandt. Wenn du dich entscheidest das Bucket List Abenteuer in die Tat umzusetzen, kannst du hier 20 USD sparen.

Zusammenfassung Walhai Schnorcheln

Der Trip zu den größten Fischen der Welt war der absolute Wahnsinn! Wir waren noch Tage danach voller Adrenalin und konnten uns im Endeffekt soo glücklich schätzen, die Tiere doch noch zu sehen. Gerade weil wir viel Seegang ertragen mussten, um den Haien so nah zu kommen haben wir uns umso mehr gefreut.

Falls du dich also auch außerhalb der normalen Reisesaison in Mexiko bewegst, ist meine klare Empfehlung: Unbedingte diese Tour buchen! Der Tag und das Erlebnis ist phänomenal und du wirst es zu Lebzeiten nicht mehr vergessen!
Hast du noch Fragen oder Anmerkungen, lass es mich in den Kommentaren wissen! Für deine Reisevorbereitung  spring am besten direkt zu unseren Mexiko Reisetipps.

Weitere interessante Beiträge

SCHWIMM MIT DEM GRÖSSTEN FISCH DER WELT – WALHAIE MEXIKO! #bucketlist #mexiko #toptipps #reisetipps #reiseblog #blog #amerika #mittelamerika #highlight #erlebnis #walhaitour #walhaisaison #walhai #schnorcheltour #schnorcheln #touren #mexikotouren #likeontravel
TEILE DIESEN BEITRAG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up

Unser USD 20
Rabatt von LikeOnTravel

10% OFF

KOPIERE DEN GUTSCHEINCODE

20190529SGWSKEVIN