LikeOnTravel

Fort Kochi – 10 Tipps für den charmanten Ort

BY Kevin

Alleine durch Fort Kochi haben wir den indischen Staat Kerala ins Herz geschlossen. Unseren Aufenthalt in dem kleinen Fischerdorf haben wir mehrere Male verlängert und in diesem Beitrag erfährst du warum. Lass dich inspirieren und hole dir zehn Tipps für den entspannten Stadtteil am Meer.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

Das Besondere an Fort Kochi

Fort Kochi  – oder auch Fort Cochin genannt – ist ein Stadtteil von Kochi, der Stadt auf dem Festland, die vom Flair aber überhaupt nicht miteinander vergleichbar sind. Hier schlenderst du durch kleine Gassen im Kolonialstil, entspannst in netten Cafés und genießt die portugiesisch angehauchte Idylle.

fort kochi straßen

Nach unser Ankunft, liefen wir planlos einfach kreuz und quer umher und entdecken dabei süße kleine Teestuben und wunderschöne Streetart.
Empfehlung: Das “Pepper House” ist ein sehr ruhig gelegenes und tolles Café. Du kannst dort guten Kaffee und himmlischen Nachtisch genießen. Wir hatten Schokokuchen mit Crumble, Karamellstücken & Vanilleeis. Verboten gut!

Anreise nach Fort Kochi

Fort Kochi ist eine Halbinsel, die man entweder auf dem Landweg oder auch mit der Fähre erreichen kann. Um eine dieser beiden Optionen zu wählen, musst du erst einmal nach Kochi kommen. Wir sind mit dem Nachtzug von Goa aus ausgereist, hat lange gedauert, war aber relativ entspannt. Die Alternative wäre für uns der Bus gewesen.

Anreise nach Kerala Nachtzug
„Gemütliches“ Bett im Nachtzug

Die Station, wo man aller Wahrscheinlichkeit nach ankommt, nennt sich Ernakulam, von der aus du entweder ein Tuktuk zum Fährhafen nimmst und dann entspannt mit dem Boot zum Pier nach Fort Kochi schipperst oder du nimmst ein Taxi (UBER / GRAB geht auch) über die Brücke. 

Wir selber sind über die Brücke hin und mit der Fähre zurück aufs Festland gefahren. Beides entspannt, preiswert und problemlos. 

➳ Kosten Uber /Grab: 227 Rs. – ca 3 Euro
➳ Kosten Tuktuk bis Fährhafen 50 Rs. (65 Cent) + 4Rs. für die Fähre (5 Cent)

Fort Kochi Sehenswürdigkeiten

Das kleine Dorf ist überschaubar, bietet aber dennoch einige Dinge, die du bei deinem Besuch abhaken solltest. Der Vorteil: Du kannst fast alles zu Fuß erledigen, da die Halbinsel relativ klein ist. Also lade deine Kamera auf und bereite dich auf einen Trip vor!

Fotografiere die chinesischen Fischernetze

Fischernetze in Fort Kochi bei Sonnenuntergang - likeontravel
Fischernetze in Fort Kochi

Wenn man “Fort Kochi” bei Google eingibt, stößt man zu allererst auf diese Netze hier. Die chinesischen Fischernetze sind nahezu ein Wahrzeichen von Fort Kochi. Beim Sonnenuntergang bilden sie DAS Motiv für unzählige Hobbyfotografen (wie man sieht, war ich einer davon). Die riesigen Netze werden seit mehreren hundert Jahren per Hand ins Wasser gelassen. 

Wer Lust hat, kann gegen eine kleine Spende, selber Hand anlegen und den Fischern dabei helfen die großen Netze aus dem Wasser zu ziehen. Ganz so easy ist es aber nicht, wir haben mehrere Fischer beobachtet, die diesen Akt mit aller Kraft zusammen meistern. 

Die Lift-Netze kann man am besten bei Sonnenuntergang bestaunen, da der Kontrast vor der orangen Sonne einfach am besten wirkt. Abends wird hier auch ein kleiner Mini-Markt aufgebaut, bei dem man so allerlei Trödel kaufen kann.

➤ Wo: Beach Walkway, Fort Kochi
➤ kostenlos

Gehe in die Kathakali Tanzvorführung

Aufpassen, jetzt wird’s freaky! Wenn du in Fort Kochi bist, muss eine Kathakali Aufführung auf deiner Bucket List stehen. Hierbei handelt es sich um ein besonderes “Theater”, welches religiöse Darbietungen aus dem Hinduismus präsentiert. Die Kathakali Aufführung ist typisch für das südliche Indien und ein Muss für jeden Besuch in Fort Kochi! 

Jeden Tag um 18 Uhr startet das Spektakel zentral im Kathakali Center in der Fischerstadt. Vorab sei schon einmal gesagt: Es kann für uns Touristen ziemlich belustigend wirken – es ist aber dennoch eine sehr religiöse und ernst zunehmende Darbietung! 

Kathakali in Fort Kochi Kerala

Trotzdem müssen wir auch dazu sagen, dass wir auf den Rängen im Publikum keinen einzigen Inder entdecken konnten – der Saal war also tatsächlich (ausschließlich) von Touristen aus der ganzen Welt gefüllt.

Tipps für die Vorführung

Frühes Dasein lohnt sich, denn dann kann man den Darstellern dabei zusehen, wie sie sich schminken und allmählich in ihre Rollen schlüpfen.

Außerdem bleibt dann noch genug Zeit, um den mit den Eintrittskarten gereichten Din A4 Zettel mit der bevorstehenden Vorstellungen zu lesen und zu verstehen. Dies hilft bei der späteren Vorführung alles zu verstehen und gedanklich mitzukommen. Ein bisschen könnte man es mit einer Oper vergleichen – auch hier ist es von Vorteil, wenn man das Stück vorab gelesen hat. 

Filmen und Fotografieren ist übrigens die ganze Zeit während des Tanzes erlaubt.
Pünktlich um 18 Uhr geht das bunte Treiben dann los und dauert knapp zwei Stunden. Seid gespannt! Bekomme in unserem Video einen ersten Eindruck, was dich erwartet (Findest du weiter unten).

➤ Der Eintritt kostet 350 Rupien (ca. 4,70 Euro)
➤ Wo: Kathakali Centre Kochi (KB Jacob Rd, Fort Naga)

Probiere das Beefcurry bei Lucky Star

Essen ist bekanntlich Geschmackssache, aber die indische Küche zählt einfach mit zu den besten der Welt! Ich liebe diese Curry-Pampen und die Gewürzmischungen einfach. In Fort Kochi gibt es neben den Fischernetzen eine kleine Restaurantmeile.

Indisches Beefcurry bei Lucky Star (Fort Kochi) - likeontravel
Beefcurry bei Lucky Star

Da wir gerne die Wege abseits der Touri-Pfade einschlagen und am liebsten unter Einheimischen essen, hat uns ehrlich gesagt gestört, dass nur Touristen an dieser Meile saßen.

Unser Hostelbesitzer im Maritime Hostel hat uns dann den Tipp gegeben, ins Lucky Star zu gehen. Und was soll ich sagen? Dieser Laden war nach dem ersten Besuch unser Stammladen für unser tägliches Curry mittags.

Das Lucky Star versprüht jetzt nicht gerade einen romantischen Charme mit seinem Neonlicht und der Edelstahl-Theke, ist aber geschmacklich ganz weit vorne. Hier sitzen viele Einheimische und genießen das vielfältige Essen. Die verschiedenen Curries werden verdammt lange gekocht, was das Fleisch „überzart“ macht!

Der Preis mit 80 Rupien (ca. 1 Euro) für eine Portion ist zudem unschlagbar. BTW: Wir hatten in Indien kein einziges Mal Probleme mit Magen oder Darm. Da gibt es andere Orte auf der Welt, insbesondere Touristen-Hochburgen, wo das anders aussah. 🙁

➤ Wo: Lucky Star Fort Kochi
➤ Kosten: Curries 70-110 Rupien

Schon gewusst?
Wir reisen mit nur 10kg rund um die Welt! Entdecke unser komplettes Reisegepäck!

Verbiege dich bei einer Yoga Stunde

In Fort Kochi gibt es mehrere Anlaufstellen bei denen du entweder ins Yoga rein schnuppern kannst oder aber auch eine komplette Yoga Ausbildung erhältst. Uns selber reichte erstmal eine kleine Teststunde, da es für uns komplettes Neuland war.

Yogastunde auf dem Dach des Kathakali Centers - likeontravel
Yogastunde auf dem Dach des Kathakali Centers

Jeden Morgen findet auf der Dachterrasse des Kathakali Centers eine offene Yogastunde statt. Einfach ein Handtuch mitbringen und vorbeischauen!

Wir selbst standen also um 5.45h auf, was uns nicht ganz so leicht fiel, wie vorher gehofft. Schnell unter die wachmachende Dusche und dann startete auch schon um 6.30h unsere Yogastunde bei aufgehender Sonne. Was für eine geniale Erfahrung und vor allem ein klasse Start in den Tag. Die 90 Minuten waren eine Mischung aus Atemübungen, Entspannungsphasen, Dehnübungen und Verrenkungs-Aufgaben. 

Das eine fiel uns leichter, das andere schwerer. Brechstange Linda (so nennt sie sich selber) war bei vielen Übungen überraschender Weise sogar flexibler als ich. Gemeinsam mit zwei anderen Teilnehmern und unserem Yoga-Lehrer sangen wir so auf unseren Yogamatten „ooohm schanti“ und rekelten uns wie eine Cobra, entspannten wie ein Krokodil oder übten uns im Kopfstand.

Die Atmosphäre über den Dächern der Halbinsel ist traumhaft und die Teststunde hat ne Menge Spaß gemacht. Obendrein war man dann um 8 Uhr relativ frisch und elastisch für den anstehenden Tag.

➤ Kostenpunkt: 400 Rupien (ca. 5,30 Euro)
➤ Wo: Kathakali Centre Kochi (KB Jacob Rd, Fort Naga

Schipper durch die Backwaters

Die Backwaters sind ein absolutes Wahrzeichen für Kerala und wer den Staat in Indien besucht ohne dort gewesen zu sein, hat ihn ganz einfach nicht gesehen. (Klingt vielleicht drastisch, aber da muss man wirklich hin!) Das traumhafte und einzigartige Wasserstraßennetz zieht sich durch den Süden Indiens. 

Backwaters Tour in Kerala - Holzboot im Wasser - likeontravel

Es gibt eine Vielzahl an Anbietern, die mehrtägige Touren durch die schöne Landschaft anbieten. Wir wollten es erstmal testen und haben uns für eine Tagestour entschieden. Von Fort Kochi aus fährt man mit einem sehr wackeligen Bus zu einer Anlegestelle und schippert nur per Manneskraft ruhig und ohne Motor über die Wasserstraßen. 

Umringt von Natur wird es immer ruhiger und idyllischer. Bei unserem Trip gab es sogar noch eine kleine Führung durch die umliegenden Gewürz- und Obstplantagen – so haben wir zum ersten Mal an einem Zimtbaum geschnuppert. 

Mittags wird dann ein Stopp für einen typischen Kerala Lunch auf einem Bananenblatt eingelegt. Danach schippert man „relativ“ lange auf größeren Wasserstraßen weiter. Tipp: Zum Schluss war es sehr langatmig, daher nicht darauf achten, dass die Tour besonders lange geht. Die Natur in Kerala ist wirklich einzigartig und das nächste Mal würden wir die Variante mit der Übernachtung auf einem Hausboot ausprobieren.

➤ Kostenpunkt: 850 Rupien (ca. 11 Euro) für die Tagestour
➤ Wo: z.B. im Maritime Hostel oder im Reisebüro vor Ort

Schmöker dich durch die Buchläden

Das harmonische Fischerdörfchen glänzt mit einer Reihe von kleinen Buchläden und wir haben wirklich alle besucht, die uns in die Quere kamen. Der Vorteil gegenüber manch anderen Ländern ist, dass fast alle Bücher auf Englisch sind und man dadurch eine riesige Auswahl hat. 

Kaffee im Buchladen von Fort Kochi - likeontravel
Kaffee im Buchladen

Die Auswahl an Romanen ist kleiner im Vergleich zu Fachbüchern, aber die Menge an Büchern, die Spiritualität, Yoga, Meditation und die persönliche Entwicklung behandeln, ist umso größer. Wer daran interessiert ist, kann sich verdammt preiswert ein Buch zulegen. Bei Kochi Books hat man zudem eine sehr schöne Terrasse, auf der man beim Lesen einen leckeren Kaffee genießen kann.

➤ Kostenpunkt: pro Buch im Schnitt ca. 200 Rupien (ca. 2,60 Euro)
➤ Wo: z.B. Kochi Books: 1/400,Princess Street, Fort Koch

Erlebe eine Fischauktion

Frischer Fischfang in Fort Kochi - likeontravel
Frischer Fischfang in Fort Kochi

Ein wahres Schauspiel sind die Fischauktionen am Abend. Wenn es langsam anfängt zu dämmern und sich die Sonne hinter den Fischernetzen neigt, geht die große Verhandlung los. Wenn man aufs Wasser blickt, legen ganz rechts der Fischernetze eine Menge Boote an, die ihren Fang an Land schleppen. 

Restaurantbesitzer, Köche und Privatleute begutachten die drapierten Fangfische, schlürfen ihren Chai Tee und hoffen auf einen guten Schnapper.
Ein Auktionator preist lauthals Fische und Preise an und gibt die finalen Zuschläge. Wir haben uns ebenfalls einen Chai Tee bei dem netten Mann gegönnt und uns die Prozedur mit angesehen. Echt interessant und es gibt eine Menge riesiger, exotischer Fische zu sehen.

➤ Wo: an den Fischernetzen in Fort Kochi
➤ kostenlos

Teepause im jüdischen Viertel

Tea House in Fort Kochi | Cochin - likeontravel
Vintagestyle im Tea House

Relativ versteckt in einer kleinen Straße findest du das “Tea House” im jüdischen Viertel von Fort Kochi. Die kleine Teestube lockt durch Vintage Design inklusive hölzerner Schlagläden. Solche kleinen Kaffee- und Teestuben machen das Fischerdorf harmonisch. 

Bei der brüllenden Hitze haben wir uns hier mit einem Eistee abgekühlt und Kraft durch einen schönen Darjeeling Tee getankt. Ebenfalls kann man hier wahnsinnig tolle Kuchen und Cupcakes bestellen!

➤ Kostenpunkt: Eistee 60 Rupien (ca. 80 Cent)
➤ Wo: Tea House

Abstecher in die Berge von Munnar

Munnar in Indien - wandern in den Teeplantagen - likeontravel
Die Teeplantagen von Munnar

Okay, dieser Tipp hat zwar nichts direkt mit Fort Kochi zu tun, aber wenn Kochi auf deiner Reiseroute liegt, solltest du unbedingt auch einen Abstecher in die Teeplantagen von Kerala machen. Von Fort Kochi aus kannst du ganz einfach, bequem und günstig nach Munnar reisen. 

Wir sind ultra günstig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Berge gefahren, waren dort Wandern und haben die Teefelder bestaunt. Übrigens liegen die Berge so hoch, dass sie eine echte Abkühlung für das sonst schwüle Indien sind. Für manchen Inder ist die Abkühlung sogar so groß, dass man bei plus 18 Grad unbedingt eine Mütze und Daunenjacke tragen muss. 😊

Wie genau du nach Munnar kommst, was dich dort erwartet und ob die Teeplantagen wirklich so wunderschön sind, erfährst du in unserem Beitrag: Die Teeplantagen von Munner

Santa Cruz Cathedral Basilica

Und hier sieht man ihn vollster Pracht, den portugiesischen Einfluss. Der gotische und „cleane Stil“ machen die Kirche zu eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Fort Kochi.

Santa Cruz Cathedral Basilica in Fort Kochi - likeontravel
Santa Cruz Cathedral Basilica

In dem Fischerdorf geht es sehr entspannt zu und alles ist nah beieinander, sodass man fast alle Sehenswürdigkeiten leicht zu Fuß erreichen kann. 

Abends, wenn die Sonne untergeht, lohnt sich ein Spaziergang um die Kirche. Etwas dahinter befindet sich zudem eine Art Sportplatz, wo man junge Inder beim Cricket und Hockey beobachten kann.

➤ Wo: Santa Cruz Rd, Fort Nagar, Fort Kochi

Das Bucket List E-Book
- einfach mehr erleben -

Unterkünfte in Fort Kochi

Die portugiesisch geprägte Halbinsel ist sehr beliebt bei Touristen und sogar Ausflüge von Kreuzfahrtschiffen gehen hier hin. Deswegen ist das Angebot an Hotels und Hostels in Fort Kochi groß. Meine Empfehlung ist, am besten in der Nähe der Fischernetze zu übernachten, da uns diese Ecke am besten gefallen hat. 

In der Princess Street oder in dessen Parallelstraßen gibt es richtig schöne kleine Boutique-Hotels und Guesthäuser im Kolonialstil.

Hotel im Kolonialstil in Fort Kochi - likeontravel
Kolonialstil in Fort Kochi

Die Kosten für Übernachtungen in Fort Kochi sind im Allgemeinen etwas teurer, als im Rest des Landes –  sind aber immer noch vollkommen im Rahmen. Wir hatten während unseres Besuches zwei Unterkünfte, zuerst ein Doppelzimmer im Maritime Hostel und danach ein Zimmer im Fort Bridge View Hotel

Wir haben nur gewechselt, weil wir zwischendurch in den Bergen von Kerala wandern waren und danach das Maritime ausgebucht war. Aber den Wechsel haben wir nicht bereut, da wir unseren Aufenthalt danach sogar zweimal im Fort Bridge View verlängert haben.

Die Gastgeber sind total nett und die Atmosphäre im ganzen Hotel einzigartig. Wir haben die Nachmittage gerne auf der Dachterrasse mit dem angeschlossenen Café genossen, gelesen oder unter anderem diese Zeilen hier geschrieben.

Weitere Tipps für Indien

Was du sonst noch über Indien wissen solltest, erfährst du bei unseren Indien Reisetipps. Hier gibt es Infos zu den Kosten, zur Währung, Anreise und vieles mehr…

Weitere interessante Beiträge:

Die 10 besten Tipps für das verträumte Fischerdorf FORT KOCHI! #indien #fortkochi #kerala #fischerdorf #tipps #kosten #unterkunft #sightseeing #reiseblog #blog
TEILE DIESEN BEITRAG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up