LikeOnTravel

Tbilisi Restaurant Tipps – 5 Spots für deinen Städtetrip

BY Kevin

Es ist ein Traum: Khinkalis, Chatschapuris, Tschurtschchelas … wir können die Gerichte selber kaum aussprechen, aber sie schmecken einfach himmlisch. Wir waren mehrere Wochen in der Hauptstadt Georgiens und geben dir hier ein paar Tipps in unserem Tbilisi Restaurant Guide!

In diesem Beitrag erfährst du sowohl welche Gerichte du nicht verpassen solltest als auch wo du – unserer Meinung nach – in Tiflis die beste Variante bekommst! Wir versuchen nie gezielt die großen bekannten Restaurants anzusteuern, die in jedem Reiseführer zu sehen sind und freuen uns mehr, wenn wir eine kleine gemütliche Bude in einer Nebenstraße entdecken.

Hinweis: Der nachfolgende Beitrag enthält sogenannte Affliate-Links. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Diese helfen uns, weiter Tipps zu geben und unsere Website zu betreiben. Wir danken dir für deine Unterstützung. Linda & Kevin

No. 1 Marto Khinkali

martho khinkali

Der Klassiker, den wirklich nahezu jedes Restaurant anbietet sind Khinkalis. Allerdings hat sich dieser Laden auf die georgische Köstlichkeit spezialisiert und wurde somit zu unserem Lieblingsrestaurant in Tbilisi.

Khinkalis sind gefüllte Teigtaschen, die auf traditionelle Art und Weise oben zusammengedreht und dann gekocht werden. Standardmäßig sind die Batzen mit Fleisch und Kräutern gefüllt, aber im Marto gibt es auch noch ganz andere Varianten: Champignons, Kartoffeln, Käse etc.

Der Laden war nicht weit unser Airbnb entfernt, sodass wir unzählige Male dort waren, die Karte rauf und runter bestellt und dabei das Treiben auf der Davit Aghmashenebeli Ave (eine Art Bar- und Restaurantmeile) genossen haben.

Kostentechnisch liegen die Khinkalis zwischen 0,40 Euro und 0,70 Euro und um satt zu werden brauchen Linda und ich im Schnitt  fünf bis sechs von den Taschen pro Nase. Meine Empfehlung: Bestell Sourcream dazu und ein gezapftes, georgisches Argo – grandios!

Uns ist aufgefallen, dass das Marto auch bei den Einheimischen ein beliebter Spot ist und viele Georgen vorbeikommen und sich in einer Art Pizzaschachtel die Khinkalis mit nach Hause nehmen. Von daher, lasse den Laden auf keinen Fall aus bei deinem Trip durch Tiflis!!!

Kurz und knapp: Der beste Khinkali-Laden in Tiflis!
Preislich: TOP! – 5 Khinhalis + 1 Bier: ca. 3,50 Euro
Adresse: Marto Khinkali (Maps)

No. 2 Shavi Lomi

Das Shavi Lomi kennen wir von einer Freundin, die wir während unserer Reise durch Guatemala kennengelernt haben. Candy wohnt mittlerweile in Tiflis und ist mit uns ins Shavi Lomi gegangen.

Shavi Lomi Restaurant

Vom Ambiente natürlich was ganz anderes als unser No.1 Tipp, da es gediegener und für georgische Verhältnisse doch eher ein hochpreisiger Laden ist. Auch unter Woche empfiehlt es sich, vorab zu reservieren – das kannst du übrigens über Facebook machen!

Das Shavi Lomi hat einen entspannten und bewachsenen Innenhof und drinnen antikes Mobiliar mit einer interessanten Spiegelfront.

Hier haben wir Sulguni bestellt – eine Vor- bzw. Nachspeise in Georgien. Zusammengerollter Milchkäse, der sogar mir (als Käse-Skeptiker) geschmeckt hat.

Aber auch Steak-Liebhaber kommen in diesem Restaurant nicht zu kurz. Ich hatte in Tenderloin Steak mit einer Cherrysause, welches wirklich erstklassig war! Die anderen Speisen lehnen sich, wie der Name schon vermuten lässt, an die israelische Küche an, wobei es auch ein großes Angebot an vegetarischen Gerichten gibt.

Kurz und knapp: Unser bestes Steak-Dinner
Preislich: Eher teuer –  Abendessen zu zweit mit 2 Bieren ca. 27 Euro
Lage: Shavi Lomi (Maps)

No. 3: Zakhar Zakharich

Dieses Restaurant findest du am Antiquitätenmarkt am Ende der Dry Bridge. Wenn du mit dem Shoppen von altem Soviet-Stuff fertig bist, bekommst du hier neben gutem Wein auch einen guten Khinkali Topf.

Ebenso können wir das Chakapuli, ein Tontopf mit Fleisch, Kartoffeln und Gemüse empfehlen, dazu – wie in fast jedem Lokal üblich – einen grandiosen Separavi Rotwein.

Aufgrund der guten Lage ist der Laden am Wochenende gut besucht und liegt preislich im Mittelfeld. Überrascht hat uns die Vielfalt an georgischen Speisen, sodass man hier auch mal was exotischeres versuchen kann, was nicht in jedem Touri-Laden angeboten wird.

Kurz und knapp: Georgische Vielfalt
Preislich: Mittel bis preiswert: Dinner zu zweit mit Wein – 16 Euro
Lage: Zakhar Zakharich (Maps)

No. 4 – Machakhela

Es scheint der Touri-Spot No. 1 zu sein in unserem Tbilisi Restaurant Ranking, da dieses Lokal direkt hinter dem berühmten „I Love Tbilisi“ Schriftzug liegt.

Touristen Restaurant Tiflis

Was uns aber aufgefallen ist, dass bei unseren Besuchen fast nur Einheimische zu sehen waren, also ist es wohl auch ein Laden, der wirklich was Gutes zu bieten hat.

Die Karte mit den bunten, laminierten Bildern zielt hingegen sehr auf Tourismus ab und macht es auch für Menschen ohne jegliche Vorstellungskraft leicht, etwas zu finden.

Wir haben dort sowohl die Kebabs, ein paar kleine Gerichte und natürlich das Bier getestet! Alles war wirklich gut – besonders das Bohnenpüree – und zudem ist das Machakhela natürlich super zentral gelegen.

Machakhela Restaurant

Mitten in der Altstadt nahe den Schwefelbädern herrscht hier natürlich reges Treiben, wobei die Terrasse bei gutem Wetter ein Top Platz ist, um das Spektakel zu beobachten.

Kurz und knapp: Zentral, touristisch, aber gut!
Preislich: Durchschnittlich: Ein großes Khachapuri (typisches Brot mit Ei und Käse) keine 3 Euro
Lage: Machakhela (Maps)

Ebenfalls interessant: Georgien Rundreise – Ein Roadtrip durch Kaukakus

No. 5 – Duqani

pkhali georgisches gericht

Leider haben wir das Duqani erst relativ spät während unseres Aufenthaltes in Tilfis entdeckt und waren deshalb nur einmal dort, sonst wären wir sicherlich öfter hier hingegangen.

Das Duqani ist von außen eher unscheinbar: Eine Treppe führt dich in das tiefergelegte Restaurant, wobei dich der in blau gehaltene Gewölbekeller direkt von seinem Charme überzeugen wird.

Die Speisekarte ist mit den typischen Gerichten prall gefüllt und eine Weinkarte hat zumindest für uns keine Wünsche offengelassen – 1 Liter von dem guten roten Hauswein geht immer 😉 Der Vorspeisenteller mit „Phkali“ ist der Wahnsinn und auch die anderen Gerichte waren wirklich super lecker!

Kurz und knapp: Charmant mit super Hauswein!
Preislich: Mittel – Gerichte 4-5 Euro
Lage: Duqani (Maps)

Tbilisi Restaurant Guide – Bonus: No. 6 – Mapshalia

Jetzt wird’s rustikal! Wenn du die Davit Aghmashenebeli Ave entlang schlenderst, wird dir das Mapshalia wahrscheinlich gar nicht auffallen. Wir haben es im Internet gefunden und sind aufgrund der einheimischen Speisen eingekehrt.

Wir haben den letzten Zweiertisch bekommen und waren überrascht, als wir eine Karte mit englischer Übersetzung bekamen. Soweit wir es überblicken konnten, haben wir nur Einheimische gesehen, die sich auch wahrscheinlich gefragt haben, warum wir ausgerechnet diesen Laden ausgewählt haben.

Hinter uns saßen ältere georgische Männer, die sich den Wein hinter die Binde gekippt haben, wie wir es vielleicht „mal“ mit Bier machen würden. 😉 Übringens gibts auch hier das heimische Black Lion Craft Bier!

Black Lion Craft Beer

Relativ kühl hat die Kellnerin unsere Bestellung aufgenommen und wir waren uns beide sicher, dass sie aus Desinteresse nur die Hälfte notiert hat. AAABER… nach wenigen Minuten hatten wir alles auf dem Tisch: Phkali (Spinat mit Walnüssen), Salat und „Chicken Kharcho“ und „Kuchmachi Beef“- keine Ahnung was da überall drin war, aber uns hat es wirklich gut geschmeckt.

Kurz und knapp: Einheimisch rustikal!
Preislich: Super günstig –  Wir haben mit allem zusammen 6,50 gezahlt
Lage:  Mapshalia (Maps)

Weitere Restaurant Tipps für Tiflis

Khachapuri
Klassisches Khachapuri in Georgien (Brot in Bootform mit Ei und Käse)

Nachdem wir die Free Walking Tour in Tiflis mitgemacht haben, die wir übrigens sehr empfehlen können, haben wir von unserem Guide Levan eine lange Liste an Restaurantempfehlungen bekommen. 

  • Shemomechama old Tbilisi – Gute Khinkali und Adjarian Khachapuri
  • Gvimra – Georgische Fusionküche, Oranganischer Wein und Craft beer etc.
  • Aristaeus Ethno Wine Bar –  Natürlich Wein
  • Sormoni – Fantastische georgische Küche, aber etwas außerhalb
  • Cafe Leila (Vegetarisch) – Hausgemachte Limonase, Adjapsandali (Georgisches Gemüsegericht), Kaklucha (Süßspeise mit Honig, Walnüssen und Karamel)
  • Kiwi Cafe (Vegane Speisen)
  • Skola – Gutes Frühstück und super Kaffee (hier waren wir auch begeistert!)
tschurtschela georgischer snack
Tschurtschelas - Diesen Snack findest du übrigens an jeder Straßenecke!

Tbilisi Restaurants: Fazit

Mit diesen Tipps sollte dir sicherlich nicht langweilig werden. Wir waren fast sieben Wochen in der Tiflis und hätten noch viele dranhängen müssen, um wirklich alle Restaurants in dieser City abzuhaken.

Die Millionenstadt hat super viele Restaurants zu bieten und die meisten Speisen waren  – zumindest für uns – eher unbekannt, sodass es wirklich Spaß macht, verschiedene Lokale und Gerichte auszuprobieren.

Ich hoffe du findest deinen Lieblingsladen und wenn du einen weiteren Tipps für uns hast, schreib uns gerne in die Kommentare, wir waren sicherlich nicht das letzt Mal in dieser City!

Weitere interessante Beiträge

Scroll Up